Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

 

 Voranzeige:

 

 

 

SAD

 Die einzige Offizielle Metallica Tribute-Band

 Live am 25 Oktober 2024       

https://nordwest-ticket.de/thema/meisenfrei-blues-club

 

 

Konzerte im Juni

 

Samstag, 15.6.2024

 

Deutsch-Schwedisches

Rockprojekt X

Hard Rock / Rock & Hard Rock / Hard Rock & Metal / Old-School-Metal, Schweden / Bremen

Shiloblaengare: Ralf "Rallifix" Lange (vcls/bss), Biggi Karweitsson (vcls), Thommi "Rick" Karweitsson (gtr/hrp/vcls), Slide Guitar Steve (gtr/vcls), Wolle (drms)

 

 

 

 

Hekatomb: Fredrik Stockhaus (vcls), Ruslan Shmulovich (gtr), Tomas Kihlberg (bss), Billy Chatzilouizos (drms/vcls)

 

 

 

Rebels: Rolle Simander (vcls), Anders Broberg (gtr/kbrds), Karl-Fredrik Andersson (gtr), Eva Fadeel (bss), Nicklas Gadd (drms)

 

Zum 10. Mal heißt es Swedish-German Rock Project im Meisenfrei Blues Club und wir sind bereit, mit euch eine verdammt große Jubiläums-Party zu feiern. Die Rebels aus Gotland präsentieren "Old School Metal" auf moderne, eigene und beeindruckende Art und Weise. Schwere Riffs und dunkle Texte sind ihr Markenzeichen. Die Lady und ihre 4 Gentlemen haben bereits mehrfach eindrucksvoll dargelegt, warum Skandinavien als Hort des gepflegten Schwermetalls gilt. Auch Hekatomb aus Stockholm haben Metal im Programm, dessen Wurzeln eindeutig in den 70ern und 80ern des letzten Jahrhunderts liegen. Fans von Black Sabbath, Iron Maiden, Judas Priest oder Dio werden sich sofort pudelwohl fühlen, auch wenn die Band fast nur eigenes Material spielt. Den Abend abrunden werden unsere gern gesehenen Dauerläufer von Shiloblaengare. Diese haben jede Menge neues Material im Gepäck (und inzwischen die Schießbude besetzt). Daher freuen wir uns schon ganz heftig auf jede Menge Shiloblaengare pur – keinen Coverkrams, nur originaler, harter, kerniger Rock von einigen ganz besonderen Musikern. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 19.6.2024

 

One Shot Blues

Blues, Bremen

Paul (vcls/gtr), Arno (kbrds), Dennis (bss), Rainer Schons (drms), Fredi (prcssn/vcls)

 

Darf es neben Blues auch Country und Rock sein? Darf die Musik auch einmal soulig oder funky rüberkommen? Dann herzlich willkommen zu One Shot Blues! Die bannig erfahrenen Musiker präsentieren heute die Musik, die sie geprägt hat, und bringen Cover bekannter Rock-, Country- und Pop-Größen auf die Bühne, die mit ganz viel Respekt und Zuneigung vorgetragen werden, ohne dabei eine ordentliche Prise Original „One Shot Blues“ zu vergessen. Und das bedeutet: knackige Gitarren-Riffs, legendärer Hammond Sound, groovender Rhythmus und vor allem viel, viel Spaß und gute Laune. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 20.6.2024

 

Local Radio's Rocking Safari

Pint Rock / Metal, Bad Bentheim / Oldenburg

 

 

 

Chugg A Lugg: Bobby Maddox (vcls/gtr), Andreas Bethke (gtr), Andy Gi (bss), Michael Yeneroglu (drms)

 

 

 

Clean Machine: Stefan (vcls), Thomas (bss), Olli (drms)

 

Der Sommer ist da, die Rocking Safari des Monats ebenfalls! Pint Rock nennen Chugg A Lugg das, was sie heute zum Besten geben. Okay, damit können wir umgehen. Die Band liefert ohne Umschweife straighten, harten Rocksound, der ganz klassisch mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug dargeboten wird. Dazu gibt’s feinen Gesang, ein quasi taufrisches Album und ganz viel Spaß! the clean machine „erschaffen einen metallischen Sound aus verklüfteten, dunklen Doom-Brocken, die sich still und heimlich wie kriechende Lava in progressiven Metal-Crossover mischen. Das Trio, bestehend aus Gitarre/Gesang, Bass und Schlagzeug schiebt einen Teppich aus rohen Riffs durch den Raum und kündet in ihren Songs von schlechten Gefühlen und Bildern aus der dunklen Ecke der Seele…“. Das lassen wir jetzt einfach mal so stehen und sind auf das Ergebnis äußerst gespannt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 21.6.2024

 

Led Zep

Led-Zeppelin-Cover, Bremerhaven

Stephan Benger (vcls/gtr), Maic Burkhardt (gtr), Sebastian Franke (vln/kbrds/bss), Frank Alpers (drms/vcls)

 

Hier kommt das traditionell sommerliche Konzert von Led Zep. Heute treten bei uns Musiker aus Norddeutschland auf, die aus Liebe zur großartigen Musik von Led Zeppelin eine Coverband gründeten - und dann im Laufe der Jahre aber auch sowas von verdammt gut in ihrem Metier werden, dass man sie mit geschlossenen Augen beim besten Willen nicht mehr vom Original unterscheiden kann. Und während es doch eher zweifelhaft ist, dass einem die englische Formation spontan über die Füße läuft, könnt Ihr diesen formidablen Vierer tatsächlich und echt hier und heute live erleben. Und wenn wir schreiben "erleben" - dann meinen wir das auch so! (21Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 26.6.2024

 

Hound

70's Rock, Hildesheim

Wanja Neite (vcls), Nando Grujic (gtr), Jonas Gehlen (rgn), Yannick Aderb (bss), John Senft (drms)

 

Hound, das bedeutet Hardrock der ganz besonderen Art. Manchmal hört man bisweilen die 70er rufen, manchmal schallen einem psychedelische, funkige oder dezent punkige Töne entgegen. In erster Linie hört man aber modernen, technisch versierten und komplex arrangierten Rock, der seinesgleichen sucht und sowohl instrumental als auch gesanglich perfekt vorgetragen wird und nicht ohne Grund bereits internationale Aufmerksamkeit erregte. Dazu kommen Texte, die mit Wucht durch die Boxen krachen und bei denen sich das Zuhören auf jeden Fall lohnt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 27.6.2024

 

Downfall /

Impact Approved

Melodic Death Metal, Oldenburg / Bremerhaven

 

 

Tim (vcls), Christoph (gtr), Benjamin (gtr), Michael (bss), Floris (drms)

 

 

 

Philipp Kock (vcls), Armin Witt (gtr), Maurice Zwoch (bss), Uwe Reese (drms)

 

Heute stehen fünf professionelle Musiker aus dem Raum Friesland auf unserer Bühne, die neue Maßstäbe im Melodic Deathmetal setzen wollen. Variationsreiche Drums, die nicht nur durch die präzise Doublebass überzeugen, zeichnen die Musik von Downfall aus. Shouts und Growls mit einer gehörigen Portion Zorn wechseln sich mit zweistimmigen, melodischen Gitarrenriffs und eingängigen Refrains ab. Tiefe und druckvolle Bassläufe bilden das Fundament des Sounds von Downfall. Musikalisch auf dem gleichen Breitengrad verortet sind Impact Approved, die für herzhafte Unterstützung sorgen. Wir können also ruhigen Gewissens einen musikalisch qualitativ hochwertigen und heftigen Abend ankündigen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 28.6.2024

 

Halbzeitgiganten

Rock Cover, Bremen

Achim Kaschub (vcls/hrp), Martin Kremming (gtr/vcls), Steffen Schmidt (bss/vcls), Nils Otte (drms)

 

Die Halbzeitgiganten interpretieren seit über zehn Jahren Songs anderer bekannter oder nicht so bekannter deutsch- und englischsprachiger Musiker. Dabei ist es der Band wichtig keine bloßen Coverversionen ihrer Lieblingslieder zu spielen, sondern durch neue Arrangements und Ideen aus den Stücken noch ein kleines bisschen mehr herauszuholen. Das klappt auch ganz hervorragend und verleiht ihrer Musik eine ganz eigene Note. Auch wenn es die Herren eigentlich gerne „laut und krachend“ mögen, sind doch umfangreiche Teile des Sets akustisch mit reduziertem Besteck angelegt, so dass sie mal rockig und mal akustisch zu erleben sind. Ach ja: sein Handwerk versteht das Quartett selbstverständlich ebenfalls, haben wir es doch mit durch und durch versierten Musikern zu tun, die wir immer wieder gerne hören. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Konzerte im Juli

 

Donnerstag, 4.7.2024

 

Local Radio's Rocking Safari

Neue Deutsche Härte / Alternativ Metal, Nordenham / Münster

 

 

Ultraviolett: Niklas (vcls), Henrik (gtr), Ben (kbrds), Alya (bss), Ole (drms)

 

 

 

Insanity Moments: Jan (vcls), Felix (gtr), Patrick (bss), Lucas (drms)

Bei der heutigen Safari geht es musikalisch so richtig zur Sache: Insanity Moments begannen ihre Karriere mit Alternative Rock, Metal und Post Hardcore und auch wenn die Band ihre Musik nicht einem bestimmten Genre zuordnen möchte, so bezeichnen sie diese als Alternative Metal. Sie vereint melodischen Gesang und rhythmische Melodien mit kräftigen Shouts und harten Gitarrenriffs, inhaltlich wird’s gesellschaftskritisch und düster. Ergänzt wird das Programm durch Powerballaden und Heavy-Akustik-Versionen ihrer eigenen Songs – eine auf jeden Fall einzigartige Mixtur. Ultraviolett kombiniert als Vertreter der Neuen Deutschen Härte kraftvolle Rhythmen mit tiefgründigen Texten und nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die dunkelsten Ecken der menschlichen Seele. Ultraviolett verspricht nicht nur eine große musikalische Intensität, sondern auch eine reflektierende Auseinandersetzung mit den Leidenschaften des Menschen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 5.7.2024

 

SPH Music Masters

Bandcontest, Deutschland

 

Heute wird es wieder preiswürdig: Im Blues Club finden die SPH Music Masters statt, diesmal mit dem Stadtfinale für Bremen. Dies ist der größte Bandcontest seiner Art für Nachwuchsmusiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei möchten die Veranstalter vor allem eine nachhaltige Nachwuchsarbeit auf vielerlei Wegen fördern. Wer teilnimmt kann diverse Preise gewinnen, zusätzlich gibt es eine Chance auf die jährlich verliehenen Best Artist Awards für die besten Musiker. Die Gewinner werden zu je 50% vom SPH-Team und vom Publikum bestimmt. Bei Redaktionsschluss standen die teilnehmenden Künstler noch nicht fest, wir informieren, sobald wir mehr wissen. Der Vorverkauf findet nur über den Veranstalter statt. Näheres dazu (und zu allem anderen): https://www.sph-music-masters.de (19Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Samstag, 6.7.2024

 

Bremer Krautsalat

Psychedelic Stoner & Rock / Electronic Krautrock / Psychedelic Soul, HB / Bielefeld / HH

 

  Liquid Orbit: Sylvia (vcls), Andree (gtr), Anders (kbrds), Ralf (bss), Steve (drms)
  Tetrao Urugallus: Dennis Rux (gtr), David Nesselhauf (bss)
 

 

Arcane Allies: Joel Jaffe (gtr), Sidney Jaffe (drms), Christiana Bonhaus-Jaffe (snthszr)

Da haben wir den Salat! Heute gibt es im Blues Club zum sechsten Mal Bremer Krautsalat. Das ist DAS Freak Rock Festival hosted by Local Radio! Hier gibt es Musik zu hören, die vor Allem eines ist: alles andere als gewöhnlich. Diesmal mit dabei: Liquid Orbit. Die präsentieren „Female fronted Psychedelic Rock with Doom and Stoner elements“. Treibender Space-Rock und energiegeladene Stonerriffs gehören hier ebenso zum Repertoire wie kosmische Improvisationen und hypnotische Klangfahrten. Ein virtuoses Zusammenspiel zwischen Gitarre und Orgel wird gestützt von einer pulsierenden Rhythmusgruppe. Darüber thront eine der vielseitigsten Frauenstimmen, die dieses Genre zu bieten hat. Außerdem: Arcane Allies. Der Sound dieser Band ist inspiriert von Psychedelic- und Krautrock-Bands wie Can, Neu!, Tangerine Dream und Moon Duo, aber auch Electronic- und Techno-Acts wie Derrick May, Jeff Mills oder Jessy Lanza und Laurel Halo. Last but not least: Tetrao Urugallus. Diese Band präsentiert Doom-beeinflussten Psychedelic-Soul und wandert in den Spuren verstorbener Meister der psychedelischen Musik. Ihre Songs konzentrieren sich auf das Riff, den Groove, die Essenz. Die Gruppe bezeichnet sich als „dreidimensionales, mystisches und eindringliches Psychedelic-Monster“. Bei allen Bands gilt: sie wären heute nicht hier, wenn der Sound alltäglich wäre. Wir wünschen ein entdeckungsreiches Konzerterlebnis. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 12.7.2024

 

Black Sheep Burning

90'- & 00's Rock Cover, Harpstedt

Timo Ehlers (vcls), Tim Seidel (gtr), Sebastian Möwert (bss/vcls), Ingo Lenz (drms)

 

Zum Auftakt des Wochenendes sind heute die schwarzen Schafe aus dem Oldenburger Land zu Gast im Blues Club. Diese lieben und leben handgemachten Rock von Bands wie Papa Roach, Blink-128, Red Hot Chili Peppers und Good Charlotte. Diese Mischung aus Rock, Punk Rock, Hard Rock und Funk reichern sie mit eigenen Kompositionen an und versprechen, jeden Auftritt zu einer Party zu machen. Wir freuen uns darauf! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 13.7.2024

 

Dize /

Crazy Nights

Hard Rock, Bremerhaven / Hamburg / Australien

Dize: Matthias , Tom , Jörg , Stephan , Dirk Meyer (vcls)

 

 

 

Crazy Nights: Leif Astroid (vcls), Jake Kitchener (gtr), Carsten "Sharky" Meyer (bss), Jörg Kassel (drms)

 

Dize steht für riffgeladenen und kraftstrotzenden „American Hard-Rock“, herrlich oldschool und bannig fett! Seit einigen Jahrzehnten im Geschäft (und nach einigen Umbesetzungen) liefert Dize weiterhin das, wofür sie zu Recht bekannt sind: eine druckvolle Rhythmsection, brettharte Riffs und virtuose Gitarrensoli, einen Keyboarder, der auch gerne mal die Lesley röhren lässt, und nicht zuletzt einen Frontmann, der das Publikum mit seiner kraftvollen Stimme, seiner Erfahrung und seiner charismatischen Bühnenpräsenz sofort mitreißt. Die Stimme und das Schräge von The Pleasures, der Pathos und die Magie großer Hymnen, die Lieblingshits unserer Rockidole, eine Show mit Glitter, Liebe und mit einem Hauch des Bösen: Das sind The Crazy Nights aus Hamburg. Die Bühnenshow ist auf jeden Fall bemerkenswert: Jeder Song wird auf der Bühne nicht bloß von erstklassigen Künstlern gespielt, sondern stylish gelebt bis auch der letzte Zuschauer mitsingt. Hardrock mit Kajalspuren und einer gewissen Bissigkeit – das sind The Crazy Nights! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 19.7.2024

 

The Source

Blues Rock, Bremen

 

Winnie Machon (vcls/gtr/hrp), Uwe Geffken (bss), Frank Reisky (drms)

 

Bremer Blues-Rock-Fans wissen was heute von der Bühne schallt: Geradeaus gespielter Rock'n'Blues mit über 35 Jahren Erfahrung. Garantiert nicht besinnlich, sondern eher mit einer kräftigen Prise Biker-Party-Stimmung. Hier findet man zwischen den Eigenkompositionen, die zu 99% mit angloamerikanischen Texten versehen sind, auch gefühlvolle Balladen und langsame Blues-Songs versteckt. Ansonsten muss man die Nordmänner mit ihrer Southernmucke auf der Bühne erleben (im wahrsten Sinne des Wortes), das ist ihre Welt, und die geneigten Fans dieser Roadhouse-Töne wissen das zu schätzen. Eine echte Live-Band eben - nicht mehr - aber schon gar nicht weniger! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 20.7.2024

 

Blue For Quo

Status-Quo-Cover, Bremen

Thomas (vcls/bss), Stevie (gtr/vcls), Matt (gtr), Burns (drms), Marco (drms)

 

Blue For Quo bringt dem geneigten Publikum die Musik von, ja, richtig geraten, Status Quo zu Gehör. Über diese Band braucht man jetzt nicht wirklich viele Worte zu verlieren, denn Klassiker wie Rockin' All Over The World, Again & Again, Roll Over, Lay Down oder Whatever You Want dürfte so ziemlich jeder schon einmal gehört haben. Falls jemandem die Protagonisten von Blue For Quo bekannt vorkommen: Alle Musiker sind Urgesteine der Bremer Musikszene und so können wir uns neben unbändiger Spielfreude auch auf jede Menge musikalische Qualität und Erfahrung freuen! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 26.7.2024

 

W:O:A Warm-up Party

Metal / Power Metal / Alternative Metal & Rock, Wilhelmshaven / Hessen / Bremen

 

  Unchained Horizon: Sascha (vcls/gtr), Andre (vcls/gtr), Christian (gtr), Andi (bss/vcls), Arne (drms)
  Nuking Moose: Liz (vcls), Lennart Jabben (gtr), Lennart Godt (gtr), Kevin Schmidt (bss), Arne Godt (drms)
 

 

Squealer: Sebastian Werner (vcls), Lars Döring (gtr), Michael Schiel (gtr), Manuel Rot (bss), Peter Schäfer (drms)

 

Heute Abend für Sie: die elfte offizielle W:O:A WARM-UP Party hosted by LOCAL RADIO! In Schleswig-Holstein finden die norddeutschen Heavy-Metal-Festspiele statt. Zum Warmwerden kann man heute im Club munter abnicken. Zu diesem Zweck spielen die munteren Musikanten von Squealer (Power-Metal), Nuking Moose (Melodic Death Metal) und Unchained Horizon (Heavy Metal) auf. Und wer dann noch Gutes tun möchte (und damit ist nicht der Chiropraktiker gemeint), sollte zu Gunsten der Wacken-Foundation spenden, die junge Künstler aus der Rock- und Metal-Szene fördert. Und genau dieser Wacken-Foundation kommen ebenfalls die Erlöse der Verlosung zu Gute, die heute Abend stattfindet. Also was für diejenigen, die unter der harten Schale keine weiche Birne, sondern ein weiches Herz haben, was ja eigentlich selbstverständlich sein sollte. (18Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 27.7.2024

 

Rockfire

Rock, Delmenhorst

Katrin Grewe (vcls), Rainer Johannson (gtr), Michael Plate (gtr/vcls), Frank Toman (bss), Jürgen Häußler (drms)

 

Rockfire ist eine Band, bei der erfahrene Musiker ihre gesammelte musikalische Expertise vereint und etwas ganz Besonderes aus der Taufe gehoben haben. Nach dieser anfänglichen Betrachtung kann man ungeniert konstatieren, dass diese furiose Truppe den Club ganz sicher zum Kochen bringen wird. Die Band bietet klassischen und harten Rock, den sie mit Wumms durch ihre Verstärker schickt. Dabei kommen zahlreiche Songs zur Aufführung, die man zwar gut kennt, aber verdammt selten in einem Konzert zu hören bekommt. Außerdem sorgt die Band dafür, dass die voll Power gespielten Titel immer einen Tick flippiger klingen als man es möglicherweise gewohnt ist. Und spätestens wenn die Frontfrau das Gaspedal durchdrückt, ist die Party am Samstag gesichert! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 31.7.2024

 

Todd Partridge /

Ann Doka

Solo-Künstler, USA / Bremen

Todd Partridge (vcls/gtr)

 

 

  Ann Doka (vcls/gtr)

 

Heute erwartet das Publikum ein ganz besonderes Konzert. Denn die Bremer Singer-Songwriterin Ann Doka und der US-amerikanische Singer-Songwriter Todd Partridge werden ein gemeinsames Releasekonzert anlässlich ihrer neuen gemeinsamen Single „Different Kind of Same“ geben. Ann Doka wird das Konzert mit einem Unplugged-Set ihrer Band eröffnen, bevor Todd Partridge und seine Band die Bühne für ihr Konzert übernehmen. Der Höhepunkt des Abends wird das gemeinsame Duett „Different Kind of Same“ sein, das die Grenzen zwischen ihren unterschiedlichen kulturellen Hintergründen überwindet und ihre musikalische Verbindung feiert. Wer die beiden noch nicht kennt: Die aus Hessen stammende und in Bremen lebende Singer-Songwriterin Ann Doka verortet ihre Musik im Bereich Songwriter-Nashville-Pop und wurde bereits mit diversen Awards ausgezeichnet (u.a. German Songwriting Awards, AKADEMIA Awards, Deutscher Rock- & Pop Preis). Todd Partridge ist ein Gitarrist und Singer-Songwriter aus Iowa (USA), der bereits 10 Alben mit eigener Musik veröffentlicht hat. Er trat als Frontmann der Bands Salamagundi und der von der Kritik hochgelobten King of the Tramps auf. Der Blues Club wünscht ganz viel Vergnügen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Konzerte im August

 

Donnerstag, 1.8.2024

 

Venus Was A Diver

Dark Indie Rock, Bremen

Alex (vcls/gtr), Timm (bss), Uli (drms)

 

Venus Was A Diver ist ein Trio, das tiefgründige und emotionale Musik kreiert, die die Zuhörer sowohl herausfordert als auch berührt. Ihre Songs, gekennzeichnet durch eine Kombination aus nachdenklichen Texten und vielschichtigen musikalischen Arrangements, spiegeln ein breites Spektrum menschlicher Erfahrungen und Emotionen wider. Die Band verbindet in ihrem einzigartigen Stil Dark Indie-Rock mit Gothic-Einflüssen, die Songs behandeln durchaus komplexe Themen. So wird die Musik nicht nur zu einem Hörerlebnis. sondern auch zu einer emotionalen Reise, die die Zuhörer dazu einlädt, über ihre eigenen Erfahrungen und Gefühle nachzudenken. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 2.8.2024

 

White Star

Rock Cover, Bremen

Alyssa Ly (vcls), Elke Anker (vcls), Christian (gtr/vcls), Pete Stern (bss/vcls), Ulli (drms/prcssn)

 

Die Protagonisten des heutigen Abends präsentieren ausschließlich Songs weiblicher Stars. Im Programm finden sich Schmuckstücke von Interpretinnen wie Amy Winehouse, Pink, Adele, Anastacia, Melissa Etheridge und vielen anderen. Dabei legt die Band darauf Wert, dass sie keineswegs „nur“ covert, sondern dass sie alle Songs mit einer ganz eigenen Note versieht. Auf diese Weise werden White Star das Publikum stimmgewaltig, mal laut, mal leise, mit Rock, Soul, Pop, Blues und Swing verzaubern, verzücken und mitreißen. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 3.8.2024

 

Pitchback

Rock & Hard Rock Cover, Bremen

Angela Wellmann (vcls), Olli (gtr), Thomas (kbrds), Jens Martens (bss), Nils (drms)

 

Das Repertoire der Band Pitchback ist sowohl einfach wie wohlüberlegt zusammengestellt: Die besten Rock-Tracks der vergangenen 30 Jahre! Kein Wunder, dass die Show der Truppe den Titel „The Rock Of Ages“ trägt. Hohes musikalisches Niveau und detailreiche Wiedergabe der originalen Songs zeichnen die Band aus. Knackige Gitarren-Riffs, harmonische Keyboardsounds, druckvoller Bass und grandiose Schlagstockakrobatik sind das Fundament für die atemberaubende Stimme der Frontfrau und Rockröhre Angela Wellmann. Wann darf man schon mal „Back in Black“ von einer Lady gesungen hören? Gespielt wird, was Spaß macht und richtig abgeht! Von Ballade bis Hardrock und Metall, von A wie AC/DC und bis Z wie ZZ-Top wird ein energiegeladenes Programm geboten, welches das Publikum von den Hockern reißt und in die Beine geht! Genau der richtige Soundtrack, um das Wochenende angemessen zu feiern. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 6.8.2024

 

Number One Band

50er-80er Cover, Bremen

Henning Höpken (vcls/hrp), Jürgen Miodek (gtr/vcls), Wolfgang Hildebrand (gtr/vcls), Rainer Domke (bss/vcls), Rüdiger Böttcher (drms/vcls)

 

Bei dieser heimischen Formation bewegt sich das musikalische Repertoire von Beat über Rock ’n’ Roll bis hin zu härteren Rocknummern und Rockballaden, wobei Southern und Westcoast Rock, Soul und - da war doch noch was?! - Blues durchaus auch ihren Platz finden. Die rockige, brettbetonte Live-Performance, die ohne technischen Schnickschnack auskommt, bringt dabei den Spaß und die Spielfreude der Musikanten von der Bühne herunter direkt ins Publikum. Number One spielt für die Fans und erweckt das Lebensgefühl der 50 – 80er Jahre mit groovendem und rockigem Sound zu neuem Leben – und das seit 20 Jahren. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 7.8.2024

 

Astrotide /

Bru Baker Is Alive /

Pafero

Progressive Rock / Alternative Rock, Bremen / Bremerhaven

 

 

 

Astrotide: Mo (vcls/gtr), Moritz (kbrds/snthszr), Phi (drms)

 

 

 

Bru Baker Is Alive: Arne (vcls/gtr), Martin (vcls/gtr), Sven (gtr), Thorben Bruns (bss), Julian (drms/vcls)

 

 

Pafero: Felix Hettwig (gtr), Robin Dickerson (bss/vcls), Patrick Bruns (drms/vcls)

 

Dieser Konzertabend wird astronomisch: „Spüre die Anziehungskraft astraler Gezeiten, erlebe die Tiefe des Raums und fliege durch geladene Sonnenstürme!“: So kündigt sich Astrotide an. Die Band spielt Prog-Rock mit dem unverwechselbaren Klang flutender Synthies, treibender Drums und brechender Gitarren-Riffs und bietet ein klangliches Erlebnis von weißen Zwergen über rote Riesen bis zur Supernova! Bru Baker Is Alive erzählen die altbekannte Geschichte: Man kommt von einer interstellaren Reise zurück nach Hause und niemand ist da. Die Band erzählt diese Story mit drei Gitarren, einem melodischen Bass und einem treibenden Schlagzeug. Geboten wird eine Mischung aus Alternative, Indie und Garage Rock. In die Beine gehende Riffs und vielschichtige Lyrics sind hier eingebettet in ausgefeilte Arrangements und spacige Sounds. Außerdem wird uns Pafero in ihre Welt mitnehmen, in der Chaos auf Harmonie und Wut auf Melancholie treffen. Untermalt wird dies mit einem progressiven, markanten Mix aus Post-Rock und Alternative. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 8.8.2024

 

Local Radio's Rocking Safari

Garage Punk Rock & Metal / Hard Rock, Bremen / Osterholz Scharmbeck

 

 

 

Die Schläger: L. Cool Meyer , D. McDudel , Magic , Highdröhn , Ralf Der Schwarze Eggers (vcls)

 

 

Fluchmodus: Kay Aretz (vcls), Daniel Hofmeister (gtr), Johannes Deppe (gtr), Helge Assmus (bss), Jörn Brünjes (drms/vcls)

Die heutige musikalische Pirsch hat sich das Prädikat „heftig“ redlich verdient: Die Schläger bieten Bier-Rock („Quäle nie ein Bier zum Scherz“, „Unterhopfung“) und Geo-Metal („Wildeshausen“, „Bremerhaven“, „Nichts ist doofer als Hannover“). Die Band liefert musikalisch derben Rock ohne Geschwurbel, dafür aber mit sehr interessanter Instrumentierung und jeder Menge Spaß ab. Und ihr neuestes Album mit dem erbaulichen Titel „Schmerzbefreit“ sollte heute Abend ebenfalls präsentiert werden. Fluchmodus beschreibt sich selbst wie folgt: „Fünf Mann im Pumakäfig, harte Gitarren und laute Drums, Schweiß und ehrlicher Spaß.“ Die Band spielt vielfältige und originelle, harte, deutschsprachige Rockmusik in klassischer Besetzung, die mächtig nach vorne losgeht. Wer Danko Jones, AC/DC oder die Foo Fighters mag, ist hier richtig aufgehoben. Wem es heute Abend im Club zu ruhig ist, dem ist auch nicht mehr zu helfen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 9.8.2024

 

Melrock

American Rock, Bremen

Mel K. (vcls), Olli Pop (gtr), Ron Rockalot (gtr), Dr. Rock (bss), Even Steven (drms)

 

Heute Abend treffen im Blues Club Mel K., Sängerin aus South Dakota und vier Musiker aus heimischen Gefilden aufeinander und teilen mit uns ihre Leidenschaft für Rock, Americana und Rhythm and Blues: Crazy Horse meets Bremer Stadtmusikanten, zusammen sind sie „Melrock“! Auf dem Programm stehen ausgesuchte Titel großer amerikanischer Sängerinnen & Musikerinnen: Joan Jett, Tina Turner, Aretha Franklin, Suzi Quatro, Miley Cyrus oder Bette Midler. Komplettiert wird die Setlist mit Stücken aus dem goldenen Zeitalter der Rockmusik von Bands wie Led Zeppelin, AC/DC, Rolling Stones sowie den Hits von John Mellenkamp, Tom Petty und Bob Seeger und vielen anderen. Und wir können versprechen: niemand singt die Songs so wie Mel K.! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 10.8.2024

 

Vagabonds

Thin-Lizzy-Cover, Bremen

Michael Jason Janßen (vcls/gtr), Frederic Fred Drobnjak (gtr), Öleck (bss/vcls), Michael Mick Einecke (drms/vcls)

 

Zum Abschluss der Woche haben wir ein Highlight nicht nur für Fans von Phil Lynott und Thin Lizzy im Programm: „Verdammt, war das gut“ ist der Satz, den man so oder so ähnlich nach einem Vagabonds-Konzert hört, auch, aber nicht nur von Menschen, die Phil Lynott und Konsorten noch live erlebt haben. Den Vagabonds hört man in jeder Konzertminute an, dass sie das, was sie covern, oder besser noch interpretieren, voll offensichtlicher Inbrunst schon quasi mit der Muttermilch eingesogen haben – und genau das macht die Qualität aus. Und sollte irgendjemand wirklich nicht wissen, wessen mit Kultstatus behaftete Musik hier heute Abend präsentiert wird: wer „The Boys Are Back In Town“ oder „Jailbreak“ tatsächlich noch nicht gehört hat, sollte einen Hörgeräteakustiker seines Vertrauens aufsuchen! (21Uhr - AK 15,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 14.8.2024

 

Verajoy

Soul, Blues & Jazz, Bremen

Maria Joy Stork (vcls), Claudio Vera Valladares (gtr)

 

Verajoy bringen den wahren Soul zum Leben! Ihr Stil erinnert an den warmen Sound der 70er Jahre, mit Einflüssen aus klassischem Blues, Motown Soul, Funk und Jazz. Dazu fügt Verajoy dieser Mischung noch eine gute Prise Latin hinzu und überzeugt mit großer Vielseitigkeit. Außerdem kann das Duo nicht nur fachlich überzeugen – auch die Chemie stimmt zwischen den beiden, was ihren Auftritten das gewisse Extra verleiht und zu einem mittwöchentlichen Erlebnis macht. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 15.8.2024

 

Showergel /

Die Stereonauten

Pop Cover / Rock, Bremen

 

Showergel: Kai Pingel (vcls), Johannes Evering (gtr), Horst Stute Neumann (kbrds), Ralf Marckardt (bss), Ralf Bartels (drms)

 

 

 

Die Stereonauten: Franck (vcls), George (gtr), Eike Bäcker (bss), Levent Kiziltan (drms)

 

Heute geht’s im Blues Club gleich doppelt munter zu: Die fünf Herren von Showergel sind eine eingespielte Band (daher vermutlich auch „Midlife-Pop-Covers“) und spielen auserlesene Coversongs aus den Genres Pop, Rock und Soul. Dieses vielschichtige Repertoire spielen sie am liebsten unplugged in einer intimen Bar-Atmosphäre, womit sie im Blues Club ja nicht völlig falsch sind. Die Band verspricht zu Rocken, wir nehmen sie beim Wort! Die Stereonauten wollen ganz offensichtlich noch hoch hinaus, anders kann man ihre Selbstbeschreibung voller Metaphern über Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt nicht deuten. Auf unserem größtenteils harmlosen (The Hitchhiker's Guide to the Galaxy) Planeten wird das Quartett Gitarrenriffs voller Energie sowie zartbitteren und authentischen Gesang zu Gehör bringen. Die Jungs interpretieren kreativ, roh aber auch hochenergetisch Rock-Titel aus den vergangenen Jahrzehnten und der Gegenwart, darunter: Fly Away, One, Jumpin Jack Flash, Californication, An Tagen Wie Diesen, Creep, Livin On A Prayer, Plush und viele andere. Da bei beiden Bands Kompetenz auf Erfahrung trifft, sei dieser Konzertabend hiermit wärmstens empfohlen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 16.8.2024

 

Shiloblaengare

Rock & Hard Rock, Bremen

Ralf "Rallifix" Lange (vcls/bss), Biggi Karweitsson (vcls), Thommi "Rick" Karweitsson (gtr/hrp/vcls), Slide Guitar Steve (gtr/vcls), Wolle (drms)

 

Shiloblaengare ist wieder da, diesmal ganz ohne skandinavische Allüren. Die Band hat heute ganz sicher jede Menge geniales Material im Gepäck. Daher freuen wir uns schon ganz heftig auf jede Menge Shiloblaengare pur – keinen Coverkrams, nur originaler, harter, kerniger Rock! Stampfende Beats, dröhnender Bass, knackige Gitarren-Riffs und abwechslungsreicher Gesang, das sind die Zutaten für die Musik des umtriebigen Quintetts. Es werden Rock, Hardrock und Melodic Metal geboten, und auch die eine oder andere unvermeidliche Ballade findet ihren Weg ins Programm. In erster Linie hört das Publikum heute Abend allerdings 100% Shiloblaengare – und das ist gut so. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 17.8.2024

 

Dead Rock Pilots

Rock Cover, Bremen

Kevin Steinmann (vcls/gtr), Patrick Grosser (gtr), Nick Engel (bss), Ben Schön (bss/vcls), Jörg Häusler (drms)

 

Mit den Dead Rock Pilots kündigt sich eine Band an, deren Rock-Show das Prädikat „unvergesslich“ ganz zu Recht trägt! Um das zu unterstreichen haben die Piloten nicht nur einen wirklich coolen Bandnamen, sondern nehmen den Zuhörer auch noch auf eine Achterbahnfahrt durch dreißig Jahre Rockgeschichte mit, so dass uns sowohl Klassiker als auch aktuelle Hits erwarten. Die muntere Mischung aus Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Gun, Metallica und vielen anderen ist definitiv für jeden Rockfan ein Rundumglücklichpaket – das professionell und laut daher kommt! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 21.8.2024

 

Run

Blues Rock & Cover, Stade

Martina Brockmann (vcls), Karsten Koch (gtr), Willi Stief (bss), Rainer Heistermann (drms)

 

The Run haben ein Motto: Rock und Blues mit Spaß und Freude! Dabei gilt: Weniger ist oft mehr – aber grooven muss es! Die Band bietet ein solides, sattes und grooviges Fundament durch das harmonische und abgestimmte Zusammenspiel von Bass und Schlagzeug. Der Saiten-Artist schafft es dazu mühelos, den Coverstücken sowohl als Rhythmus- wie auch als Sologitarrist ihren jeweiligen rockigen und bluesigen, aber auch melodischen Sound zu verleihen. Über dem Ganzen thront die Stimme der Sängerin Martina, die das ganze Spektrum an Blues und Rock mit ihrer unverwechselbaren Stimme präsentiert. Wir wünschen einen fröhliche Rock- und Bluesrock-Zeitreise! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 22.8.2024

 

Pepper & Soul

Soul, Achim

Aga (vcls), Tom (vcls), Till (gtr), Matthias (bss), Herbert (drms)

 

Pepper & Soul ist bereits seit über 10 Jahren im Geschäft. Als klassische Soulband kann man sie heute nicht mehr bezeichnen. Die Band ist moderner geworden. Viel Gesang und prägender Groove sind geblieben, während modernere Songs ihr Repertoire ergänzen. Spaß und Zusammenhalt hat diese Band in ihrer neuen Besetzung geprägt und sie will dies auf das Publikum übertragen. Mit Lust, großer Spielfreude und Mut zum Experimentieren will die Formation ihre Zuhörer begeistern, die Mitarbeit derselben ist ausdrücklich erwünscht! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 23.8.2024

 

Jawbreaker

Metal-Cover, Minden

Stefan Kaiser (vcls), Thomas Müller (gtr), Mika Beier (gtr/vcls), Reiner Holgeward (bss), Ulf Seifert (drms)

 

Jawbreaker, das sind vier erwachsene Männer und ein Schlagzeuger (Zitat Band) im besten Alter, die eine Heavy Metal Show, basierend auf Klassikern der 70er, 80er und 90er Jahre zum Besten geben. Mit dabei sind Songs von Judas Priest, Saxon, Accept, Dio und vielen, vielen anderen. Und da die Herren diese Musik bereits seit gut 15 Jahren zusammen zelebrieren, kann der geneigte Zuhörer getrost davon ausgehen, dass sie wissen, was sie tun. Neben jeder Menge NWOBHM gibt‘s auch noch eine Bühnen-Show zu bestaunen, die mit vollem Einsatz dargebracht wird. Wer die traditionelle Frage der Band „Habt ihr Bock auf ein bisschen Heavy Metal?“ mit „Ja“ beantworten kann, ist hier und heute garantiert richtig! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 24.8.2024

 

Saints Of Los Angeles

Mötley Crüe-Cover, Mainz

Mikk Wega (vcls), Sexxmachine (gtr), Sikki Nixx (bss), The Judge (drms)

 

Gänzlich faul übergeben wir das Wort an die Band: „4 junge, talentierte und extrem gutaussehende Musiker aus dem Rhein-Main-Gebiet zollen einer Band Tribut, die seit den 80er Jahren zahllose Rock`n ´Roll Bands beeinflusste und bis heute Millionen von Tonträgern verkaufte: Mötley Crüe. Saints of Los Angeles: Deutschlands beste - weil einzige - Mötley Crüe Tribute Band - bieten dem Publikum Kick ass Rock'n'Roll pur aus 30 Jahren Mötley Crüe - vom Debutalbum „Too Fast For Love“ bis zum aktuellen Album „Saints of Los Angeles“, das nach ihnen benannt wurde (behaupten gut unterrichtete Quellen).“ Ergänzend merken wir an, dass 1. eine geile Party bevorsteht, 2. sich die Band nicht so ganz ernst nimmt und 3. etwaige Ähnlichkeiten mit den Bandmitgliedern von Mötley Crüe auch eher zufällig sind. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 28.8.2024

 

Scythebeast / Bokor

Death Metal, Bremen / Oldenburg

 

Scythebeast: Gregor (vcls/gtr), Andreas (vcls/drms), Sven (gtr/vcls), Frank (gtr/vcls), Hendrik (bss/vcls)

 

 

 

 

Bokor: Daniel (vcls/bss), Matthias (vcls/gtr), Wilko (drms)

 

Heute Abend bietet der Blues Club gleich zwei Death Metal Bands: Bokor ist eine Band aus Oldenburg, die von drei gebürtigen Ostfriesen gegründet wurde. Da liegt es selbstverständlich nahe, dass das Konzept und der Name der Band ihre Inspiration im haitianischen Voodoo fanden. Die Songs von Bokor zeichnen sich durch kompromisslose Gitarrenriffs, mächtige Slams und finstere Melodien aus. Blastbeats, Doublebassattacken sowie wechselndes Growling und Screaming prägen den Sound der Band. Die Zartbesaiteten sind hiermit gewarnt. Diese Warnung gilt auch für die zweiten Protagonisten des heutigen Abends: Scythe Beast wurde ursprünglich als reines Studioprojekt gegründet. Der Sound der Band entwickelte jedoch schnell so viel Eigendynamik, dass beschlossen wurde, das Ganze konsequent weiter zu entwickeln. Nicht nur die Zuhörer, sondern auch die Fachpresse sind voll des Lobes – letztere gibt als Referenzen God Dethroned, Carcass und Dark Tranquillity an, wir dürfen also auch hier musikalische Qualität erwarten. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 29.8.2024

 

HamMmer

Hard Rock, Bremen

Ingo (vcls/gtr), Mario (gtr), Patrick (bss), Torsten (drms/vcls)

 

Bei HamMmeR wird der Name zum Programm. Harter Rock mit deutschen Texten ist das Credo der vier "Jungs", die sich und den Rest der Welt nicht immer ganz ernst nehmen. Und das trifft sich gut, denn wir halten das für gewöhnlich auch so. Das Programm, welches ausschließlich aus eigenen Stücken besteht, wird energiegeladen auf die Bühnenbretter gehämmert und dabei wird auch gradlinig ins Hinterteil getreten. Das Ergebnis kann sich jederzeit bestens hören lassen, wie wir inzwischen aus Erfahrung wissen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 30.8.2024

 

Ancient Curse /

Shadowbane /

Unchained Horizon

Heavy Metal / Power Metal, Bremen / Hamburg / Wilhelmshaven

 

Ancient Curse: Peter Pietrzinski (vcls/gtr), Gunnar Erxleben (gtr), Thorsten Penz (bss), Matthias Schröder (drms)

 

 

 

Shadowbane: Stefan Harder (vcls), Lukas Grow (gtr), Dirk Gotzmann (gtr), Moritz Schlie (bss/vcls), Rene Henke (drms)

 

 

 

Unchained Horizon: Sascha (vcls/gtr), Andre (vcls/gtr), Christian (gtr), Andi (bss/vcls), Arne (drms)

 

Ancient Curse sind inzwischen eine Institution in Sachen Schwermetall. Kenner der Bremer Metal-Szene wissen, dass sie Ende letzten Jahrtausends eine kleine Pause eingelegt haben, die aber keineswegs geschadet hat – ganz im Gegenteil. Diese Herren, die doch tatsächlich den Metal nach Kuba getragen haben, sind noch besser geworden. Hier kommt Progressive Power Metal mit messerscharfen Riffs, melancholischen Akustikeinlagen, interessanten Gesangslinien und komplexen Arrangements. Diese Truppe zeichnet sich durch langjährige Teamarbeit und eine höchst professionelle Einstellung zur Musik aus. Apropos Auszeichnungen: Die haben die Herren natürlich auch schon eingeheimst. Von Profis für Genießer. Den Abend eröffnen ebenfalls gute alte Bekannte: da wären zum einen Unchained Horizon, die mit klassischem Heavy Metal bereits national wie international Aufmerksamkeit und Begeisterung erregten und zum anderen Shadowbane, deren „Post Apocalyptic Power Metal“ nicht nur bei uns bleibenden Eindruck hinterließ. (21Uhr - AK 15,-)

 

 

 

 

Samstag, 31.8.2024

 

Superscamp

Supertramp Cover, Rheinland-Pfalz

Stefan Kettern (vcls), Uli Backes (gtr/vcls), Christoph Marx (flt/sxfn), Sven Thiedecke (kbrds), Erwin Borne (bss), Gerd Portugall (drms)

 

Die britische Rockband Supertramp war in den 1970er und 1980er Jahren sicherlich eine der prägendsten und erfolgreichsten Bands weltweit. Den typischen Supertramp Sound, mit Wurlitzer E-Piano und den unterschiedlichen Gesangsstilen der beiden Masterminds Rick Davies und Roger Hodgson, kennt praktisch jeder, der diese Zeit erlebt hat. Mit Superscamp haben sich sechs Musiker gefunden, die mit viel Bühnenerfahrung und Liebe zur Musik die Songs von Supertramp interpretieren. Da darf dann auch keiner der großen Hits wie The Logical Song, Give A Little Bit, School, Bloody Well Right oder It’s Rainging Again fehlen. Freunde „klassischer“ Musik sollten sich diesen Termin im Kalender notieren. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Konzerte im September

 

Sonntag, 1.9.2024

 

Mr. Punch plays MARILLION

Marillion-Cover, Italien

Marco Vincini (vcls), Marcella Arganese (gtr), Daniele Fuligni (kbrds), Luca Cristofaro (bss/vcls), Marco Fabbri (drms)

 

Heute kommt eine Band aus Italien in den Blues Club, welche sich bereits in ganz Europa einen Namen gemacht hat. Mr. Punch spielt nicht nur die Songs von Marillion (aus der Fish-Zeit von 1980-1988), sondern zelebriert diese wie keine andere Band auf diesem Kontinent! In Holland wurde sie nicht umsonst vom Progressive-Magazin IO-Pages zur sechstbesten Tribute-Band gewählt. Erstmals in Bremen wird Mr. Punch nicht nur Marillion-Songs aus dem 1984er Album „Fugazi“ aufführen, sondern auch viele weitere Klassiker der legendären Band zum Besten geben! Besonders erwähnt seien an dieser Stelle der absolut authentische Sound, die unheimlich original klingende Stimme des Sängers und das einmalige Gitarrenspiel, das das Publikum garantiert verzaubert. (20Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Montag, 2.9.2024

 

Ramonas

Ramones-Cover, Großbritannien

Lisa (vcls), Maxine (gtr), Vicky (bss), Camille (drms)

 

The Ramonas dürften Englands beste Ramones Tribute Band sein. Das beweisen sie seit nunmehr zwanzig Jahren. The Ramonas fangen den Zauber der frühen Ramones mit einer Intensität ein, die dem Zuhörer eine wohlige Ga¨nsehaut beschert. Live bieten die Damen eine furios-explosive Show, die im 9er-Bereich der Richterskala angesiedelt ist. Oben drauf gibt es auch noch original Ramonas-Material, so dass der Abend nicht nur für Ramones-Fans ein Fest wird. (20Uhr - AK 28,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 4.9.2024

 

Dr. Cleanhead

Blues, Bremen

Jörg Zittlau (vcls/gtr), Rainer Hoveling (gtr/vcls), Timo Jahnke (cjn/prcssn), Michael Hoeptner (hrp)

 

Dr. Cleanhead haben definitiv den Blues, und den spielen sie so, wie er eigentlich schon immer gedacht war: Simpel in Melodie und Text, dafür mit umso mehr Groove, und immer wieder auch mit dem Mut zu ehrlichen und mitreißenden Gefühlen, von der verträumten Ballade zum stampfenden Boogie, vom andächtigen Gospel zum rumpelnden Mardi Gras. Zum unverwechselbaren Doctor Cleanhead-Sound trägt dabei nicht unwesentlich bei, dass ein Großteil der Instrumentierung auch bei Stromausfall noch klasse klingt: Zum Einsatz kommen Instrumente wie Harmonika, Cajon und das gute alte Waschbrett. Das Programm reicht von Robert Johnson über Muddy Waters und Leadbelly bis zu Janis Lyn Joplin, wobei die Stücke auf das Wesentliche reduziert und auf den Punkt gebracht werden. Und auch wenn die musikalisch wie menschlich erfahrenen Herren die Songs „frei von intellektuellen Störfeldern“ präsentieren: die eine oder andere interessante Info zu Liedgut und Original-Interpreten gibt’s gratis obendrauf. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 6.9.2024

 

Hells Balls

AC/DC-Cover, Bremen

Capt'n Bley (vcls), Klito SG (gtr), B. Shot (gtr/vcls), Hells-Llou (bss/vcls), Cargo U.W.E. (drms)

 

Kommen wir jetzt zur Sommerausgabe unseres australischen Volksmusikabends: Hells Balls zollen musikalisch AC/DC Tribut, und das machen sie inzwischen sogar ziemlich ordentlich. Darum gilt wie jedes Jahr: Es wird geil. Es wird voll. Es wird mit allergrößter Wahrscheinlichkeit ausverkauft sein. Darum: Vorverkauf! Reservierungen finden dieses Jahr aus organisatorischen Gründen (und um die Nerven des Personals zu schonen) NICHT statt. Also, lasst krachen! (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Samstag, 7.9.2024

 

Tucson

Southern Rock & West Coast, Hamburg/Bremen

Achim Erdt (vcls/gtr), Achim Bauer (gtr/vcls), Norbert Kämper (gtr/vcls), Norbert Wesch (gtr/vcls), Ulli Neels (cjn/drms/vcls), Clemens Homburg (bss)

 

Inzwischen sind die Auftritte von Tucson sowohl Tradition als auch Institution. Mit drei Gitarren im ständigen Anschlag und jeder Menge vielstimmigem Gesang wird uns Tucson auch beim heutigen Gig wieder eine große bunte Wundertüte voller Westcoast- und Southern-Rock-Melodien kredenzen. Songs von den Eagles und CCR über Lynyrd Skynyrd bis hin zu ZZ Top - in dieser Tüte wird alles drin sein, noch dazu auf Tucson-Art veredelt. Fans des Genres wissen: Es gibt heute Musik von ausgefuchsten Instrumentalisten auf dem Teppich einer knackigen Rhythmustruppe und wunderbaren Close-Harmony-Gesang. Und auf eines ist wieder Verlass: die Verstärker auf der Bühne sehen nicht nur mächtig nach Stadion aus – sie klingen auch so. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Dienstag, 10.9.2024

 

Greg Koch

Blues Rock, USA

Greg Koch (gtr), Toby Lee Marshall (hmmnd), Dylan Koch (drms)

 

Greg Koch gehört zu den Künstlern, die es schaffen, tatsächlich kontinuierlich NOCH besser zu werden. Greg ist ein Ausnahme-Gitarrist, der bereits vom großen Joe Bonamassa als "scary good" bezeichnet wurde. Und dem mögen wir eigentlich kaum etwas hinzufügen. Der Mann bringt erfahrungsgemäß soviel Virtuosität, Spielfreude und Energie mit, dass es normalerweise für zwei Konzerte reichen würde. Dank ihm und seiner famos agierenden Begleitung können wir ein grandioses Blues- und Rockkonzert versprechen. Diesen Bandleader, Studiomusiker, Autor, Schriftsteller, Künstler und Dozenten für die Fender Musical Instuments Corporation sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. (20Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 11.9.2024

 

Caitlin Krisko and The Broadcast

Soul, Rock & Funk, USA

Caitlin Krisko (vcls), Aaron Austin (gtr), William Seymour (bss), Michael W Davis (drms)

 

Americana meets Classic Rock: Wer an solche Musik denkt, assoziiert damit oft eher etwas zeitlich gereifte Klänge. Dass dies keineswegs axiomatisch ist, beweisen Caitlin Krisko and The Broadcast heute ganz eindrucksvoll. Die Band lässt sich von Musik der 70er Jahre bis hin zu zeitgenössischen Klängen inspirieren und kreiert daraus eine Mixtur, die ein ganz klein wenig nach alter Schule klingt und doch jedes Mal ein ganz neues Erlebnis bietet. Getragen werden die Songs, die von ruhiger Ballade bis zu tempo-betonten Nummern das volle Spektrum bieten, von der genialen Stimme Caitlin Kriskos. Sie und ihre nicht minder hörenswerten instrumentalen Mitstreiter bieten gerne mal eine wahrhaft explosive Live-Show an und sorgen so für die perfekte musikalische Wochenmitte. (20Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 12.9.2024

 

Pietze & Co

Westernhagen-Cover, Bremen

Klaus Anker (drms) & Band

 

Das Motto von Pietze & Co lautet „Music is more than just a passion“. Ein Slogan, der die Einstellung und das Miteinander der Truppe auf den Punkt bringt. Nordisch derbe, rockige Töne, aber auch nachdenkliche Balladen bestimmen das Programm der Bremer Band, das sowohl aus Coverstücken als auch aus Eigenkompositionen besteht. Mit handgemachten Soli und der prägnanten Stimme des Bandleaders bietet Pietze & Co eine ganz eigene und besondere Note von „Handmade Music“, die einfach nur Spaß und gute Laune bereitet. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 13.9.2024

 

Exxited

Rock Show Hits, Bremen

Ramona Dreyer-Kowalzik , Andreas Kowalzik , Stephan Kowalzik , Tanja Zimmermann , Peter Jahn , Christian Weigt (drms)

 

Eine „Tribute Hit Show“ vom Allerfeinsten wird heute Abend von Exxited präsentiert. Natürlich gibt‘s keinen Ballermann-Blödsinn oder Schlager-Schnickschnack: Die umtriebige Truppe bietet Rock-Klassiker, 80er Jahre Perlen und NDW-Hits, ergänzt wird das Repertoire durch aktuelle Songs. Zeitlos gute Musik wird hier von erfahrenen Vollblutmusikern live und authentisch dargeboten. Und das macht Exxited so gut, das es den Damen und Herren bereits den Deutschen Rock & Pop Preis eingebrockt hat. Die Freitag-Nacht-Party kann heute also getrost im Blues Club gefeiert werden. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 14.9.2024

 

Linkin Back

Linkin Park Cover, Unna

Mike Toens (vcls), Jo Kremer (gtr), Marc R (drms)

 

Linkin Park gehörte mit über 120 Millionen verkauften Alben und Singles zu den kommerziell erfolgreichsten Bands des 21. Jahrhunderts. Die Musik, die oft dem Nu Metal zugeordnet wurde und doch so ganz anders war, blieb dem Hörer immer im Gedächtnis, ganz gleich, ob Fan oder nicht. Eine solche Mixtur aus Rock, Pop, Hip Hop und Electro ist immer noch einmalig. Nach dem Tod des Sängers war dann 2017 Schluss. Linkin Back will das musikalische Erbe von Linkin Park neu entdecken. Mit unermüdlicher Hingabe und einem Auge fürs Detail, das ihrem großen Vorbild in nichts nachsteht, bringen sechs Vollblutmusiker die unvergesslichen Klänge von Chester und Linkin Park zurück auf die Bühne. Doch Linkin Back geht weit über das einfache Nachspielen von Songs hinaus. Sie verkörpern die rohe Emotion, die Tiefe und den Spirit, der Linkin Park so unverwechselbar gemacht hat. Heute Abend will Linkin Back nicht einfach nur ein Konzert geben – die Band will ein musikalisches Vermächtnis feiern. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Dienstag, 17.9.2024

 

B'fifties

50's Rock'n'Roll, Bremen

Birgit Scholz (vcls/bss), Andy Hipp (vcls/gtr), Pete Sylver (gtr/vcls), Christoph Bisewski (drms/vcls)

 

Heute begeben wir uns mit den B'Fifties auf eine musikalische Zeitreise in die fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Das Quartett lässt den Rock ’n’ Roll von Interpreten wie Elvis, Chuck Berry, Wanda Jackson und vielen anderen wieder aufleben, dabei sind Exkursionen in andere Stilrichtungen durchaus möglich. Apropos durchaus möglich: Vielleicht gibt’s neben zwei Gitarren und einem Schlagwerk einen waschechten Kontrabass zu bewundern. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 18.9.2024

 

Brendelson

Indie & Rock, Bremen

Andreas Brendel (vcls/gtr), Emanuel Goncalves (vcls/bss), Walter Santos (rgn), Tobias Tietjen (drms)

 

Brendelson lädt zu einer unvorhersehbaren lyrischen Reise ein. Auf dieser werden Bilder gemalt, Gedanken mit Tiefgang geschaffen und Melodien zum Liebgewinnen in die Ohren gepflanzt, während das Tanzbein eingeladen wird, zu wippen oder gar zu schwingen. Die Band trägt deutschsprachige Indie-Musik vor, die thematisch von Beziehungen, Gesellschaftsfragen, Sozialkritik, Traum und Wirklichkeit durchzogen ist und poetische Züge enthält. Brendelson zwingt zum Hinhören und steht mit ihren melodiösen Songs eher in der Tradition der Hamburger Schule. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 19.9.2024

 

Dear Robin

Blues Rock & Americana, Rostock

Pia Rademann (vcls/gtr), Paul Häcker (gtr/vcls), Florian Fischer (kbrds/vcls), Mathis Marks (bss), Keylipp Dallmann (drms)

 

Heute Abend tritt das Quintett Dear Robin anlässlich ihrer „Timebound-Tour“ im Blues Club auf. Ihre Musik ist eine einmalige Melange aus Fleetwood Mac und Deep Purple. Treibende Gitarren-Riffs, eine fette Hammond Orgel und jede Menge Rock ’n’ Roll-Stimmung werden dafür sorgen, dass der Sound der 70er ganz modern zurück auf die Bühne kehrt. Mit kraftvollen Gitarren, mitreißenden Melodien und eingängigen Texten nimmt die Band ihr Publikum mit auf eine nostalgische Reise durch die goldenen Zeiten des Rock. Und da sie dies bekanntermaßen auf verdammt geniale Art tut, freuen wir uns ganz besonders auf das Material ihres neuen Albums. (20Uhr - AK 15,-)

 

 

 

 

Freitag, 20.9.2024

 

Dust N' Bones /

Okolyt

Guns-n'-Roses-Cover / Hard Rock, Stoner & Metal, Ungarn / Bremen

Dust N' Bones: Siddakos Bodosinger (vcls/gtr/kbrds), Gabesz (gtr), Marek (gtr/vcls), Rokkett (bss/vcls), Titusz (drms/vcls)

 

 

 

Okolyt: Herr Ney , Marco , Thomas

 

So, diese Ankündigung können wir ruhigen Gewissens kurz und schmerzlos halten: Es gibt eine Band namens Guns N’ Roses, die ihre besten Tage hinter sich hat (auch wenn der Yeti der Rockalben namens Chinese Democracy tatsächlich erschienen sein soll). Und es gibt Dust N' Bones, die beste Tributeband, die man sich auf diesem Kontinent an Land ziehen kann. Die Musik authentisch, der Gesang unverkennbar, die Gestik perfekt und sogar das putzige Outfit stimmt. Alles weitere wäre überflüssiges Geschleime, daher auf in die Paradise City! Zum locker werden gibt’s von Okolyt Stony Hard Rock (kein Schreibfehler) auf die Ohren. Mit ihrer Mischung aus Old-School-Metal, Hard- und Stoner-Rock brachten sie unlängst die Weser zum brennen, wir verlassen uns darauf, dass es im Blues Club genauso abgeht. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Samstag, 21.9.2024

 

Soulfamily

Soul, Deutschland

Mr Big Fat Mad Moose (vcls), Ilona König (vcls), Tim Schulte (gtr/vcls), Werner Stratmann (hrp/kbrds/rgn), Stefan Unewisse (psn), Stefan Kleinhölter (sxfn), Werner Beckmann (sxfn), Martin Köbbing (trmpt), Matthias Beckmann (trmpt), Markus Essmann (bss/vcls), Herrmann Focke (drms), Jennyline Arndt (vcls)

 

Dieser Name, Freunde unseres Etablissements wissen es längst, ist nach über 30(!) Jahren Bandgeschichte wahrlich Programm: Natürlich gibt's hier knalligen Soul auf die Ohren, und selbstverständlich kann man eine im Dutzend auftretende, komplett ausgeschlafene Band schon mit Fug und Recht als Großfamilie ansehen. Charismatische Sängerinnen und Sänger, Elchtest erprobt, sowie eine jeweils mehrköpfige Groove- und Gebläseabteilung machen denn auch jede Menge Alarm. Dabei im souligen Programm sind Hits der Sechziger im Blues-Brothers- oder Commitments-Sound, Klassiker à la Soulfamily, Bluesklassiker, der Godfather of Soul Mr. James Sexmachine Brown himself, die weibliche Soulstimme überhaupt Aretha Franklin, der funky Soul der Siebziger und Achtziger sowie last but of course absolutely not least natürlich der große Ray Charles. Hauptsache, es geht ab - und richtig lange dauert's zum ganz großen Glück auch. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Sonntag, 22.9.2024

 

Erja Lyytinen

Blues, Finnland

Erja Lyytinen (vcls/gtr), Davide Floreno (gtr), Matti Vallius (bss), Rami Eskelinen (drms)

 

Es ist leider schon eine ganze Weile her, dass uns diese famose Künstlerin beehrt hat. Umso mehr freut es uns, die finnische Blues-Gitarristin, Sängerin, Produzentin und Songwriterin Erja Lyytinen zu begrüßen. Nach zwanzig Jahren im Geschäft und mehr als einem Dutzend veröffentlichter Alben kann man getrost das Prädikat „erfahren“ erteilen. Doch viel wichtiger: Die Frau spielt ihre Gitarre auf so geniale und einzigartige Weise, dass wir alle froh sind, dass sie NICHT Geigerin wurde. Was hier vorgetragen wird, gehört definitiv zum Besten, was der zeitgenössische Bluesrock zu bieten hat, auch wenn ihr Slide-Guitar-Spiel durchaus von Blues-Klassikern inspiriert und beeinflusst ist. Wer diese von Publikum und Kritikern gleichermaßen gefeierte und mehrfach ausgezeichnete Musikerin zum ersten oder wiederholten Mal erleben möchte, sollte sich die Chance auf keinen Fall entgehen lassen. (20Uhr - AK 24,-)

 

 

 

 

Montag, 23.9.2024

 

Progject

Progressive Rock, Großbritannien

Alessandro Del Vecchio (vcls), Mike Keneally (gtr/vcls), Ryo Okumoto (kbrds), Pete Griffin (bss/vcls), Jonathan Mover (drms/vcls)

 

Jonathan Mover (seines Zeichens tätig als Drummer von GTR, Marillion, Aretha Franklin, Alice Cooper, Joe Satriani, Mike Oldfield, The Tubes) fragte sich eines Tages: Wie wäre es, einen Haufen genialer Künstler zu versammeln und die Songs von Genesis, YES, ELP, King Crimson, Pink Floyd, Rush, Peter Gabriel, Jethro Tull und vielen anderen mit genau diesen Musikern auf die Bühne zu bringen? Gesagt, getan! Heute treten außer ihm Alessandro Del Vecchio (Gesang - Star One, Vanden Plas), Ryo Okumoto (Keyboards - Spock's Beard, ASIA, Phil Collins), Pete Griffin (Bass, Gitarre, Keyboard, Gesang - Zappa Plays Zappa, Edgar Winter, Dethklok) und Mike Keneally (Gitarre - Frank Zappa, Steve Vai, Joe Satriani, Devin Townsend) auf und präsentieren das Beste, was Progressive Rock zu bieten hat. Früher hätte man dies wohl eine Supergroup genannt, heute heißt schlicht und passend „The Ultimate Prog Rock Experience“. Wir wünschen viel Vergnügen mit den Perlen des Prog Rock! (20Uhr - AK 40,-)

 

 

 

 

Dienstag, 24.9.2024

 

Kolumne Fatal Band

Deutsch Pop & Rock, Bremen

André Sander (vcls/gtr), Sven Ostin (bss), Malte Backhaus (drms)

 

Man sollte es in Betracht ziehen, heute beim Clubbesuch ein Handtuch mitzunehmen. Denn die nicht immer ganz ernst gemeinten Songs dieser musizierenden Philanthropen können beim genauen Zuhören schon ein wenig schweißtreibend sein. Das deutschsprachige Trio bewegt sich musikalisch zwischen John Mayer, Rory Gallagher, Blumenfeld und den klassischen Deutsch/Rock/Poppern. Die Texte handeln von zu kurz gekommenen Trinkern, jungen Eltern, Träumern und in der Mittelschicht Gefangenen oder von „Großstadt Hektikern“ und „Mama Söhnchen“. Also von allem, was der regelmäßige Gastronomie-Besucher zu schätzen weiß. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 25.9.2024

 

Switch On

Akustik Rock, Bremen

Michael Gehrken (gtr/vcls), Peter Meyer (gtr/vcls), Goswin Wienholt (bss/vcls), Rolf Engel (prcssn/vcls)

 

Die vier Herren von Switch On spielen Musik, die sie selbst als „radiotauglich“ klassifizieren und betten diese im satten Americana Sound ein. Zwei Westerngitarren – auch mal mit Slides- oder Fingerpicking Styles – setzen echte Glanzpunkte im warmen Gesamtsound. Das Rhythmusfundament, lediglich bestehend aus einem Schlagwerk „Yambu“, in Verbindung mit einem soliden, mitunter solistischem Bass, erzeugen eine Dynamik, die jeden Fuß mitgehen lässt. Die Songs sind alle selbst verfasst, überzeugen durch ihre professionelle Qualität und werden mit Präzision und Spielfreude aufgeführt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 26.9.2024

 

Vanesa Harbek & Band

Blues & Jazz, Argentinien

Vanesa Harbek (vcls/gtr), Martin Engelien (bss), Dirk Brand (drms)

 

Soul, Swing, Tango, Jazz, Latin und Rock, aber vor allem der Blues: Das ist die musikalische Welt der Vanesa Harbek. Und diese ist eine ausführliche Entdeckungsreise wert: Denn neben einem exorbitanten Gitarrenspiel, das den Vergleich mit den ganz Großen nicht zu scheuen braucht, kann man eine großartige Stimme genießen, die Mark und Bein erfreut und bisweilen eine Gänsehaut den Rücken herunter jagt. Das sehr überraschende Programm der Dame hat aber noch weitaus mehr zu bieten: Denn spätestens, wenn Vanesa ihre jazzigen Einlagen auf der Blues Gitarre zelebriert oder einen Ausflug Richtung Publikum unternimmt weiß man, dass man es hier mit einer ganz, ganz großen Entertainerin zu tun hat! (20Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Freitag, 27.9.2024

 

Kiss Forever Band

Kiss-Cover-Show, Ungarn

Vary Zoltan (vcls/gtr), Zoltan Marothy (gtr), Pocky The Demon (bss), Tobola Csaba (drms)

 

Kiss ist eine 1973 gegründete Hard- und Glam-Rock-Band, die jedem Zuschauer als erstes dadurch auffiel, dass die Bandmitglieder beim Make-Up-Kurs die Sache mit „unauffällig“ nicht so wirklich kapiert hatten. Die Kiss Forever Band aus Budapest ist die mit Sicherheit bekannteste und auch meistbeschäftigte Kiss Tribute Band Europas und dies seit fast 30 Jahren. Und auch wenn unsere kleine Kulturstätte fast ein wenig unterdimensioniert erscheint: Die Band läuft aus diesem schönen Anlass mit Kostümen und erwähnter dezenter Gesichtsbemalung auf – und nicht „unmasked“, wie es die Vorbilder heute zu tun pflegen. Selbstverständlich werden dabei neben vielen, vielen Hits der New Yorker auch „I was made for loving you“, „Detroit Rock City“, „Lick it up“ oder „Hooligan“ zu Gehör gebracht – für Kiss- und Rock-Fans ein ganzheitliches Konzerterlebnis! (21Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

Samstag, 28.9.2024

 

Tanzmetall

Rammstein-Cover, Göttingen

Matthias Hellmold (vcls), Mathias Hartmann (gtr), Niklas Schügl (kbrds/pn/snthszr), Stefan Schtef (bss/vcls), Olaf Schrader (drms)

 

Rammstein lässt sich musikalisch vielfältig verorten: als Rock, Industrial, Neue Deutsche Härte oder, wie Rammstein ihre Musik selbst bezeichnen, als Tanzmetall. Und damit wären wir bei unserer heutigen Veranstaltung: Tanzmetall versteht sich als eigenständige Hommage an Rammstein und bringt alte und neue Hits in einer schweißtreibenden und leidenschaftlichen Show auf die Bühne. Die Formation besteht aus sechs erfahrenen Musikern, die darauf brennen, die Musik der auf jeden Fall einmaligen Originalband trotz eigener Akzente so authentisch wie möglich auf die Bretter und in die Gehörgänge zu bringen. Wir wünschen einen erbaulichen Konzertabend mit deutschem Liedgut der dezent anderen Art. (21Uhr - AK 22,-)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Di, 01. 10. 2024

Mars & Marbles

Mi, 02. 10. 2024

Project Priest

Do, 03. 10. 2024

Blues Bureau

Fr, 04. 10. 2024

Rockalots

Sa, 05. 10. 2024

Nebenwirkung / Muffen Klaus / Angry Itch

Di, 08. 10. 2024

Scott Weis Band

Mi, 09. 10. 2024

Curtain Call

Do, 10. 10. 2024

Steve Watson Band

Fr, 11. 10. 2024

V8

Sa, 12. 10. 2024

Michael Dühnfort & The Noise Boys

So, 13. 10. 2024

Gary Fletcher Band

Mo, 14. 10. 2024

Philip Sayce

Di, 15. 10. 2024

Fido plays Zappa

Mi, 16. 10. 2024

409

Do, 17. 10. 2024

Black Mojo Crew

Fr, 18. 10. 2024

Rhiannon

Sa, 19. 10. 2024

Jane At War

Mo, 21. 10. 2024

Julian Sas

Di, 22. 10. 2024

Mojothunder

Mi, 23. 10. 2024

Wednesday Nine

Do, 24. 10. 2024

Jane / Uli Holzberger Trio

Fr, 25. 10. 2024

Sad

Sa, 26. 10. 2024

Privat Party

So, 27. 10. 2024

Lance Lopez

Di, 29. 10. 2024

Nick Moss & Band

Mi, 30. 10. 2024

Crossfire

Do, 31. 10. 2024

Backbeat

Fr, 01. 11. 2024

14. Bremer Metal Festival

Sa, 02. 11. 2024

14. Bremer Metal Festival

Di, 05. 11. 2024

Aynsley Lister

Mi, 06. 11. 2024

Highfield Lane

Do, 07. 11. 2024

Cats Tv

Fr, 08. 11. 2024

Degenerate Idol

Sa, 09. 11. 2024

Headbangers Nightmare & Friends

Mo, 11. 11. 2024

Eric Steckel

Di, 12. 11. 2024

Stone Senate

Mi, 13. 11. 2024

Die Stehpisser

Do, 14. 11. 2024

Sting Land / Riccardo Romano Land

Fr, 15. 11. 2024

Demon's Eye

Sa, 16. 11. 2024

Double-O-Soul

So, 17. 11. 2024

Everest

Di, 19. 11. 2024

Tranquil Binge

Mi, 20. 11. 2024

Penny Krawatte

Do, 21. 11. 2024

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 22. 11. 2024

667-The Neighbour Of The Beast

Sa, 23. 11. 2024

Floyd Unlimited

So, 24. 11. 2024

Grainne Duffy

Di, 26. 11. 2024

Agathe Bauer

Mi, 27. 11. 2024

Red Cat Rocker

Do, 28. 11. 2024

Ramblin' Blues Band

Fr, 29. 11. 2024

Hiss

Sa, 30. 11. 2024

A Tribute to Johnny Cash

Mo, 02. 12. 2024

Privat Party

Di, 03. 12. 2024

Ann Doka

Mi, 04. 12. 2024

NeverTooLate

Do, 05. 12. 2024

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 06. 12. 2024

Rossi

Sa, 07. 12. 2024

Stone

Di, 10. 12. 2024

Andy & The Beat Boys

Mi, 11. 12. 2024

Bobbies

Do, 12. 12. 2024

Richie Arndt & Band / Gregor Hilden

Fr, 13. 12. 2024

Roadback

Sa, 14. 12. 2024

Winehouze

Di, 17. 12. 2024

Blue Monday Kings

Mi, 18. 12. 2024

Rock Passion

Do, 19. 12. 2024

High Octane

Fr, 20. 12. 2024

Ozzyfied

Sa, 21. 12. 2024

Abi Wallenstein & Blues Culture

Mo, 23. 12. 2024

Rusty 66

Di, 24. 12. 2024

Source

Do, 26. 12. 2024

Captain Candy

Fr, 27. 12. 2024

Do It Like The King

Sa, 28. 12. 2024

Led Zep

Di, 31. 12. 2024

Dead Rock Pilots

Do, 02. 01. 2025

Bongo In A Bubble

Fr, 03. 01. 2025

Rory Gallagher Experience

Sa, 04. 01. 2025

Journeye

Mi, 08. 01. 2025

Sun House Blues Band

Do, 09. 01. 2025

Deafcon 5 / G.L.A.S.S.

Fr, 10. 01. 2025

Iron Priest

Sa, 11. 01. 2025

Soulala

Mi, 15. 01. 2025

Coverground

Do, 16. 01. 2025

Stompin' Roots

Fr, 17. 01. 2025

Most Fabulous Long Gone Dicks

Sa, 18. 01. 2025

B.B. & The Blues Shacks

Mi, 22. 01. 2025

4 Sind Anders

Do, 23. 01. 2025

Jana Frank

Fr, 24. 01. 2025

Nuking Moose / Lost Sanctuary

Sa, 25. 01. 2025

East Street Band

Di, 28. 01. 2025

Lederrock

Mi, 29. 01. 2025

Superdiva

Do, 30. 01. 2025

Suud / Hypertonus

Fr, 31. 01. 2025

ReCartney

Sa, 01. 02. 2025

Forgotten Sons

Mi, 05. 02. 2025

RockDox Blues Band

Do, 06. 02. 2025

Texas 45

Fr, 07. 02. 2025

Hells Balls

Sa, 08. 02. 2025

Hells Balls

Mi, 12. 02. 2025

Lutz Hiller and Dogs

Do, 13. 02. 2025

Mitch Ryder

Fr, 14. 02. 2025

Hells Balls

Sa, 15. 02. 2025

Hells Balls

Mi, 19. 02. 2025

Noredline

Do, 20. 02. 2025

Jelly Baker

Fr, 21. 02. 2025

Bremisch

Sa, 22. 02. 2025

Voodoo Child

Di, 25. 02. 2025

Caramel

Mi, 26. 02. 2025

Deaf Giant / Machinefeeder

Do, 27. 02. 2025

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 28. 02. 2025

CCR Revival Band

Sa, 01. 03. 2025

Vagabonds

Mi, 05. 03. 2025

Stilmix

Do, 06. 03. 2025

Moon Fever

Fr, 07. 03. 2025

Legacy Of Black Sabbath / HamMmer

Sa, 08. 03. 2025

Brothers In Arms

Mi, 12. 03. 2025

Zebras Crossing

Do, 13. 03. 2025

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 14. 03. 2025

Rob Tognoni

Sa, 15. 03. 2025

Flying Soul Toasters

Di, 18. 03. 2025

Kenneth Brian Band

Fr, 21. 03. 2025

Pitchback

Sa, 22. 03. 2025

Dust N' Bones / Jane At War

Mi, 26. 03. 2025

Harry Payuta

Do, 27. 03. 2025

Caliber 38

Fr, 28. 03. 2025

Wild Black Jets

Sa, 29. 03. 2025

Floyd Unlimited

Di, 01. 04. 2025

Gerry McAvoy's Band Of Friends

Do, 03. 04. 2025

Kris Pohlmann

Fr, 04. 04. 2025

Oatles

Sa, 05. 04. 2025

Rebel Monster

Mi, 09. 04. 2025

Mush 'n' Blues

Do, 10. 04. 2025

Local Radio's Rocking Safari

Mi, 16. 04. 2025

Joon & The Soulmates

Do, 17. 04. 2025

Rosanna

Fr, 18. 04. 2025

Hardbone

Sa, 19. 04. 2025

Emergency Reloaded

So, 20. 04. 2025

Rübenschneider

Mi, 23. 04. 2025

Royal Vintage Trio

Do, 24. 04. 2025

Burnin' Tally

Fr, 25. 04. 2025

Mad Dog Blues Band

Sa, 26. 04. 2025

Moore & More

Mi, 30. 04. 2025

Pfefferminz

Fr, 02. 05. 2025

Mob Rules

Sa, 03. 05. 2025

Dio Alive

Do, 08. 05. 2025

Turboflowers

Sa, 10. 05. 2025

Derhb

Mi, 14. 05. 2025

Local Radio's Rocking Safari

Do, 15. 05. 2025

Blank Manuskript

Fr, 16. 05. 2025

Poverty's No Crime

Sa, 17. 05. 2025

Voodoo Lounge

Mi, 21. 05. 2025

Unterneuland

Do, 22. 05. 2025

Touch Of Funk

Sa, 24. 05. 2025

Tattoed Ladies

Mi, 28. 05. 2025

Rock Steady

Do, 29. 05. 2025

Winehouze

So, 08. 06. 2025

Green Blues Band

Do, 12. 06. 2025

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 13. 06. 2025

Layla Reloaded

Do, 19. 06. 2025

Grey

Sa, 21. 06. 2025

Led Zep

Sa, 12. 07. 2025

Red Cat Rocker

Fr, 25. 07. 2025

Teaser / Headbangers Nightmare

Sa, 26. 07. 2025

W:O:A Warm-up Party

Sa, 16. 08. 2025

Rockfire

Do, 04. 09. 2025

Sonic Health Club

Do, 18. 09. 2025

Flying Circus

Mi, 24. 09. 2025

Dr. Cleanhead

Fr, 26. 09. 2025

Kiss Forever Band

Do, 02. 10. 2025

Project Priest

Sa, 04. 10. 2025

Nebenwirkung

Mi, 08. 10. 2025

B'fifties

Do, 09. 10. 2025

Curtain Call

Sa, 18. 10. 2025

Jane At War

Do, 30. 10. 2025

Crossfire

Fr, 14. 11. 2025

Psycho Sexy

Sa, 22. 11. 2025

Demon's Eye

Do, 27. 11. 2025

Fat Jo's Diary

Fr, 28. 11. 2025

Hiss

Mi, 30. 09. 2026

Dr. Cleanhead

 

 

Stand: 24. Mai 2022