Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

 

 Voranzeige:

 

 

 

SAD

 Die einzige Offizielle Metallica Tribute-Band

 Live am 25 Oktober 2024       

https://nordwest-ticket.de/thema/meisenfrei-blues-club

 

 

Konzerte im April

 

Montag, 15.4.2024

 

Carl Verheyen Band

Funky Blues, USA

Carl Verheyen (vcls/gtr), Troy Dexter (gtr/kbrds/vcls), Dave Marotta (bss), John Mader (drms)

 

Und hier ein wahrer Hochkaräter des Blues: Carl Verheyen gibt sich in unserer kleinen Kulturstätte mal wieder die Ehre. Und natürlich wird er das machen, wofür der musikalische Tausendsassa (nicht nur Produzent, Studiomusiker oder Songwriter, sondern u.a. auch mit Supertramp auf den richtig großen Bühnen zu Hause) weltweit berühmt ist: Der Gitarre wundervolle Musik entlocken, ganz gleich, ob tieftrauriger Blues, Rock, Jazz oder sogar Country von der Bühne ertönt. Parole des Abends: Kommen, hören und über soviel Virtuosität staunen, und das gilt selbstverständlich auch für seine Mitstreiter! (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Dienstag, 16.4.2024

 

Danny Bryant

Blues, England

Danny Bryant (vcls/gtr), Marc Raner (gtr), Jamie Pipe (kbrds), Paul Mallatratt (bss), Dave Raeburn (drms)

 

Wir sind alle glücklich, dass Danny Bryant schon mehrfach zu Gast im Blues Club war. Und wir sind verdammt nochmal richtig glücklich, dass er wieder da ist! Danny ist ein Ausnahme-Gitarrist, dessen Musik langsam und schnell, leise und laut, sauber und dreckig, rund und kantig und schlicht und ergreifend perfekt rüberkommt – das ist Blues-Rock wie er sein muss! Mit seinen Mitstreitern präsentiert er mit kerniger Stimme vorgetragene Power-Bluesrock-Eigenkompositionen, wobei neben warmen, souligen Balladen auch ausgewählte Coverversionen die Show bereichern. Allen Liebhabern des Blues sei dieser Abend hiermit allerwärmstens ans Herz gelegt. (20Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 17.4.2024

 

Royal Vintage Trio

50's - 60's Rock'n'Roll Cover, Bremen

Michael Jason Janßen (vcls/gtr), Roy Peter (bss/vcls), Dietmar Hussong (drms/vcls)

 

Das Royal Vintage Trio hat sich einer alten Vorliebe, dem Rock & Roll der 50er und 60er Jahre, verschrieben. Mit drei Stimmen, Gitarre, Bass und Drums werden die Herren neben wohlbekannten Songs von Little Richard, Elvis & Co. auch Stücke aus der Frühphase der Beatles und Stones zu Gehör bringen. Neueren Krams und Ausflüge in Country-Gefilde gibt’s oben drauf, komplett in ein Vintage-Gewand gehüllt. Das Trio besteht aus drei versierten und verdammt munteren Musikern mit reichlich Erfahrung, die seit über zwei Dekaden ihren Beitrag zur musikalischen Gesamtsituation leisten. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 18.4.2024

 

Bad Temper Joe

Blues, Bielefeld

Joe (vcls/gtr/lpstl), Moritz Herrmann (gtr/vcls), Marcel Rahe (hrp), Max Dettling (bss), Paul Moser (drms)

 

Dass man auch in Deutschland ab und an den Blues haben kann, verstehen wir Nordlichter ganz besonders gut (Wetter, ihr wisst schon). Wenn man ihn aber auf so geniale Weise bekommt, wie es Bad Temper Joe vorexerziert, ist es einfach die helle Freude: Geniales Lap-Slide Gitarrenspiel, das Vergleiche mit dem des seligen Jeff Healey nicht zu scheuen braucht, eine wundervoll nach Whiskey klingende Stimme und ein komplett selbstverfasstes Repertoire sorgen für ein Blues-Erlebnis allererster Güte. Damit sein herzzerreißender, gefühlvoller und einmaliger Sound auch Live so richtig gut rüber kommt, hat Joe eine Band dabei, die sich wahrlich nicht im Hintergrund verstecken muss. Wer also guten, alten Blues komplett neu und ungewöhnlich erleben will, sollte dem Club heute dringend einen Besuch abstatten, zumal es wieder brandneuen und süchtig machenden musikalischen Stoff zu genießen gibt. (20Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Freitag, 19.4.2024

 

Oatles

Oasis Cover, Münster

Jo Maximilian (vcls/gtr/kbrds), Lars Rocholl (gtr/vcls), David Jung (bss), Marcel Mertens (drms), Johannes Aufgebauer (gtr/vcls)

 

Oasis – dieser Name steht für allerfeinsten und manchmal ziemlich genialen Britpop. Die Band um die dezent auffälligen Gallagher-Brüder produzierte Welthits wie Live Forever, Whatever, Wonderwall oder Don’t Look Back in Anger, um nur einige zu nennen. Die Oatles widmen sich dem Werk einer der erfolgreichsten Bands Großbritanniens und zelebrieren dieses sowohl optisch als auch akustisch ganz nah am Original – eine Oasis-Experience versprechen die Münsteraner. Und wie der Bandname bereits vermuten lässt, gibt es als Draufgabe auch noch ein paar Beatles-Hits. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Samstag, 20.4.2024

 

SPH Music Masters

Bandcontest, Deutschland

 

Heute wird es preiswürdig: Im Blues Club finden die SPH Music Masters statt. Das ist der größte Bandcontest seiner Art für Nachwuchsmusiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei möchten die Veranstalter vor allem eine nachhaltige Nachwuchsarbeit auf vielerlei Wegen fördern. Wer teilnimmt kann diverse Preise gewinnen, zusätzlich gibt es eine Chance auf die jährlich verliehenen Best Artist Awards für die besten Musiker. Die Gewinner werden zu je 50% vom SPH-Team und vom Publikum bestimmt. Heute sind mit dabei (Änderungen möglich): 12Ender, 4Kant, Dusty Darren Band, Lucky Mirlo, Monosapien, Sinan. Der Vorverkauf findet nur über den Veranstalter statt. Näheres dazu (und zu allem anderen): https://www.sph-music-masters.de (19Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Sonntag, 21.4.2024

 

Subsignal / Powerized

Progressive Rock, Süddeutschland / Niederlande

Subsignal: Arno Menses (vcls), Markus Steffen (gtr), Markus Maichel (kbrds), Martijn Horsten (bss), Dirk Brand (drms)

 

 

 

Powerized: Nick Holleman (vcls), Thom Schotel (gtr/bss/gg), Ralph Adriaansen (drms)

 

Jetzt wird es progressiv. Oder genauer progressive. Subsignals Musik ist melancholisch, innovativ, emotional und dabei höchst melodisch. Dabei ist die Truppe keineswegs eingefahren: auch Elemente anderer Musikrichtungen wie AOR oder Heavy Metal werden stilsicher eingesetzt. Dass Subsignal dies auf höchstem Niveau tut, kann man nicht nur am Erfolg ihrer bisherigen Alben sehen, sondern auch daran, dass sie bereits als Support für Jane und Saga tätig waren. Dass sich die Band auch und gerade als Live-Formation begreift, beweisen sie heute ein weiteres Mal auf unserer Bühne im Rahmen ihrer „A Poetry of Rain“-Tour. Den Abend eröffnet die niederländische Band Powerized, deren energiegeladener und multiinstrumentaler Pop seinesgleichen sucht. (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Montag, 22.4.2024

 

Rosalie Cunningham

Rock, Großbritannien

Rosalie Cunningham (vcls/gtr), Rosco Wilson (gtr/vcls), Claudia Gonzalez Diaz (flt/bss/vcls), Aaron Boll Thompson (kbrds), Raphael Mura (drms)

 

Rosalie Cunningham dürfte dem einen oder der anderen durch ihre ehemalige, von der Kritik gefeierten Band Purson bekannt sein. Seit einiger Zeit wandelt sie auf Solo-Pfaden, doch bei ihrer musikalischen Mischung aus klassischem Psych-Rock, Prog und Folk, durchsetzt mit kabarettistischen Einlagen, bewahrt die preisgekrönte Singer-Songwriterin und Multiinstrumentalistin ihre unverwechselbare Persönlichkeit. Die Qualität des Songwritings, ihrer Stimme und Performance sowie die schiere Bandbreite ihres Schaffens versprechen einen ungemein spannenden Abend mit einem der größten musikalischen Talente Großbritanniens. (20Uhr - AK 28,-)

 

 

 

 

Dienstag, 23.4.2024

 

Harlem Lake

Blues Rock, Niederlande

Jane Timmer , Dave Warmerdam , Jonny van den Berg , Kjelt Oslendorf , Benjamin Corbijn

 

Unsere heutigen Gäste stammen zwar nicht aus dem Mississippidelta, leicht feuchten Untergrund sind sie als Niederländer aber trotzdem gewöhnt: Harlem Lake liefert eine grandiose Mixtur aus rohem 70er-Jahre-Soul mit zeitgenössischem Blues-Rock und Americana, die einfach nur Spaß macht. Die Gewinner der European Blues Challenge zeigen bei jedem einzelnen Song, warum sie den Preis völlig zu Recht erhalten haben. Hier treffen durchdachte Arrangements auf ein rundum gelungenes Songwriting. Die Instrumentalisten klingen derart authentisch, dass man sie sofort in Harlem verorten würde – und nicht im Haarlemmermeerpolder. Darüber thront die Stimme einer Sängerin, deren kraftvolle und ausdrucksstarke Stimme den Vergleich mit den ganz großen Damen des Blues nicht zu scheuen braucht. Trotz des etwas ungünstigen Wochentages sei diese junge Band allen Freunden des klassischen und doch durch und durch modernen Blues und Blues-Rock wärmstens ans Herz gelegt. (20Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 24.4.2024

 

Local Radio's Rocking Safari

Trash-Punk-Crossover / Crossover Punk & Metal, Ostfriesland / Hamburg

 

  Thrashing Pumpguns: Rolf (vcls), Ayhan M. (gtr), Buddy (gtr), Kenjamin (bss), Victor (drms)
 

 

Angri Ally:

Bei unserer traditionellen Safari, wie immer gehostet von Local Radio, gibt’s heute ordentlich was auf die Lauscher! Angri Ally bietet „Trash-Punk-Crossover“ aus Ostfriesland. Das Publikum erwartet ein gemischtes Ensemble, eine gewisse Bereitschaft, kräftig auf die Bühnenbretter zu hämmern und verdammt viel Dampf im Kessel. Da auch die Songs von der eher unsentimentalen Sorte sind, geht’s so richtig ab! Auch die Thrashing Pumpguns bieten Musik der eher handfesteren Sorte. Die Schrotflinte im Bandnamen hat durchaus ihre Berechtigung, wenn man dem Crossover-Metal-Punk lauscht. Auch bei dieser Band gilt: Die Feinfühligen und Sensiblen unter unseren Zuhörern lauschen heute der Nachtigall, für alle anderen gilt: Es wird hart, es wird geil, es wird laut! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 25.4.2024

 

Ohrenfeindt

Deutsch Rock, St. Pauli

Chris Laut (vcls/hrp/bss), Pierre "Keule" Blesse (gtr/vcls), Andi Rohde (drms)

 

Ohrenfeindt macht auf ihrer „Wenn Der Teufel Anruft“- Tour Halt im Blues Club. Wer sich von diesem diabolischen Motto nicht abschrecken lässt, der erlebt allerbesten Vollgasrock aus St. Pauli – und das seit fast 30 Jahren: Darauf erst mal ein Murmelbier! Ehrlicher, dreckiger, selbst verzapfter, lauter Roggenrohl: Das ist das Erfolgsrezept von Ohrenfeindt. Mundharmonika, Gitarre, fette Riffs und rauer, heiserer Gesang sind die Zutaten für famosen Power-Rock, der in Bauch, Beine und ins Gehirn geht. Wer das umtriebige Trio schon einmal Live erleben durfte, weiß, dass hier keine Gefangenen gemacht werden und das durchaus Suchtgefahr besteht. (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Freitag, 26.4.2024

 

SPH Music Masters

Bandcontest, Deutschland

 

Heute wird es wieder preiswürdig: Im Blues Club finden die SPH Music Masters statt. Das ist der größte Bandcontest seiner Art für Nachwuchsmusiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei möchten die Veranstalter vor allem eine nachhaltige Nachwuchsarbeit auf vielerlei Wegen fördern. Wer teilnimmt kann diverse Preise gewinnen, zusätzlich gibt es eine Chance auf die jährlich verliehenen Best Artist Awards für die besten Musiker. Die Gewinner werden zu je 50% vom SPH-Team und vom Publikum bestimmt. Heute sind mit dabei (Änderungen möglich): B€nn!, Caramel, Conscience, Dirty Cream, Marmor, Shine, Venus Was A Diver. Der Vorverkauf findet nur über den Veranstalter statt. Näheres dazu (und zu allem anderen): https://www.sph-music-masters.de (19Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Samstag, 27.4.2024

 

Voodoo Lounge

Rolling-Stones-Cover, Braunschweig

Bobby Ballasch (vcls), Dennis Czerner (vcls/gtr), Janek Balke (gtr/vcls), Dirk Wachsmuth (pn/vcls), Immo Beuse (bss/vcls), Eric Laabs (drms)

 

Für all diejenigen, die die letzten Jahre womöglich tiefgefroren oder auf den äußeren Saturnringen verbracht haben, sei es hier noch einmal gewissermaßen amtlich festgeschrieben: Voodoo Lounge sind sechs Musikverrückte, deren Anspruch es ist, den Spirit der legendären und nicht enden wollenden Gerüchten zufolge sogar immer noch - zumindest partiell - aktiven reichsten Rentnerband dieses Planeten in ihren ekstatischen Shows darzubieten. Unwesentlich authentischer als diese Band aus dem Welfenland sind dabei wohl nur die Originale selbst - aber die sind dafür auch ganz wesentlich zerknitterter. Stones-Feeling plus Stones-Mucke plus ein Frontmann, der wie der junge Mick Jagger aussieht und klingt: Wer auf Steinschlag steht, wird hier aufs Feinste bedient, denn diese Band ist Europas Beste in ihrem Fach – und das seit über 25 Jahren. (21Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Dienstag, 30.4.2024

 

Pfefferminz

Westernhagen-Cover, Deutschland

Andreas "Hebby" Gramkow (vcls), Heiko Siebert (gtr), Jockel Lüdecke (gtr), Dirk Meissner (kbrds), Aldo Harms (bss), Sunny Peterson (drms)

 

Heute ist mal wieder Walpurgisnacht. Wer aus welchen Gründen auch immer nicht willens oder fähig ist zum Brocken zu fliegen, hat die Auswahl unter zahlreichen "Tanz in den Mai"-Angeboten. Deren bestes sich natürlich wie immer hier im Club findet, wo geradezu traditionell die Mannen von Pfefferminz sich anheischig machen, von zart balladesk bis hart losbretternd die große weite Wunderwelt der Westernhagen-Musik vor uns auszubreiten. Und auch wenn Marius rückfällig geworden und auch selbst wieder gelegentlich live konsumierbar ist: Dieses superbe Sextett bietet einfach das bessere Live-Ereignis, und das höchstgelobt seit über einem viertel Jahrhundert! (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Konzerte im Mai

 

Mittwoch, 1.5.2024

 

Bywater Call

Blues, Gospel, Soul & Rock, Kanada

Dave Barns , Meghan Parnell , Mike Meusel , Bruce McCarthy , Alan Zemaitis , Julian Nalli , Stephen Dyte

 

Die Band Bywater Call gründete sich 2017 – und sackte praktisch sofort ihren ersten Preis ein. Kein Wunder, denn die wunderbare Mixtur aus Southern, Rock, Soul, Gospel und Blues bleibt sofort im Gedächtnis hängen. Im Zentrum des Sounds stehen die kraftvolle, nahezu rohe Stimme von Meghan Parnell und das gefühlvolle Slide-Spiel von Dave Barnes. Ergänzt werden die beiden von einer kompletten Truppe samt Bläsersatz. Die Einflüsse von The Allman Brothers, Tedeschi Trucks Band, Aretha Franklin, Otis Redding oder The Band sind unüberhörbar, die Musik der Kanadier ist jedoch ihr ganz eigenes Ding. Wir sind uns sicher, dass die wundervollen Songs von Bywater Call das Publikum heute Abend verzaubern werden! (20Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 2.5.2024

 

Blank Manuskript

Progressive Art-Rock, Österreich

Alfons Wohlmuth (vcls/flt/bss), Peter Baxrainer (gtr/vcls), Jakob Aistleitner (gtr/flt/sxfn), Dominik Wallner (kbrds/vcls), Jakob Sigl (drms/vcls)

 

Jetzt kommt Musik für Spezialisten und solche die es werden wollen: Blank Manuskript überrascht den geneigten Zuhörer mit Musik, die man am ehesten bei Artrock verschubladen kann. Ähnlichkeiten kann man bei Camel oder Pink Floyd finden, wenn man denn unbedingt welche suchen muss. Besser ist aber: vorbeikommen, zuhören, staunen! Symphonische Dichte und mehrstimmige Gesangsparts treffen hier auf psychedelische Improvisationen und bildhafte und zugleich mystisch gehaltene textliche Elemente – das ergibt meist geheimnisvolle Erzählungen, die von der Musik getragen und transportiert werden und „normale“ Gehörgewohnheiten über den Haufen werfen. Diese Band hat sich inzwischen von einem Geheimtipp zu einer festen Institution entwickelt! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 3.5.2024

 

Mob Rules

Heavy Metal, Delmenhorst

Klaus Dirks (vcls), Sven Lüdke (gtr), Jan Christian (kbrds), Markus Brinkmann (bss), Nikolas Fritz (drms)

 

Mob Rules, das ist Melodic Power Metal vom Feinsten, und das, hier ist ein Tusch angebracht, seit über 25 Jahren! Der Sound wird geprägt durch ein eng verzahntes Zusammenspiel aus tief melodischem Gesang, kraftvollen Gitarren, atmosphärischen Keyboards und einem druckvollen Rhythmusfundament. Darüber hinaus hat sich die Band mit ihrem bisherigen Schaffen den Ruf erworben, auch thematisch weit über den reinen Hard´n`Heavy-Tellerrand hinausblicken zu können, so dass sich nicht nur treue Anhänger sondern auch neue Fans auf ein außergewöhnliches Konzert freuen können. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Samstag, 4.5.2024

 

Beyond The Rainbow

Rainnbow Cover, Mannheim

John "Jaycee" Cuijpers (vcls), Andy "Doc" Kraus (gtr), Andreas König (hmmnd/kbrds), Marc Fibich (bss), Matz Kraus (drms)

 

Nachdem Gitarren-Legende Ritchie Blackmore 1975 Blackmore Deep Purple verließ, formierte er Rainbow. In dieser Band setzte er seine musikalischen Ideen und Ideale konsequent um und kreierte zusammen mit dem 2010 verstorbenen Sänger Ronnie James Dio melodiöse, dramatische und virtuose Rockmusik, die auch heute noch ihresgleichen sucht. Die Band erschuf ebenso geniale wie unterschiedliche Songs: Long Live Rock’n’Roll oder Since you been gone, Stargazer oder Gates of Babylon, oder Catch the Rainbow und Temple of the King dürften zum musikalischen Allgemeinwissen zählen. Beyond the Rainbow erweckt die Musik von Rainbow zu neuem Leben und zelebriert die legendären Werke live auf Original-Instrumenten. Dabei werden Gitarrist Andy „Doc“ Kraus, ein wahrer Blackmore-Enthusiast, sowie der niederländische Ausnahmesänger John Cuijpers, unter anderem als Frontmann der Bands Praying Mantis sowie Ayreon Universe bekannt, im Mittelpunkt stehen. (21Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 8.5.2024

 

Rock Steady

Rock Cover, Hamburg

Frank Bischoff (vcls/gtr), Jürgen Daehn (gtr), Arno Goernig (gtr/vcls), Manfred Vesper (bss/vcls), Ulli Foth (drms/vcls)

 

Am Tachvorvaddertach gibt´s traditionell von Rock Steady Rock Klassiker aus 40 Jahren Musikgeschichte um die Ohren. Es gibt Songs von Limp Bizkit, AC/DC, Papa Roach, Whitesnake, ZZ Top und Led Zeppelin, oder auch von Nirvana, H-Blocks und Blur zu hören. Hier wird alles geboten was abgeht. Aber auch für die Metalfans wird gesorgt mit Musik von Metallica, Rage against the machine, Motörhead und Megadeath, und und und....Was sonst noch so alles Feines aus den Boxen in eure Gehörgänge dringt erfahrt ihr am Besten, in dem ihr mit den Jungs auf kühle Getränke zur Rock Party erscheint. Die Band wird euch mit virtuoser Kost verwöhnen und sich den Allerwertesten aufreißen, so wie sie es immer machen, denn das ist was sie lieben und leben. Rock On! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 9.5.2024

 

Winehouze

Amy-Winehouse-Cover, Bremen

Jutta Gürtler (vcls), Frederic Drobnjak (gtr), Frederic Fred Drobnjak (gtr), Bastian Kahrs (pn), Tammo Pitters (sxfn), Oliver Helmert (sxfn), Johannes Roosen-Runge (trmpt), Matthias Klenke (bss), Mathias Büsseler (drms)

 

Amy Winehouse schrieb mit ihrer Musik Geschichte. Diese Geschichte möchte Winehouze aufgreifen und weitererzählen. Frontfrau Jutta Gürtler und der Rest der Truppe durchlaufen noch einmal den musikalischen Werdegang der atemberaubenden Soulsängerin, die im frühen Alter von 27 Jahren verstarb. Dabei wird die Band einen äußerst unterhaltsamen Abend mit biografischen Anekdoten und hörbaren Leckerbissen aus Amys Leben bieten. Mit Ehrerbietung, Respekt und jeder Menge Spielfreude an den Songs zwischen Soul und Jazz spielt Winehouze Stücke aus den Erfolgsalben „Frank“, „Back to Black“ und „Lioness: HiddenTreasures“. (21Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Freitag, 10.5.2024

 

Rock Passion

Rock Cover, Bremen

Annika Sell (vcls), Ines Sell (gtr/vcls), Nico Morisse (gtr), Claudius Goegel (gtr), Freddy Serifovic (bss), Wolfgang Kurz (drms)

 

Heute finden sich bei uns gute alte Bekannte ein, die seit mehr als 10 Jahren die gemeinsame Leidenschaft für Rockmusik verbindet: Damit wäre nicht nur der Bandname geklärt, sondern auch die Richtung, in die sich der heutige Abend musikalisch entwickelt: Songs von Bon Jovi, Foreigner und Iron Maiden aber auch von Gotthard oder Jorn bieten einen großartigen Rundumblick in Bezug auf alles was rockt. Die Musiker haben durchweg langjährige Erfahrungen in verschiedenen Formationen der unterschiedlichsten Stilrichtungen gesammelt und das hört man, denn sie spielen mit … Passion! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 11.5.2024

 

Derhb / Mediokrist /

Alligator Fight Club

Metalcore / Alternativ Rock, Bremen / NRW / Thüringen

 

  Derhb: Axel Kolb (vcls), Mirko Jatsch (gtr), Jan Reek (gtr), Jonas Barsch (bss), Tim Wieggers (drms)
 

 

Und nun wird es ein weiteres Mal dreimal deftig: DERHB präsentiert Metalcore mit deutschen Texten – das ist bereits nahezu ein Alleinstellungsmerkmal. Bei ihrem erfahrungsgemäß einschlägigen Auftritt erwartet das Publikum eingängige Melodien, Refrains zum Mitsingen und eine antreibende Stimme für ein tiefsinniges Headbang-Erlebnis der DER(H)Ben Art. Mediokrist: das ist moderner Metal. Die Band steht für die Symbiose aus Anspruchsdenken und Zugänglichkeit. Intensive Songs, in denen Welten erschaffen werden, nur um sie wieder zu zerstören - Hart. Authentisch. Emotional. Das Genre in dem sich Mediokrist bewegt, ist klar dem Metal zuzuordnen. Mit dezentem Einsatz von Synthesizern und ruhigen Elementen entsteht eine Dynamik, die dem Zeitgeist entspricht, zum Nachdenken anregt und bewegt. Alligator Fight Club ist eine fünfköpfige Rock-Band aus dem hohen Norden der Republik. Im Vordergrund stehen melodische Refrains, verzerrte Gitarren, mehrstimmige Gesänge und ein eingängiger Bass-Sound, alles mit der gebotenen Härte dargeboten. Dazu versprechen die Jungs eine vielseitige und emotionsgeladene Show, eingängige Refrains und druckvolle Riffs. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 14.5.2024

 

Electric Guitarlands 2024

Rock, Italien

Francesco Caporaletti (vcls/bss), Rowan Robertson (gtr), Florian Opahle (gtr), Nick Johnston (gtr), Angel Vivaldi (gtr), Roberto Pirami (drms)

 

Heute gibt es die zweite Ausgabe der Electric Guitarlands, die bereits letztes Jahr für Erstaunen und Begeisterung sorgten. Was passiert, wenn man vier der größten Rockgitarristen, namentlich Florian Opahle („The Master of Harmony“, langjähriges Mitglied von Jethro Tull und der Greg Lake Band), Angel Vivaldi („The Futuristic Vision“), Nick Johnston („Sound Explorer“) und Rowan Robertson („Experience and Versatility“, arbeitete bereits mit 17 mit Ronnie James Dio) zusammen mit Roberto Pirami an den Drums und Francesco Caporaletti am Bass in einen Tourbus sperrt und auf das Publikum loslässt? Es gibt ein Konzert wie eine Naturgewalt! Jeder der vier Axtvirtuosen wird heute Abend 30 minutenlang sein Können präsentieren, wobei neben eigenen Kreationen der Künstler auch Songs von Jethro Tull, Black Sabbath, DIO , Rainbow, Beatles, Gary Moore, Jimi Hendrix und anderen zu Gehör aufgeführt werden. Und am Ende gibt es als Dreingabe noch eine Jamsession aller Beteiligten! Wer sich also auf den neuesten Stand der Gitarrenkunst bringen lassen will (oder der Meinung ist, dass es nie genug Saiten auf der Bühne geben kann): herkommen! (20Uhr - AK 40,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 15.5.2024

 

Unterneuland

Alternative Indie & Rock, Bremen

 

 

Franka (vcls), Kristian (gtr/vcls), Clemens (bss/vcls/snthszr), Sam (drms/vcls)

 

Das Quartett Unterneuland hat sich viel vorgenommen, denn es will nicht nur das Rad der Musik neu erfinden, sondern sogar ganz neue Klangerlebnisse erschaffen. Geboten werden eine treibende Rhythmusgruppe, eine leidenschaftlich schmackhafte Gitarre, würzige Synths und verspielt ernste Texte, inspiriert durch Bands wie MGMT, Ton Steine Scherben, The Killers, John Carpenter und AC/DC. Uns erwartet ein wilder Mix vieler Genres, dargebracht von einer jungen, dynamischen und experimentellen Band. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 16.5.2024

 

Free At Last

Blues Rock, Stade

Andreas Druge Augspols (vcls/gtr/hrp), Carl "Doc Rock" Schäfer (gtr/vcls), Joachim Hey Joe Hennig (bss/vcls), Peter Pete The Beat Rumstig (drms/prcssn)

 

Die Band Free gab es gerade einmal 5 Jahre. Trotzdem schafften die Briten es in dieser kurzen Zeit Evergreens wie „Wishing Well“, „Little Bit of Love“ und natürlich „All Right Now“ zu erschaffen. Da ist es mehr als nur erfreulich, dass es sich 4 Nordlichter zur Aufgabe gemacht haben, die Musik der Band um den begnadeten Sänger Paul Rodgers wieder aufleben zu lassen. Doch auch aus dessen Zeit bei Bad Company und aus seinen Soloprojekten gibt es Songs neu oder auch wieder zu entdecken. Das Programm wird ebenfalls durch andere musikalische Highlights dieser Zeit und eigene Songs ergänzt. Dabei möchte Free At Last keineswegs stur covern. Wie sie sagen: „…vielmehr erspielen wir die Seele des Songs, um ihn so klingen zu lassen, wie unser eigenes Baby...“. Und genau das wollen wir hören. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 17.5.2024

 

Tattooed Ladies

Blues Rock, Bremen

Till Brüggemann (vcls), Rolf Kaiser (gtr/vcls), Sebastian Franke (bss), Arend Mester (drms)

 

Hier kommen vier gestandene, erfahrene und versierte Musiker zusammen, um es richtig krachen zu lassen: Damen sind zwar keine in Sicht (und Tätowierungen waren bei ihrem letzten Auftritt auch nicht allzu auffällig), dafür gibt es Rock und Bluesrock satt. Rory Gallagher gibt’s auf jeden Fall zu hören, für Joe Bonamassa, Gary Moore, Gary Clarke Jr., Cream oder Free stehen die Chancen verdammt gut. Verdammt gut gilt selbstredend auch für die versammelten Musikanten, die allesamt seit Jahren zur Bremer Rock-Prominenz gehören und das Wochenende musikalisch perfekt einleiten. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 18.5.2024

 

SPH Music Masters

Bandcontest, Bremen

 

Heute wird es preiswürdig: Im Blues Club finden die SPH Music Masters statt. Das ist der größte Bandcontest seiner Art für Nachwuchsmusiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei möchten die Veranstalter vor allem eine nachhaltige Nachwuchsarbeit auf vielerlei Wegen fördern. Wer teilnimmt kann diverse Preise gewinnen, zusätzlich gibt es eine Chance auf die jährlich verliehenen Best Artist Awards für die besten Musiker. Die Gewinner werden zu je 50% vom SPH-Team und vom Publikum bestimmt. Heute sind mit dabei (Änderungen möglich): Government Of The Dudes, Shellshock, Ultraviolett. Der Vorverkauf findet nur über den Veranstalter statt. Näheres dazu (und zu allem anderen): https://www.sph-music-masters.de (19Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Sonntag, 19.5.2024

 

Green Blues Band

Blues, Bremen

Ole Morisse (gtr/vcls), Danny Lee (hrp), Christian Figge (bss), Rasmus Bruns (drms)

 

Wo könnte man Pfingsten besser verbringen als traditionell im Grünen? Die Mannen der Green Blues Band machen Blues und Blues-Rock, aus eigener Feder, mit ordentlich Druck und einer bei diesen Protagonisten gewohnt und erwartet hohen Qualität. Die Band um den notorisch bekannten und gern gesehenen Ole Morisse samt seinen einschlägigen Mitstreitern gehört mit ihrem unverkennbaren Sound zu dem Besten, was einem an Talent und Technik zustoßen kann. Ein Abend von Könnern für Kenner – absolut sehens- und hörenswert. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 22.5.2024

 

Teaser

Hard Rock, Minden

Michael Seils (vcls), Nils Wunderlich (gtr/vcls), Peter Koch (bss/vcls), Kai-Uwe Lange (drms)

 

Die Band Teaser zelebriert Classic Rock. Eigene Songs und Interpretationen musikalischer Highlights von Grand Funk Railroad, Deep Purple, UFO, The Doors, Led Zeppelin, The Rolling Stones und vielen anderen Bands garantieren eine fette Rock ’n’ Roll-Party. Dabei werden Titel aufgeführt, die man nicht unbedingt erwartet und die treffsicher auf den Punkt gebracht werden. Die Truppe verspricht einen Abend zwischen Rockpalast-Stimmung und Beatclub-Atmosphäre, was beim letzten Mal verdammt gut geklappt hat. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 23.5.2024

 

Local Radio's Rocking Safari

Metalcore, Bremen

 

 

Black Goo: Anatoli 'Aaloha' Monov (vcls/bss), Kriss Danger (gtr), Kai Paulmann (drms)

 

Was kommt dabei heraus, wenn Kriss Danger (Tour-Gitarrist von David Hasselhoff, Seelenwinter, United4, Strykken, Unrest ...), das Schweizer Uhrwerk-Drumming von Kai Paulmann (Nikki Puppet, Zinker, D.N.A. ...) und der Schreihals und Tieftöner Anatoli ‘’Aloha’’ Monov ( Pumpgun, Slayensemble, Rumble Militia, Strykken ...) zusammen finden? Es kracht gewaltig! Metal, Core, Hardcore, MudMetal, SuperMetal, ThrashMetal – ganz egal, Hauptsache schwer und metallisch soll die Musik sein. Und das können wir bei The Black Goo garantieren. Die Band kündigt wirklich aggressive, groovige und sehr böse Musik an – ''all the way out''. Und um den Abend abzurunden, haben The Black Goo noch zwei weitere Bands mit dabei. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 24.5.2024

 

Mad Dog Blues Band

Blues, Bremen

Dirk Rademacher (vcls), Werner Nause (gtr), Werner Broos (gtr), Rolf Henschel (bss/vcls), David Buß (bss), Klaus Gärtner (drms)

 

Heute wird es ein langer Abend für Liebhaber des Blues: Keine Sorge, auch wenn der Name der Mad Dog Blues Band etwas anderes suggeriert: vor Enzephalomyelitis braucht sich heute Abend niemand zu fürchten. Ganz im Gegenteil, heute gibt es was zu genießen, und zwar wundervolle Musik solch großartiger Künstler wie Kenny Wayne Shepherd, Popa Chubby, Cream oder ZZ TOP und der Vargas Blues Band. Das ausgesprochen abwechslungsreiche Programm der Mad Dog Blues Band reicht von ruhigen Balladen bis zu krachenden Blues-Rock Titeln. Die Jungs haben fetten Groove, abwechslungsreiche Gitarrensounds und einen stimmgewaltigen Frontmann und Entertainer im Angebot und ihnen allen ist eines gemein: die Professionalität wird höchstens noch vom Spaß an der Arbeit übertroffen. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 25.5.2024

 

Moore & More

Gary-Moore-Cover, Köln

Frank Altpeter (vcls/kbrds), Bernd J. Kögler (gtr/vcls), Jochen Reinsberg (bss), Oliver Wolke (drms)

 

Heute ist eine der profiliertesten und erfolgreichsten Tibute-Bands zu Gast, die sich das Werk Gary Moores auf die Fahnen geschrieben hat. Dabei führen Moore and More nicht nur Stücke aus der Zeit der Solokarriere des nordirischen Musikers auf. Auch Songs aus Garys Zeit bei Colosseum II, Thin Lizzy, der Greg Lake Band und BBM (Jack Bruce, Ginger Baker & Gary Moore) kommen zu Gehör. Dabei gibt es bekannte und weniger bekannte Kompositionen zu bestaunen, auch wenn Klassiker wie Still Got The Blues, Walking By Myself, Parisienne Walkways, Friday On My Mind, Over The Hills And Far Away natürlich nicht fehlen dürfen. Und falls sich jemand um die Authentizität Sorgen machen sollte: Sowohl Gitarrist als auch Keyboarder von Moore and More spielen auf Original-Equipment! (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 29.5.2024

 

Touch Of Funk

Funk Cover, Bremen

Elke Brüning (vcls), Wolfgang Fellenberg (vcls), Wuizer Gabriel Febrez (gtr/vcls), Klaus Mielke (kbrds), Roy Peter (bss/vcls), Hans Freyse (drms), Dieter Krause (prcssn/vcls)

 

Das Leben sollte immer ein bisschen Dance Floor sein, finden Touch Of Funk aus Bremen. Das gut gelaunte Septett liefert dazu den mehrstimmigen Soundtrack – in einem Programm das locker R&B, Pop, Rock, Soul und (natürlich) Funk verbindet. Ob coole Neuinterpretation oder charmante Neuentdeckung: Touch Of Funk lässt es grooven – auf und vor der Bühne. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 30.5.2024

 

The Grey / Maestrock

Hard Rock, Braunschweig / Hannover

Armin Malik (vcls/gtr), Andre' Malik (bss), Jona Beichler (drms)

 

 

 

Salvatore (vcls) & Co

 

Unsere heutigen Protagonisten lehnen sich stilistisch an klassische Hardrock-Bands wie Black Sabbath, Thin Lizzy, Whitesnake oder Rainbow an. Die Band hat jedoch ebenfalls eine ganz klare eigene musikalische Linie und so wird dem Publikum ein breites Repertoire von harten Uptempo-Nummern bis hin zu melancholischen und ruhigeren Songs geboten. Die Jungs haben den Anspruch, auch und gerade live zu überzeugen – und das hat bei ihrem letzten Besuch vortrefflich geklappt. Stellt euch daher auf ein (metaphorisch) ganz hartes Brett ein. Und im Vorprogramm mit dabei ist Maestrock, aus Hannover. Stellt Euch also auf 'ne gaaanz laaange Nacht ein. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 31.5.2024

 

SPH Music Masters

Bandcontest, Bremen

 

Heute wird es preiswürdig: Im Blues Club finden die SPH Music Masters statt. Das ist der größte Bandcontest seiner Art für Nachwuchsmusiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei möchten die Veranstalter vor allem eine nachhaltige Nachwuchsarbeit auf vielerlei Wegen fördern. Wer teilnimmt kann diverse Preise gewinnen, zusätzlich gibt es eine Chance auf die jährlich verliehenen Best Artist Awards für die besten Musiker. Die Gewinner werden zu je 50% vom SPH-Team und vom Publikum bestimmt. Bei Redaktionsschluss standen die teilnehmenden Künstler noch nicht fest, wir informieren, sobald wir mehr wissen. Der Vorverkauf findet nur über den Veranstalter statt. Näheres dazu (und zu allem anderen): https://www.sph-music-masters.de (19Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Konzerte im Juni

 

Samstag, 1.6.2024

 

Layla Reloaded

Eric-Clapton-Cover, Harsefeld

Carl Schaefer (vcls/gtr), Andreas "Druge" Augspohls (vcls/gtr), Martin Seifert (kbrds), Andreas "Gomez" Nagel (bss/vcls), Alfred Schüch (drms), Torben Oldenbüttel (prcssn)

 

1970 nahm Eric Clapton zusammen mit Duane Allman und Mitgliedern der Band Delaney, Bonnie and Friends unter dem Pseudonym Derek and the Dominos das Album „Layla And The Other Assorted Love Songs“ auf. Das vierzigjährige Jubiläum nahmen die Musiker, die heute bei uns zu hören sind, zum Anlass, eine Revival Band zu gründen. Das Reportoire von Layla Reloaded beinhaltet zusätzlich zu ausgesuchten Songs dieses Albums auch Titel von Cream, Blind Faith und aus „Slowhands“ langer Solokarriere, so dass Fans (nicht nur) von Clapton ein wunschlos glücklich machender Abend erwartet. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 5.6.2024

 

Cascha

Deutsch Pop & Rock, Bremen

Carsten Schaffors (vcls), Artur Tomas (gtr), Thorsten Jüttner (gtr), Jochen Wurster (kbrds), Inge Bongartz (bss), Tamino Monka (drms)

 

Cascha präsentieren eigene Songs mit Ohrwurmcharakter und deutschen Texten, die vom Leben zwischen Himmel und Hölle und von allem was denkbar und undenkbar ist handeln. Mal leise, mal laut, mal langsam und dann wieder etwas schneller. Der Band geht es darum die Zuhörer auf eine Reise zu Geschichten mitzunehmen, die jeder in sich trägt. Cascha spielt Musik fernab vom Mainstream-Pop, die ins Ohr geht, das Herz trifft, im Kopf bleibt und die Beine zucken lässt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 6.6.2024

 

Sonic Health Club

Funk, Pop & Soul, Bremen/Oldenburg

Andrea Schwanzer (vcls), Karsten Beernink (gtr/vcls), Sven Proffe (kbrds), Andreas Sonntag (sxfn), Heiko Bode (bss), Frank Dziemba (drms/vcls)

 

Club trifft Club: Die Band Sonic Health Club ist mal wieder zu Gast. Egal ob groovender Funk-Pop, funkiger Pop-Soul oder soulige Funkballade: Andrea Schwanzer interpretiert die Songs gefühlvoll und mitreißend, während Felle, Bass und Tasten mit gewohnter Güte bearbeitet werden. Die Qualität der Sounds und Songs zeigt deutlich, mit wie viel Ideenreichtum, Spielfreude und Erfahrung die Bandmitglieder zu Werke gehen. Denn der Anspruch von Sonic Health Club ist, das Publikum mit intelligenter, frischer und erwachsener Musik zu begeistern, was ein ums andere Mal hervorragend klappt! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 7.6.2024

 

Godsnake

Melodic Trash Metal, Hamburg

Torger (vcls), Peter Pietrzinski (vcls/gtr), Stevo (gtr), Malt (gtr), Walt (bss), Sidney (drms)

 

Heute Abend läutet Godsnake ein schwerstmetallisches Wochenende ein. Die Band steht für Heavy Metal der Gegenwart mit Bezug auf einige wegweisende Altmeister: Straight, hart, rifflastig, ohne Mangel an Eingängigkeit und Hooklines. Wer unbedingt will, kann beim Zuhören Anklänge an Metallica, Trivium oder Hellyeah finden, in erster Linie bekommt man aber Godsnake geliefert, und das garantiert einen erfüllten Abend für Freunde der härteren Gangart, wie die Jungs jetzt seit fast zehn Jahren auf großen und kleinen Bühnen immer wieder unter Beweis stellen. (21Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Samstag, 8.6.2024

 

Keitzer / Yardfield Colony / Vomit Division / Morbitory

Death Metal / Death Grind / Black & Thrash Metal, HB / NRW / Chemnitz / HH

 

 

Yardfield Colony: Joachim (vcls), Holg (gtr), Pat (gtr), Till (bss), Kris (drms)

 

  Keitzer: Christian Silva Chaco (vcls), Michael Dölle (gtr), Nicolai Hinse (gtr), Simon Venig (bss), Tim Terhechte (drms)
  Vomit Division: Desmoted (vcls), Logos (gtr), Marius W (gtr), Bork (bss), Caine (drms)
 

 

Morbitory: Angelgrinder (vcls), Michael (gtr), Myers (bss), Kian (drms)

Feinfühlige Zeitgenossen könnten heute etwas überrascht sein. Denn das Motto des heutigen Abends lautet „Raging Terror IV“. Und das heißt: Es wird laut und es wird heftig. Da eine ausführliche Würdigung aller Bands den Rahmen dieses Programms sprengen würde, gibt es an dieser Stelle eine kurze Übersicht: Vomit Division (Bremen, Eigenauskunft: Black-Thrash-Chaoten), Morbitory (HH, Death Metal ), Yardfield Colony (Sachsen, Blast´n Groove Death Metal) und Keitzer (NRW, Death Metal / Grindcore). Wir wünschen viel Spaß, ordentliches Abnicken und freie Gehörgänge. (19Uhr - AK 15,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 12.6.2024

 

Rockport

Rock & Pop Cover, Bremerhaven

Melli (vcls), Mike (gtr), Dennis (gtr), Olli (kbrds), Matze (bss), Sven Wojzischke (drms)

 

Heute ist eine Band aus der zweitgrößten Stadt unseres wunderschönen Bundeslandes auf der Bühne: Die Rockport-Band. Nebst eines perfekt passenden Namens bietet die Band satte acht (roundabout) Musiker, eine Frontfrau mit einer genialen Stimme und die schönsten die Rock-Pop-Cover-Songs der 1970er bis zu den 2000er Jahren. Viel Vergnügen! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 13.6.2024

 

Cats In The Bag

Funk, Soul & Blues, Bremen

Janine Geisler (vcls), Sören Krzikalla (gtr), David Buß (bss), Tim Collet (drms)

 

Wie die Band selbst schreibt: Hier kauft man nicht die Katzen im Sack. Und auch Schrödinger braucht sich keine Sorgen machen – alle sind quicklebendig. Vorgetragen wird eine gelungene Mischung aus funkigem Rock gepaart mit souligen Elementen, die auch den Pop nicht scheut. Wie alle Bands versprechen sie den Groove und das rhythmische Fundament, nur diese Künstler wollen auch wirklich liefern. Cats In The Bag lässt sich durchaus durch Vorbilder aus der Vergangenheit und dem hier und jetzt inspirieren, die abwechslungsreichen und vielseitigen Songs sind jedoch allesamt selbstverfasst. So werden verschiedenste musikalische Einflüsse und zeitliche Zitate von einem musikalisch bemerkenswerten Quartett zu ihrem ganz eigenen überzeugenden Stil zusammengeschweißt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 14.6.2024

 

New Comix

Rock Cover, Bremen

George Mavros (vcls), Gunnar Heyse (gtr), Axel Figur (kbrds), Michael Just (bss/vcls), Sebastian Harder (drms)

 

Seit fast vier Dekaden rockt New Comix die Bühnen Norddeutschlands, heute toben sie sich bei uns aus! Die Band bietet das Feeling der rockigen 80er und 90er Jahre pur: Der charismatische Sänger der Band sorgt mit seinem Stimmumfang für ein breites Spektrum der rockigen Vergangenheit, von ACDC über Queen, Led Zeppelin, Journey und Police bis zu Iron Maiden und noch viel mehr. Die Band verspricht eine absolut exzellente Darbietung des Programms und wir gehen fest davon aus, dass sie das einhält, denn beim letzten Besuch klappte es tadellos! (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Samstag, 15.6.2024

 

Deutsch-Schwedisches

Rockprojekt X

Hard Rock / Rock & Hard Rock / Hard Rock & Metal / Old-School-Metal, Schweden / Bremen

Shiloblaengare: Ralf "Rallifix" Lange (vcls/bss), Biggi Karweitsson (vcls), Thommi "Rick" Karweitsson (gtr/hrp/vcls), Slide Guitar Steve (gtr/vcls), Wolle (drms)

 

 

 

 

Hekatomb: Fredrik Stockhaus (vcls), Ruslan Shmulovich (gtr), Tomas Kihlberg (bss), Billy Chatzilouizos (drms/vcls)

 

 

 

Rebels: Rolle Simander (vcls), Anders Broberg (gtr/kbrds), Karl-Fredrik Andersson (gtr), Eva Fadeel (bss), Nicklas Gadd (drms)

 

Zum 10. Mal heißt es Swedish-German Rock Project im Meisenfrei Blues Club und wir sind bereit, mit euch eine verdammt große Jubiläums-Party zu feiern. Die Rebels aus Gotland präsentieren "Old School Metal" auf moderne, eigene und beeindruckende Art und Weise. Schwere Riffs und dunkle Texte sind ihr Markenzeichen. Die Lady und ihre 4 Gentlemen haben bereits mehrfach eindrucksvoll dargelegt, warum Skandinavien als Hort des gepflegten Schwermetalls gilt. Auch Hekatomb aus Stockholm haben Metal im Programm, dessen Wurzeln eindeutig in den 70ern und 80ern des letzten Jahrhunderts liegen. Fans von Black Sabbath, Iron Maiden, Judas Priest oder Dio werden sich sofort pudelwohl fühlen, auch wenn die Band fast nur eigenes Material spielt. Den Abend abrunden werden unsere gern gesehenen Dauerläufer von Shiloblaengare. Diese haben jede Menge neues Material im Gepäck (und inzwischen die Schießbude besetzt). Daher freuen wir uns schon ganz heftig auf jede Menge Shiloblaengare pur – keinen Coverkrams, nur originaler, harter, kerniger Rock von einigen ganz besonderen Musikern. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 19.6.2024

 

One Shot Blues

Blues, Bremen

Klaus (vcls/gtr), Arno (kbrds), Dennis (bss), Rainer Schons (drms), Fredi (prcssn/vcls)

 

Darf es neben Blues auch Country und Rock sein? Darf die Musik auch einmal soulig oder funky rüberkommen? Dann herzlich willkommen zu One Shot Blues! Die bannig erfahrenen Musiker präsentieren heute die Musik, die sie geprägt hat, und bringen Cover bekannter Rock-, Country- und Pop-Größen auf die Bühne, die mit ganz viel Respekt und Zuneigung vorgetragen werden, ohne dabei eine ordentliche Prise Original „One Shot Blues“ zu vergessen. Und das bedeutet: knackige Gitarren-Riffs, legendärer Hammond Sound, groovender Rhythmus und vor allem viel, viel Spaß und gute Laune. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 20.6.2024

 

Local Radio's Rocking Safari

Pint Rock / Metal, Bad Bentheim / Oldenburg

 

 

 

Chugg A Lugg: Bobby Maddox (vcls/gtr), Andreas Bethke (gtr), Andy Gi (bss), Michael Yeneroglu (drms)

 

 

 

Clean Machine: Stefan (vcls), Thomas (bss), Olli (drms)

 

Der Sommer ist da, die Rocking Safari des Monats ebenfalls! Pint Rock nennen Chugg A Lugg das, was sie heute zum Besten geben. Okay, damit können wir umgehen. Die Band liefert ohne Umschweife straighten, harten Rocksound, der ganz klassisch mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug dargeboten wird. Dazu gibt’s feinen Gesang, ein quasi taufrisches Album und ganz viel Spaß! the clean machine „erschaffen einen metallischen Sound aus verklüfteten, dunklen Doom-Brocken, die sich still und heimlich wie kriechende Lava in progressiven Metal-Crossover mischen. Das Trio, bestehend aus Gitarre/Gesang, Bass und Schlagzeug schiebt einen Teppich aus rohen Riffs durch den Raum und kündet in ihren Songs von schlechten Gefühlen und Bildern aus der dunklen Ecke der Seele…“. Das lassen wir jetzt einfach mal so stehen und sind auf das Ergebnis äußerst gespannt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 21.6.2024

 

Led Zep

Led-Zeppelin-Cover, Bremerhaven

Stephan Benger (vcls/gtr), Maic Burkhardt (gtr), Sebastian Franke (vln/kbrds/bss), Frank Alpers (drms/vcls)

 

Hier kommt das traditionell sommerliche Konzert von Led Zep. Heute treten bei uns Musiker aus Norddeutschland auf, die aus Liebe zur großartigen Musik von Led Zeppelin eine Coverband gründeten - und dann im Laufe der Jahre aber auch sowas von verdammt gut in ihrem Metier werden, dass man sie mit geschlossenen Augen beim besten Willen nicht mehr vom Original unterscheiden kann. Und während es doch eher zweifelhaft ist, dass einem die englische Formation spontan über die Füße läuft, könnt Ihr diesen formidablen Vierer tatsächlich und echt hier und heute live erleben. Und wenn wir schreiben "erleben" - dann meinen wir das auch so! (21Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 26.6.2024

 

Hound

70's Rock, Hildesheim

Wanja Neite (vcls), Nando Grujic (gtr), Jonas Gehlen (rgn), Yannick Aderb (bss), John Senft (drms)

 

Hound, das bedeutet Hardrock der ganz besonderen Art. Manchmal hört man bisweilen die 70er rufen, manchmal schallen einem psychedelische, funkige oder dezent punkige Töne entgegen. In erster Linie hört man aber modernen, technisch versierten und komplex arrangierten Rock, der seinesgleichen sucht und sowohl instrumental als auch gesanglich perfekt vorgetragen wird und nicht ohne Grund bereits internationale Aufmerksamkeit erregte. Dazu kommen Texte, die mit Wucht durch die Boxen krachen und bei denen sich das Zuhören auf jeden Fall lohnt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 27.6.2024

 

Downfall /

Impact Approved

Melodic Death Metal, Oldenburg / Bremerhaven

Tim (vcls), Christoph (gtr), Benjamin (gtr), Michael (bss), Floris (drms)

 

 

 

Philipp Kock (vcls), Armin Witt (gtr), Maurice Zwoch (bss), Uwe Reese (drms)

 

Heute stehen fünf professionelle Musiker aus dem Raum Friesland auf unserer Bühne, die neue Maßstäbe im Melodic Deathmetal setzen wollen. Variationsreiche Drums, die nicht nur durch die präzise Doublebass überzeugen, zeichnen die Musik von Downfall aus. Shouts und Growls mit einer gehörigen Portion Zorn wechseln sich mit zweistimmigen, melodischen Gitarrenriffs und eingängigen Refrains ab. Tiefe und druckvolle Bassläufe bilden das Fundament des Sounds von Downfall. Musikalisch auf dem gleichen Breitengrad verortet sind Impact Approved, die für herzhafte Unterstützung sorgen. Wir können also ruhigen Gewissens einen musikalisch qualitativ hochwertigen und heftigen Abend ankündigen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 28.6.2024

 

Halbzeitgiganten

Rock Cover, Bremen

Achim Kaschub (vcls/hrp), Martin Kremming (gtr/vcls), Steffen Schmidt (bss/vcls), Nils Otte (drms)

 

Die Halbzeitgiganten interpretieren seit über zehn Jahren Songs anderer bekannter oder nicht so bekannter deutsch- und englischsprachiger Musiker. Dabei ist es der Band wichtig keine bloßen Coverversionen ihrer Lieblingslieder zu spielen, sondern durch neue Arrangements und Ideen aus den Stücken noch ein kleines bisschen mehr herauszuholen. Das klappt auch ganz hervorragend und verleiht ihrer Musik eine ganz eigene Note. Auch wenn es die Herren eigentlich gerne „laut und krachend“ mögen, sind doch umfangreiche Teile des Sets akustisch mit reduziertem Besteck angelegt, so dass sie mal rockig und mal akustisch zu erleben sind. Ach ja: sein Handwerk versteht das Quartett selbstverständlich ebenfalls, haben wir es doch mit durch und durch versierten Musikern zu tun, die wir immer wieder gerne hören. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Do, 04. 07. 2024

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 05. 07. 2024

SPH Music Masters

Sa, 06. 07. 2024

Bremer Krautsalat

Fr, 12. 07. 2024

Black Sheep Burning

Sa, 13. 07. 2024

Dize / Crazy Nights

Fr, 19. 07. 2024

SPH Music Masters

Sa, 20. 07. 2024

Blue For Quo

Fr, 26. 07. 2024

W:O:A Warm-up Party

Sa, 27. 07. 2024

Rockfire

Mi, 31. 07. 2024

Todd Partridge

Do, 01. 08. 2024

Venus Was A Diver

Fr, 02. 08. 2024

White Star

Sa, 03. 08. 2024

Pitchback

Mi, 07. 08. 2024

Astrotide / Bru Baker Is Alive / Pafero

Do, 08. 08. 2024

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 09. 08. 2024

Melrock

Sa, 10. 08. 2024

Vagabonds

Mi, 14. 08. 2024

Verajoy

Do, 15. 08. 2024

Showergel / Die Stereonauten

Fr, 16. 08. 2024

Shiloblaengare

Sa, 17. 08. 2024

Dead Rock Pilots

Mi, 21. 08. 2024

Run

Do, 22. 08. 2024

Pepper & Soul

Fr, 23. 08. 2024

Jawbreaker

Sa, 24. 08. 2024

Saints Of Los Angeles

Mi, 28. 08. 2024

House Of Bloody Service

Do, 29. 08. 2024

HamMmer

Fr, 30. 08. 2024

Ancient Curse

Sa, 31. 08. 2024

Superscamp

So, 01. 09. 2024

Mr. Punch

Mi, 04. 09. 2024

Dr. Cleanhead

Do, 05. 09. 2024

Privat Party

Fr, 06. 09. 2024

Hells Balls

Sa, 07. 09. 2024

Tucson

Di, 10. 09. 2024

Greg Koch

Mi, 11. 09. 2024

Caitlin Krisko and The Broadcast

Do, 12. 09. 2024

Pietze & Co

Fr, 13. 09. 2024

Exxited

Sa, 14. 09. 2024

Linkin Back

Di, 17. 09. 2024

B'fifties

Mi, 18. 09. 2024

Brendelson

Do, 19. 09. 2024

Dear Robin

Fr, 20. 09. 2024

Dust N' Bones / Okolyt

Sa, 21. 09. 2024

Soulfamily

Di, 24. 09. 2024

Kolumne Fatal Band

Mi, 25. 09. 2024

Switch On

Do, 26. 09. 2024

Vanesa Harbek & Band

Fr, 27. 09. 2024

Kiss Forever Band

Sa, 28. 09. 2024

Tanzmetall

Di, 01. 10. 2024

Mars & Marbles

Mi, 02. 10. 2024

Project Priest

Do, 03. 10. 2024

Blues Bureau

Fr, 04. 10. 2024

Rockalots

Sa, 05. 10. 2024

Nebenwirkung / Muffen Klaus / Angry Itch

Di, 08. 10. 2024

Scott Weis Band

Mi, 09. 10. 2024

Curtain Call

Do, 10. 10. 2024

Steve Watson Band

Fr, 11. 10. 2024

V8

Sa, 12. 10. 2024

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Di, 15. 10. 2024

Fido plays Zappa

Mi, 16. 10. 2024

409

Do, 17. 10. 2024

Black Mojo Crew

Fr, 18. 10. 2024

Rhiannon

Sa, 19. 10. 2024

Jane At War

Mo, 21. 10. 2024

Julian Sas

Di, 22. 10. 2024

Mojothunder

Mi, 23. 10. 2024

Wednesday Nine

Do, 24. 10. 2024

Jane / Uli Holzberger Trio

Fr, 25. 10. 2024

Sad

Sa, 26. 10. 2024

Privat Party

Di, 29. 10. 2024

Nick Moss & Band

Mi, 30. 10. 2024

Crossfire

Do, 31. 10. 2024

Backbeat

Fr, 01. 11. 2024

14. Bremer Metal Festival

Sa, 02. 11. 2024

14. Bremer Metal Festival

Di, 05. 11. 2024

Aynsley Lister

Mi, 06. 11. 2024

Highfield Lane

Do, 07. 11. 2024

Cats Tv

Fr, 08. 11. 2024

Degenerate Idol

Sa, 09. 11. 2024

Headbangers Nightmare & Friends

Di, 12. 11. 2024

Stone Senate

Mi, 13. 11. 2024

Die Stehpisser

Do, 14. 11. 2024

Sting Land / Riccardo Romano Land

Fr, 15. 11. 2024

Demon's Eye

Sa, 16. 11. 2024

Double-O-Soul

So, 17. 11. 2024

Everest

Di, 19. 11. 2024

Tranquil Binge

Mi, 20. 11. 2024

Penny Krawatte

Do, 21. 11. 2024

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 22. 11. 2024

667-The Neighbour Of The Beast

Di, 26. 11. 2024

Agathe Bauer

Mi, 27. 11. 2024

Red Cat Rocker

Do, 28. 11. 2024

Ramblin' Blues Band

Fr, 29. 11. 2024

Hiss

Sa, 30. 11. 2024

A Tribute to Johnny Cash

Di, 03. 12. 2024

Ann Doka

Mi, 04. 12. 2024

NeverTooLate

Do, 05. 12. 2024

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 06. 12. 2024

Rossi

Sa, 07. 12. 2024

Stone

Di, 10. 12. 2024

Andy & The Beat Boys

Mi, 11. 12. 2024

Bobbies

Do, 12. 12. 2024

Richie Arndt & Band / Gregor Hilden

Fr, 13. 12. 2024

Roadback

Sa, 14. 12. 2024

Winehouze

Di, 17. 12. 2024

Blue Monday Kings

Mi, 18. 12. 2024

Rock Passion

Do, 19. 12. 2024

High Octane

Fr, 20. 12. 2024

Ozzyfied

Sa, 21. 12. 2024

Abi Wallenstein & Blues Culture

Mo, 23. 12. 2024

Rusty 66

Di, 24. 12. 2024

Source

Do, 26. 12. 2024

Captain Candy

Fr, 27. 12. 2024

Do It Like The King

Sa, 28. 12. 2024

Led Zep

Di, 31. 12. 2024

Dead Rock Pilots

Do, 02. 01. 2025

Bongo In A Bubble

Sa, 04. 01. 2025

Journeye

Mi, 08. 01. 2025

Sun House Blues Band

Do, 09. 01. 2025

Deafcon 5 / G.L.A.S.S.

Fr, 10. 01. 2025

Iron Priest

Sa, 11. 01. 2025

Soulala

Mi, 15. 01. 2025

Coverground

Do, 16. 01. 2025

Stompin' Roots

Fr, 17. 01. 2025

Most Fabulous Long Gone Dicks

Sa, 18. 01. 2025

B.B. & The Blues Shacks

Mi, 22. 01. 2025

4 Sind Anders

Do, 23. 01. 2025

Jana Frank

Fr, 24. 01. 2025

Nuking Moose / Lost Sanctuary

Sa, 25. 01. 2025

East Street Band

Mi, 29. 01. 2025

Superdiva

Do, 30. 01. 2025

Suud / Hypertonus

Fr, 31. 01. 2025

ReCartney

Sa, 01. 02. 2025

Forgotten Sons

Mi, 05. 02. 2025

RockDox Blues Band

Do, 06. 02. 2025

Texas 45

Mi, 12. 02. 2025

Lutz Hiller and Dogs

Do, 13. 02. 2025

Mitch Ryder

Mi, 19. 02. 2025

Noredline

Do, 20. 02. 2025

Jelly Baker

Fr, 21. 02. 2025

Bremisch

Sa, 22. 02. 2025

Voodoo Child

Fr, 28. 02. 2025

CCR Revival Band

Mi, 05. 03. 2025

Stilmix

Do, 06. 03. 2025

Moon Fever

Fr, 07. 03. 2025

Legacy Of Black Sabbath / HamMmer

Sa, 08. 03. 2025

Brothers In Arms

Mi, 12. 03. 2025

Zebras Crossing

Fr, 14. 03. 2025

Rob Tognoni

Sa, 15. 03. 2025

Flying Soul Toasters

Di, 18. 03. 2025

Kenneth Brian Band

Fr, 21. 03. 2025

Pitchback

Sa, 22. 03. 2025

Dust N' Bones / Jane At War

Do, 27. 03. 2025

Caliber 38

Fr, 28. 03. 2025

Wild Black Jets

Do, 03. 04. 2025

Kris Pohlmann

Sa, 05. 04. 2025

Rebel Monster

Mi, 09. 04. 2025

Mush 'n' Blues

Do, 17. 04. 2025

Rosanna

Fr, 18. 04. 2025

Hardbone

So, 20. 04. 2025

Rübenschneider

Do, 24. 04. 2025

Burnin' Tally

Fr, 25. 04. 2025

Mad Dog Blues Band

Sa, 10. 05. 2025

Derhb

Fr, 16. 05. 2025

Poverty's No Crime

Sa, 17. 05. 2025

Voodoo Lounge

Do, 22. 05. 2025

Touch Of Funk

Do, 29. 05. 2025

Winehouze

Sa, 12. 07. 2025

Red Cat Rocker

Sa, 26. 07. 2025

W:O:A Warm-up Party

Sa, 16. 08. 2025

Rockfire

Mi, 24. 09. 2025

Dr. Cleanhead

Fr, 26. 09. 2025

Kiss Forever Band

Do, 02. 10. 2025

Project Priest

Sa, 04. 10. 2025

Nebenwirkung

Mi, 08. 10. 2025

B'fifties

Do, 09. 10. 2025

Curtain Call

Sa, 18. 10. 2025

Jane At War

Do, 30. 10. 2025

Crossfire

Fr, 14. 11. 2025

Psycho Sexy

Sa, 22. 11. 2025

Demon's Eye

Fr, 28. 11. 2025

Hiss

 

 

Stand: 24. Mai 2022