Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

 

 

Liebe Gäste, Freunde und Künstler,

Leider müssen wir unseren Club vorerst bis mindestens Ostern wegen der Pandemie schließen.

Bis bald & bleiben Sie gesund!!!

Ihr Blues Club Team

 

 Voranzeige:

 

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

 Live am 19.11.2020       VVK € 20,-

 

 

 

Konzerte im April

 

Mittwoch, 22.4.2020

 

Vossmeister

Troy Petty

Electro Alternativ / Indie & Alternativ Rock & Pop, Bremen / USA

Vossmeister: Tobias Tietjen , Jens Vossmeier (gtr/vcls)

 

Troy Petty: Troy Petty , Enno Legein , Niklas Herzog 

 

Jens Vossmeister ist Sänger und Multiinstrumentalist. Blues Club-Besucher kennen ihn vielleicht bereits als Stimme der Bands Calamari Sidetrip und ivanca. Seine Musik lässt sich zwischen Electronica und Alternative mit Singer-Songwriter-Elementen einordnen und ist von Gruppen wie LCD Sound System, Tame Impala oder Chad van Gaalen beeinflusst. Heute Abend wird Vossmeister sein erstes Soloalbum bei uns ausgiebig vorstellen. Ebenfalls gibt es heute bei uns die Troy Petty zu bewundern. Diese liefert eine perfekte Mischung aus Indie und Alternative Pop. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 24.4.2020

 

Whiteshake

Whitesnake-Cover, Nordrhein-Westfalen

Uwe Gerullis (gtr/vcls), Olly Blahak (gtr), Christian Liebing (kbrds/vcls), Uwe Rodewald (bss), Fabian Michaelis (drms), David Readman (vcls)

 

Endlich einmal eine Coverband, bei der man keine Probleme hat, das Original zu erraten! Whiteshake bringt den energiegeladenen und druckvollen Whitesnake Heavy Blues- und Rock-Sound original auf die Bühne. Die Musiker reproduzieren dabei die für Whitesnake typischen britisch-knackigen Arrangements Eins zu Eins. Ein mächtiges Bass- und Drumfundament bietet die Basis für 2-stimmige Gitarrenparts und virtuose Soli, sowie die raumfüllenden Keyboardflächen. Abgerundet wird der Auftritt durch die mitreißende Bühnenpräsenz und die unglaubliche Stimme des Sängers. Zwecks Qualitätskontrolle steht die Band dabei immer in Kontakt mit der Original-Formation des Ex-Deep Purple David Coverdale, so dass wir uns bei Songs wie „Fool For Your Loving“, „Is This Love“ oder „Here I Go Again“ auf allererste Qualität von hervorragenden Musikern freuen können. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Samstag, 25.4.2020

 

Voodoo Lounge

Rolling-Stones-Cover, Braunschweig

Bobby Ballasch (vcls), Dennis Czerner (vcls/gtr), Martin Hauke (gtr/vcls), Dirk Wachsmuth (pn/vcls), Immo Beuse (bss/vcls), Eric Laabs (drms)

 

Für all diejenigen, die die letzten Jahre womöglich tiefgefroren oder auf den äußeren Saturnringen verbracht haben, sei es hier noch einmal gewissermaßen amtlich festgeschrieben: Voodoo Lounge sind sechs Musikverrückte aus Braunschweig, deren Anspruch es ist, den Spirit der legendären und nicht enden wollenden Gerüchten zufolge sogar immer noch - zumindest partiell - aktiven reichsten Rentnerband dieses Planeten in ihren ekstatischen Shows darzubieten. Unwesentlich authentischer als diese Band aus dem Welfenland sind dabei wohl nur die Originale selbst - aber die sind dafür auch ganz wesentlich zerknitterter. Stones-Feeling plus Stones-Mucke plus ein Frontmann, der wie der junge Mick Jagger aussieht und klingt: Wer auf Steinschlag steht, wird hier aufs Feinste bedient, denn diese Band ist Europas Beste in ihrem Fach – und das seit über 20 Jahren. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Dienstag, 28.4.2020

 

JHart Band

Blues, Bremen

Jake Plodman (vcls), Heiner Benckert (gtr), Andrea Müller (kbrds), Rolf Hegelin-Henschel (bss/vcls), Tim Collet (drms)

 

JHart Band präsentiert einen feinen Mix aus Blues mit kleinen Prisen jazziger Tunes, etwas funkigem Schmunzeln und viel Improvisation. Mal ganz fein und mit viel Raum für jeden einzelnen Ton, mal fett und groovig, aber immer voller Spielfreude und mit unverwechselbaren Farben. Und ordentlich Erfahrung bingen die Herren auch noch mit, wie wir bereits bei unserem Blues Festival erleben durften. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 29.4.2020

 

Whiskey Hell

Hard Rock, Hamburg

Olly Wallenberg (vcls/gtr), Carsten "Sharky" Meyer (bss), Lars Lindner (drms)

 

Unsere heutigen Gäste zimmern eine kernige Melange aus Hardrock, Blues und Südstaatenrock auf die Bühnenbretter. Und dass diese Band ihre musikalischen Wurzeln zum Großteil in den südlichen Gefilden der USA sieht, merkt man nicht nur an der Musik sondern ebenfalls an der zeitlos stilvollen Garderobe. A pro pos Musik: Diese hat nicht nur Ohrwurmcharakter und Seele, sondern wird auch mit brennender Leidenschaft aufgeführt, wobei es ganz sicher hilft, dass die Jungs schon länger musisch umtriebig sind, z.B. bei Doc Eisenhauer. Falls weniger Piccoloflöte und dafür mehr Dampframme gewünscht ist: Bitte sehr! (20Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 30.4.2020

 

Pfefferminz

Westernhagen-Cover, Deutschland

Andreas "Hebby" Gramkow (vcls), Heiko Siebert (gtr), Jockel Lüdecke (gtr), Dirk Meissner (kbrds), Aldo Harms (bss), Sunny Peterson (drms)

 

Heute ist mal wieder Walpurgisnacht. Wer aus welchen Gründen auch immer nicht willens oder fähig ist zum Brocken zu fliegen, hat die Auswahl unter zahlreichen "Tanz in den Mai"-Angeboten. Deren bestes sich natürlich wie immer hier im Club findet, wo geradezu traditionell die Mannen von Pfefferminz sich anheischig machen, von zart balladesk bis hart losbretternd die große weite Wunderwelt der Westernhagen-Musik vor uns auszubreiten. Und auch wenn Marius rückfällig geworden und auch selbst wieder gelegentlich live konsumierbar ist: Dieses superbe Sextett bietet einfach das bessere Live-Ereignis, und das höchstgelobt seit über 25 Jahren! (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Konzerte im Mai

 

Freitag, 1.5.2020

 

Rihm Shots

Blues, Bremen

Frank Rihm (vcls/hrp), Reiner Achterholt (gtr), Wolfgang Fechner (bss), Klaus Schnirring (drms)

 

Die Rihm Shots versüßen den heutigen Maifeiertag mit klarem, straight gespielten Blues mit sattem Chicago- Touch. Die Songs präsentieren sich laut und krachend, mit viel Lust an ausgedehnten Harp-Attacken und einem feinen Groove. Frank Rihm orientiert sich an der Harp dabei an Vorbildern wie Little Walter Jacobs aus der Muddy Waters Band oder William Clarke. „Blues ist etwas ganz Natürliches, etwas, was man lebt. Wenn du es nicht lebst, hast du ihn auch nicht.“ Und die großartigen Rihm Shots haben ihn ganz zweifellos! (21Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Samstag, 2.5.2020

 

Rebel Monster

Volbeat Cover, Rheinland-Pfalz

Oliver Noerdlinger (vcls/gtr), Marius Wolf (gtr/vcls), Guido Bockshecker (bss/vcls), Frank Bodenheimer (drms/vcls)

 

Der Sound von Volbeat sollte jedem halbwegs Musikinteressierten schon mal untergekommen sein. Die einmalige Mixtur aus Metal, Punkrock, Rock ’n’ Roll, Blues und Country ist dabei derart suchterzeugend, dass Konzertkarten eigentlich mit Warnhinweisen versehen werden sollten, wobei das Zusammentreffen von Metalheads, Bikern, Rockabillies und vielen anderen zu ein und derselben Musik nicht unerheblich zur Faszination von Volbeat-Konzerten beiträgt. Wer diese Faszination in vertrauter Blues Club-Atmosphäre erleben möchte, darf sich Rebel Monster auf keinen Fall entgehen lassen. Denn obwohl für diese Herren die authentische Interpretation der Songs natürlich ein wichtiger Aspekt ist, legen sie den größten Schwerpunkt auf die Bühnenperformance und die Spielfreude, um dem geneigten Publikum die volle Packung Volbeat darzureichen. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Dienstag, 5.5.2020

 

Matthias Monka & Band

Singer & Songwriter, Bremen

Matthias Monka (vcls/kbrds), Oliver Kronhardt (vcls/gtr)

 

Matthias Monka, den wir bereits sowohl Solo als auch als Drittel des Triplepacks begrüßen durften, spielt heute mit seinen Verbündeten zum vierten Mal im Club auf. Der Pop-Poet wird dabei die Titel seines neuesten Albums präsentieren und das mit fester Band. Seine Texte setzen sich in deutscher Sprache mit dem ganz normalen Lebenswahnsinn auseinander, wobei sich die Musik immer ein wenig abseits ausgetretener Pfade bewegt – ganz so, wie es der Künstler geschworen hat. Dass dieser Pianist für Können und Spannung steht, wird der Disney-erprobte Autodidakt heute alten Fans und neuen Freunden beweisen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 6.5.2020

 

Free At Last

Blues Rock, Stade

Andreas Druge Augspols (vcls/gtr/hrp), Carl Doc Rock Schäfer (gtr/vcls), Joachim Hey Joe Hennig (bss/vcls), Peter Pete The Beat Rumstig (drms/prcssn)

 

Die Band Free gab es gerade einmal 5 Jahre. Trotzdem schafften die Briten es in dieser kurzen Zeit Evergreens wie „Wishing Well“, „Little Bit of Love“ und natürlich „All Right Now“ zu erschaffen. Da ist es mehr als nur erfreulich, dass es sich 4 Nordlichter zur Aufgabe gemacht haben, die Musik der Band um den begnadeten Sänger Paul Rodgers wieder aufleben zu lassen. Doch auch aus dessen Zeit bei Bad Company und aus seinen Soloprojekten gibt es Songs neu oder auch wieder zu entdecken. Dabei möchte Free At Last keineswegs stur covern. Wie sie sagen: „…vielmehr erspielen wir die Seele des Songs, um ihn so klingen zu lassen, wie unser eigenes Baby...“. Und genau das wollen wir hören. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 7.5.2020

 

Local Radio's Rocking Safari

Nu Rock / Melodic Metal, Hamburg / Bremen

 

Lofft: Torger (vcls), Pepe (gtr), Heiko (gtr), Carsten (bss), Timo (drms)

 

Line Of Fate: Waldemar Dering (vcls), Martin San Vegas (gtr), Hartmut Schubert (gtr), Paul Wille (bss), Sebastian Hayessen (drms)

 

Auf geht’s zur Safari im Wonnemonat: Eine Kombination aus kraftvollem Metal und harmonischen Melodien – so lässt sich der Stil von Line of Fate aus Bremen wohl am treffendsten beschreiben. Die Band trat bereits bei unserer kleinen, verträumten Veranstaltungsreihe „Metal Festival“ auf und hat seitdem ihren eigenen, einprägsamen Stil definitiv weiter entwickelt. Das beweist nicht zuletzt ihr erstes Studioalbum „Dark Age“. Die Jungs von Lofft sind der Meinung, dass Rock ’n’ Roll kein Gefrickel braucht – und treten den Beweis dafür gleich selber an. Die Songs von Lofft sind direkt, schnörkellos und bewegungsfördernd. Die Band spielt Rock ’n’ Roll pur: Ehrlich, satt und voller Energie. Dabei ist Loffts rotzig-gerader Rock nicht nur etwas für gestandene Metalheads: Auch der gewöhnliche Konzertgänger ist hier allerbestens aufgehoben. Und auch wenn die Band vehement etwas Anderes behauptet: Zeit für ein Bierchen ist allemal. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 8.5.2020

 

Mob Rules

Heavy Metal, Delmenhorst

Klaus Dirks (vcls), Sven Lüdke (gtr), Jan Christian (kbrds), Markus Brinkmann (bss), Nikolas Fritz (drms)

 

Mob Rules, das ist Melodic Power Metal vom Feinsten, und das, hier ist ein Tusch angebracht, seit über 25 Jahren! Der Sound wird geprägt durch ein eng verzahntes Zusammenspiel aus tief melodischem Gesang, kraftvollen Gitarren, atmosphärischen Keyboards und einem druckvollen Rhythmusfundament. Darüber hinaus hat sich die Band mit ihrem bisherigen Schaffen den Ruf erworben, auch thematisch weit über den reinen Hard´n`Heavy-Tellerrand hinausblicken zu können, so dass sich nicht nur treue Anhänger sondern auch neue Fans auf ein außergewöhnliches Konzert freuen können. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Samstag, 9.5.2020

 

Wild Black Jets

Rockabilly, Bremen

Torsten Gluschke (vcls/gtr), "Flo"rian Meyer (bss/vcls), Marc Weber (drms)

 

Wer die rattengeile Rock'n'Roll-Show der Wild Black Jets schon einmal mit erleben durfte, der weiß, warum wir sie immer wieder äußerst gerne hier bei uns zum Tanz aufspielen lassen. Wer dagegen die Jets bislang noch nicht live erlebt hat (aufmunternde Grüße ins hintere Kirgisistan), kann von dieser Rockabilly-Variante eines klassischen Trios heute wieder einmal lernen, dass ein eher sparsam ausgestattetes, aber freigiebig bedientes Schlagzeug, ein in jeder Beziehung fetter Kontrabass und eine rasiermesserscharfe Gitarre nebst charismatischem Sänger für einen kräftig-deftigen Konzertabend völlig ausreichend sind, der nicht nur Menschen mit 50ies-Affinität zu begeistern weiß. (21Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 13.5.2020

 

Neal Black & The Healers

Blues, USA

Neal Black (vcls/gtr), Mike Lattrell (pn), Abder Benachour (bss), Natan Goessens (drms)

 

Unser heutiger Gast präsentiert Texas Blues und Roots vom Feinsten! Vom Rolling Stone als einer der besten Musiker der letzten 10 Jahre aus Texas bezeichnet, kombiniert Neal Black einen ureigenen Gitarren-Stil, der ganz sanft aber auch mächtig rockend daher kommen kann, mit einer Wahnsinns Stimme, die wie eine Mischung aus Tom Waits und Howling Wolf, haufenweise Kippen und Voodoo klingt. Neal Black, der bereits regelmäßig als Opener für Stevie Ray Vaughn, The Fabulous Thunderbirds, Omar & The Howlers und viele andere gespielt hat, trägt Geschichten vor, die aus seinem eigenen Leben stammen, das genug Interessantes bietet, um mehrere Konzerte zu bestreiten. Dies verspricht ein wahrhaft mit Blues getränkter Abend zu werden. (20Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Freitag, 15.5.2020

 

Flying Soul Toasters

Soul, Bremen

Sandra van Detten (vcls), Anthony Carney (vcls), Kai Stührenberg (gtr), Hartmut Bothmer (kbrds), Björn Christiansen (sxfn), Michael Körbs (sxfn), Mattis Meyer (trmpt), Malte Kruse (bss), Martin Blum (drms)

 

Diese Band bietet mehr: Gleich neun großartige Musikerinnen und Musiker, das ist rekordverdächtig! Heute spielt wieder eine opulent besetzte und mit amtlichem Gebläse bestückte Partyband zur allseitigen Begeisterung auf – und das seit nunmehr über 20 Jahren! Diese Truppe ist für uns - und eben nicht nur, weil sie ihren nahezu magischen souligen Groove ausgesprochen dynamisch-kräftig in Ohren und Gesäß transportiert und jeden Konzertsaal in einen Chicago-Club transformiert - etwas ganz Spezielles. Hier wird sie nämlich auf immer und ewig die Band Nummer eins bleiben - die erste, die jemals auf unseren heiligen Brettern konzertiert hat. Für Euch heißt das: Amüsieren, mitgrooven, lachen und mitklatschen. Auf jeden Fall: vorbeikommen und mitfeiern. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Samstag, 16.5.2020

 

Dead Rock Pilots

Rock Cover, Bremen

Patrick Grosser , Stefan Rotzoll , Jörg Häusler , Timo Südhoff (vcls), Nick Engel (bss)

 

Mit den Dead Rock Pilots kündigt sich eine Band an, deren Rock-Show das Prädikat „unvergesslich“ ganz zu Recht trägt! Um das zu unterstreichen haben die Piloten nicht nur einen wirklich coolen Bandnamen, sondern nehmen den Zuhörer auch noch auf eine Achterbahnfahrt durch dreißig Jahre Rockgeschichte mit, so dass uns sowohl Klassiker als auch aktuelle Hits im unvergleichlichen Dead Rock Pilots-Sound erwarten. Die muntere Mischung aus Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Gun, Lenny Kravitz, Metallica und vielen anderen ist definitiv für jeden Rockfan ein Rundumglücklichpaket – das professionell und laut daher kommt! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 20.5.2020

 

Green For A Day

Green Day Cover, Bemen

Malte Wagner (vcls/gtr), Johannes Maas (gtr), Daniel Kutscher (bss), Levent Kiziltan (drms)

 

Quizfrage: Welcher Band zollt eine Kapelle namens Green For A Day Tribut? Genau. Und damit auch das richtige Feeling aufkommt, bieten die vier Musiker mit langjähriger Bühnen- und Coverbanderfahrung eine energiegeladene und ekstatische Punk-Rock-Show. „Basket Case“, „Welcome To Paradise“, American Idiot“ oder „When I Come Around“ werden in klassischer Besetzung live performt und überzeugen so auch das kritischste Publikum, das von der ersten Sekunde an mit in die enthusiastische Show einbezogen wird. Wir erwarten auch dieses Jahr wieder begeisterte Zuhörer! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 21.5.2020

 

Winehouze

Amy-Winehouse-Cover, Bremen

Jutta Gürtler (vcls), Frederic Drobnjak (gtr), Bastian Kahrs (pn), Tammo Pitters (sxfn), Oliver Helmert (sxfn), Johannes Roosen-Runge (trmpt), Mathias Büsseler (drms), Stefan Reich (cntrbss)

 

Amy Winehouse schrieb mit ihrer Musik Geschichte. Diese Geschichte möchte Winehouze aufgreifen und weitererzählen. Frontfrau Jutta Gürtler und der Rest der Truppe durchlaufen noch einmal den musikalischen Werdegang der atemberaubenden Soulsängerin, die im frühen Alter von 27 Jahren verstarb. Dabei wird die Band einen äußerst unterhaltsamen Abend mit biografischen Anekdoten und hörbaren Leckerbissen aus Amys Leben bieten. Mit Ehrerbietung, Respekt und jeder Menge Spielfreude an den Songs zwischen Soul und Jazz spielt Winehouze Stücke aus den Erfolgsalben „Frank“, „Back to Black“ und „Lioness: Hidden Treasures“. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Freitag, 22.5.2020

 

Fourtaste / Cascha

Rock & Pop Cover / Deutsch Pop & Rock, Bremen

Cascha: Carsten (vcls), Artur (gtr), Jochen (kbrds), Immo (bss), Andreas Pfaar (drms)

 

Fourtaste: Jule Hill (vcls), Christian (gtr), Immo (bss), Andi (drms)

 

Zum Auftakt des Wochenendes präsentiert der Blues Club gleich zwei Headliner: Die Dame und die drei Herren von Fourtaste präsentieren heute halfplugged Rock- & Pop-Cover. Das Repertoire erstreckt sich von den 1980er bis heute, mal nahe am Original, mal rein akustisch oder auch mal ganz anders interpretiert. „Lagerfeuermucke 2.0“ nennt das die Band . Die Instrumentierung dürfte dabei in dieser Form einzigartig sein und das gilt erst recht für Jules Stimme. Cascha präsentieren eigene Songs mit Ohrwurmcharakter und deutschen Texten, die vom Leben zwischen Himmel und Hölle und von allem was denkbar und undenkbar ist handeln. Das Ergebnis: Popmusik, die ins Ohr geht, das Herz trifft, im Kopf bleibt und die Beine zucken lässt. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 23.5.2020

 

Ancst / Deadborn / Fear Connection / Yardfield Colony

New World Depression

Black Metal / Old School Death Metal, Berlin / Schwarzwald / Bremen / Dresden / NRW

 

Deadborn: Mario Petrovic (vcls), Jo Morath (gtr), Kevin Olasz (gtr), Giulio Rimoli (bss), Slawek Foltyn (drms)
Ancst: 5 Musiker
Fear Connection: Rolf (vcls), Naushad (gtr), Chris (bss), Doc (drms)
Yardfield Colony: Jo (vcls), Holg (gtr), Pat (gtr), Suus (bss), Tom (drms)

 

New World Depression: Hütte (vcls), Schulz (gtr), John Klingel (gtr), Trasher (bss/vcls), Sig (drms)

Der geneigte Metalhead kann sich heute auf einen ganz langen Abend einstellen. Denn es gibt heute nicht nur die zwei Haupt-Acts, Deadborn und Ancst, zu bestaunen, auch das Supporter-Package kann sich sehen und vor allem hören lassen. Freunde der eher deftigeren Musik werden heute ganz sicher etwas nach ihrem Gusto finden. Für weitere Infos bitte auf Aushänge und Auslagen achten! (18Uhr - AK 15,-)

 

 

 

 

Sonntag, 24.5.2020

 

The Electric Family & Friends

Psychedelic Rock, OHZ

Record Release Party

Tom The Perc Redecker (vcls/gtr/kbrds), Rolf Kirschbaum (gtr/vcls), Anders Becker (kbrds), Harry Payuta (bss), Steff Ulrich (drms)

 

Auch wenn der Sonntag gemeinhin als Tag des Beinehochlegens bekannt ist, sollte man heute einen Ausflug in den Blues Club dringend in Betracht ziehen. Denn heute führt das multimusikalische Projekt Electric Family seine ganz besondere Art der Musik auf. Ganz egal,ob es sich um Prog-, Psychedelic-, Kraut-, Punk-, Country- oder Folkrock handelt, diese Herren wissen wie es geht! Nicht umsonst treffen bei diesem Verband von Musikern Mitglieder von Amon Düül II, Die Ärzte, Grobschnitt, Boa's Voodoo Club, Extrabreit, Lokomotive Kreuzberg, Pankow, Rockhaus, Mojo Club, Mandragora Lightshow Society, Emsland Hillbillies, Embryo, Dissidenten, The Convent oder Goethes Erben auf der Bühne oder im Studio zusammen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist unvergleichlich, unvergesslich und im besten Sinn des Wortes unnachahmlich. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 26.5.2020

 

Kolumne Fatal Band

Deutsch Pop & Rock, Bremen

André Sander (vcls/gtr), Sven Ostin (bss), Malte Backhaus (drms)

 

Auch wenn der Towel Day bereits gestern war, sollte man in Betracht ziehen, heute beim Clubbesuch ein Handtuch mitzunehmen. Denn die nicht immer ganz ernst gemeinten Songs dieser musizierenden Philanthropen können beim genauen Zuhören schon ein wenig schweißtreibend sein. Das deutschsprachige Trio bewegt sich musikalisch zwischen John Mayer, Rory Gallagher, Blumenfeld und den klassischen Deutsch/Rock/Poppern. Die Texte handeln von zu kurz gekommenen Trinkern, jungen Eltern, Träumern und in der Mittelschicht Gefangenen oder von „Großstadt Hektikern“ und „Mama Söhnchen“. Also von allem, was der regelmäßige Gastronomie-Besucher zu schätzen weiß. Wir wünschen viel Vergnügen. (20:30 Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 27.5.2020

 

Roundabout / 

Critflags

Rock, Pop & Beat, Bremen

Roundabout: Sven Warnke (vcls/gtr), Philipp Stemmer (gtr/vcls), Phillip John (kbrds), James Fischer (bss/vcls), André Sommer (drms)

 

Critflags: Sara (vcls), Timo (gtr/vcls), Bernd (gtr/vcls), Niclas (bss), Moritz (drms)

 

Zur Wochenmitte geben die Critflags Female-Fronted Rock zum Besten. Dabei fallen die durchweg selbst komponierten Songs vor allem durch klasse Arrangements und die wunderschöne und perfekt passende Stimme der Sängerin auf. Dazu lassen es die Rhythmusabteilung und die beiden Gitarren zuweilen so richtig krachen, so dass ein durch und durch faszinierendes Klangerlebnis entsteht. Als zweiter Act kommt heute Roundabout zum Einsatz. Dieses Quintett präsentiert lautstark seinen Stilmix aus Rock, Pop und Beat. Mal schnell und mal langsam, aber immer mit einem treibenden Beat, setzen sie die Füße der Zuschauer in Bewegung. Eigene Kompositionen und das eine oder andere Cover komplettieren das Set der Truppe. Happy Bergfest! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 28.5.2020

 

Mojo Circus

Blues Rock, Braunschweig

Leroy White (vcls), Jay Thunder (gtr), Roy Handsome (gtr), Tobias "Two Beers" Baumstamm (bss), Sik Thompsen (drms)

 

Unsere heutigen Musizierenden haben uns beim ersten Besuch als Info 123 Worte schönen, irren Blödsinn zugesandt. Kann man ja mal machen. Es sind zwar immer noch keine neuen Infos angekommen, aber wenigstens kann der Autor dieser Zeilen einen kurzen Eindruck vom letzten Gig vermitteln: The Mojo Circus machen Blues, Blues-Rock und Rock'n'Roll, das verdammt gut und viel Vergnügen bei der Arbeit scheinen sie auch noch zu haben. Das Repertoire umfasst alles, was an Rock und Blues Spaß macht und reinhaut und ja, die Kostümierung war beim letzten Mal ebenfalls … erstaunlich. Viel Spaß! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 29.5.2020

 

Afterburner

Rock-Cover, OHZ

Raoul (vcls), Eros Fön (gtr), Mahlstedt (gtr), Valium (kbrds), Dost (bss), Bullrich (drms)

 

Sie sind „HERE TO SAVE THE ROCK“. Afterburner hat seit 1996 kein geringeres Ziel, als die Rockmusik per se zu bewahren. Bei ihren Shows interpretieren „die Burner“ überwiegend bedeutsame Songs aus den vergangenen Jahrzehnten der Rock-Geschichte, entziehen sich jedoch deutlich dem Schnittmuster einer typischen Coverband. Als Support durfte man die Truppe bereits bei The Sweet, Status Quo, Manfred Mann’s Earth Band, Roger Hodgson (Supertramp), Uriah Heep, The Hooters oder SAGA erleben. Außerdem muss hier die uneingeschränkte Unterstützung der Band für den SVW (im Stadion, auf CD und im Herzen) erwähnt werden. „Wir Sind Werder Bremen“ dürfte auch jedem Nichtfußballfan ein Begriff sein. (21Uhr - AK 16,-)

 

 

 

 

Samstag, 30.5.2020

 

Mad Dog Blues Band

Blues, Bremen

Dirk Rademacher (vcls), Werner Nause (gtr), Werner Broos (gtr), Rolf Henschel (bss/vcls), Klaus Gärtner (drms)

 

Keine Sorge, auch wenn der Name der heutigen Band etwas anderes suggeriert: vor Enzephalomyelitis braucht sich heute Abend niemand zu fürchten. Ganz im Gegenteil, heute gibt es was zu genießen, und zwar wundervolle Musik solch großartiger Künstler wie Kenny Wayne Shepherd, Popa Chubby, Cream oder ZZ TOP und der Vargas Blues Band. Das ausgesprochen abwechslungsreiche Programm der Mad Dog Blues Band reicht von ruhigen Balladen bis zu krachenden Blues-Rock Titeln. Die Jungs haben fetten Groove, abwechslungsreiche Gitarrensounds und einen stimmgewaltigen Frontmann und Entertainer im Angebot, und ihnen allen ist eines gemein: die Professionalität wird höchstens noch vom Spaß an der Arbeit übertroffen. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Sonntag, 31.5.2020

 

Rübenschneider /

Die PanzerKnakker

Rock 'n' Roll & Punk,  Bremen

Rübenschneider: Matzek Rübenschneider (gtr), Dodek Rübenschneider (gtr), Rallek Rübenschneider (bss), Olek Rübenschneider (drms)

 

Die PanzerKnakker: Knakk Panzer (vcls), Zekk Panzer (vcls), Panikk Panzer (gtr), Schrekk Panzer (bss), Faust Panzer (drms)

 

Rübenschneider spielen Punk ´n´ Roll. Das hört sich so an wie es sich liest: schnell, hart, rockenrollig und verdammt unterhaltsam. Dass die vier bekennenden Kneipenenthusiasten ihre Musik als Bauernhausmusik bezeichnen, sollte man getrost ignorieren. Auf keinen Fall ignorieren sollte man, dass die Hasenjagd mit dieser Band derartig viel Spaß macht, dass man weder Eiersuchen noch Tempelbesuch in irgend einer Form vermissen wird. Rübenschneider brettert durch die Musikgeschichte der vergangenen fünfundsechzig Jahre und bremst dabei nicht einmal für einen Blues. Alternativarrangements bekannter und unbekannter Klassiker irischer, australischer und amerikanischer Herkunft werden mit derben Eigenkompositionen hochenergetisch kombiniert. Außerdem taugen die Jungs auch als Entertainer, die einem auf jeden Fall den Tag retten. Und damit so richtig Festtagsstimmung aufkommt, gibt‘s noch brachialen punkigen Motörcore von PanzerKnakker obendrauf. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Mi, 03. 06. 2020

Blancker Sound

Do, 04. 06. 2020

Joon & The Soulmates

Fr, 05. 06. 2020

Floyd Unlimited

Sa, 06. 06. 2020

Floyd Unlimited

Mi, 10. 06. 2020

Electric Owl

Do, 11. 06. 2020

Blank Manuskript

Fr, 12. 06. 2020

Sister Moon

Sa, 13. 06. 2020

Deutsch-Schwedisches Rockprojekt VII

Mi, 17. 06. 2020

Robert Jon & The Wreck

Do, 18. 06. 2020

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 19. 06. 2020

Reset BRD - Trio & Ideal Tribute Show

Sa, 20. 06. 2020

Led Zep

Mi, 24. 06. 2020

Die Hankes

Do, 25. 06. 2020

Tranquil Binge

Fr, 26. 06. 2020

Heyzy / Headgear

Sa, 27. 06. 2020

Northern Comfort

Do, 02. 07. 2020

Bourbon Preachers

Fr, 03. 07. 2020

Bremer Krautsalat

Sa, 04. 07. 2020

Billbrook Bluesband

Do, 09. 07. 2020

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 10. 07. 2020

White Star

Sa, 11. 07. 2020

Newtone Cowboys

Do, 16. 07. 2020

Lederrock

Fr, 17. 07. 2020

Delta Crabs Reloaded

Sa, 18. 07. 2020

Stinger

Mi, 22. 07. 2020

Rival Bid

Do, 23. 07. 2020

Roomers

Fr, 24. 07. 2020

W:O:A Warm-up Party

Sa, 25. 07. 2020

Dirt Red

Mi, 29. 07. 2020

Turning Wheel

Do, 30. 07. 2020

Lutz Hiller and Dogs

Fr, 31. 07. 2020

House Of Rock

Sa, 01. 08. 2020

Pitchback

Mi, 05. 08. 2020

Penny Krawatte

Do, 06. 08. 2020

Texas 45

Fr, 07. 08. 2020

Bad Intention / Sloppy Joe's

Sa, 08. 08. 2020

Why Not

Mi, 12. 08. 2020

Vincent Dellwig Band

Do, 13. 08. 2020

Black Sheep Burning

Fr, 14. 08. 2020

Still No Doubt

Sa, 15. 08. 2020

Äußerste Kraft

Mi, 19. 08. 2020

Local Radio's Rocking Safari

Do, 20. 08. 2020

Contigo Bay

Fr, 21. 08. 2020

Caldera

Sa, 22. 08. 2020

Rosa & Die Wilden Jungs

Mi, 26. 08. 2020

Cool Breeze

Do, 27. 08. 2020

Courtney Yasmineh / Roundabout

Fr, 28. 08. 2020

Jawbreaker

Sa, 29. 08. 2020

Shiloblaengare

Di, 01. 09. 2020

Twelve BB

Mi, 02. 09. 2020

Black Mojo Crew

Do, 03. 09. 2020

Voodoo Hoodoo Blues Club

Fr, 04. 09. 2020

Hells Balls

Sa, 05. 09. 2020

Living Theory

Mo, 07. 09. 2020

Laura Cox Band

Di, 08. 09. 2020

Sonic Health Club

Mi, 09. 09. 2020

Dr. Cleanhead

Do, 10. 09. 2020

Velvet Viper

Fr, 11. 09. 2020

667-The Neighbour of the Beast

Sa, 12. 09. 2020

Herzleid

Di, 15. 09. 2020

Danny Bryant

Mi, 16. 09. 2020

Highfield Lane

Do, 17. 09. 2020

Jane

Fr, 18. 09. 2020

Kiss Forever Band

Sa, 19. 09. 2020

Morrison Hotel

Do, 24. 09. 2020

Little Caesar

Fr, 25. 09. 2020

My'tallica

Sa, 26. 09. 2020

Project Priest

Mi, 30. 09. 2020

Millionaires

Do, 01. 10. 2020

Lucifer Star Machine

Fr, 02. 10. 2020

Rockalots

Sa, 03. 10. 2020

Michael Dühnfort & The Noise Boys

So, 04. 10. 2020

High South

Di, 06. 10. 2020

Aynsley Lister

Mi, 07. 10. 2020

Sacrilege

Do, 08. 10. 2020

Almost Three

Fr, 09. 10. 2020

V8

Sa, 10. 10. 2020

Nebenwirkung

Mi, 14. 10. 2020

Switch On

Do, 15. 10. 2020

Mezz

Fr, 16. 10. 2020

Dead Rock Pilots

Sa, 17. 10. 2020

Forgotten Sons

Di, 20. 10. 2020

Ulrich Ellison & The Tribe

Mi, 21. 10. 2020

Deafcon 5

Do, 22. 10. 2020

Planet

Fr, 23. 10. 2020

Crossfire

Sa, 24. 10. 2020

Headbangers Nightmare & Friends

Mo, 26. 10. 2020

Nektar

Di, 27. 10. 2020

Tammos LiebelingsBand

Mi, 28. 10. 2020

Wednesday Nine

Do, 29. 10. 2020

Die Stehpisser

Fr, 30. 10. 2020

CCR Revival Band

Sa, 31. 10. 2020

Vagabonds

Mo, 02. 11. 2020

Stan Webb's Chicken Shack

Di, 03. 11. 2020

Blue Monday Kings

Mi, 04. 11. 2020

Ryan McGarvey

Do, 05. 11. 2020

Man

Fr, 06. 11. 2020

Double-O-Soul

Sa, 07. 11. 2020

Depeche Mode Revival

Do, 12. 11. 2020

Dani Wilde & Band

Fr, 13. 11. 2020

Rebel By Law

Sa, 14. 11. 2020

Rhiannon

Mo, 16. 11. 2020

RPWL

Di, 17. 11. 2020

Layla Zoe

Mi, 18. 11. 2020

Local Radio's Rocking Safari

Do, 19. 11. 2020

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

Fr, 20. 11. 2020

Privat Party

Sa, 21. 11. 2020

Demon's Eye

Di, 24. 11. 2020

Martin Turner ex Wishbone Ash

Mi, 25. 11. 2020

DICED

Do, 26. 11. 2020

Red Cat Rocker

Fr, 27. 11. 2020

Hiss

Sa, 28. 11. 2020

Soulfamily

Mi, 02. 12. 2020

NeverTooLate

Do, 03. 12. 2020

Green For A Day

Fr, 04. 12. 2020

Stone

Sa, 05. 12. 2020

Stone

Mi, 09. 12. 2020

Bobbies

Do, 10. 12. 2020

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 11. 12. 2020

Rossi

Sa, 12. 12. 2020

Winehouze

Di, 15. 12. 2020

Andy & The Beat Boys

Mi, 16. 12. 2020

Rock Passion

Fr, 18. 12. 2020

Hannes Bauer

Sa, 19. 12. 2020

Abi Wallenstein & Blues Culture

Fr, 25. 12. 2020

Scenery

Sa, 26. 12. 2020

Captain Candy

Mo, 28. 12. 2020

Led Zep

Mi, 30. 12. 2020

Harbor Inn Sessions II

Do, 31. 12. 2020

Coverdeal

Sa, 02. 01. 2021

Stay Hungry

Mi, 06. 01. 2021

Bongo In A Bubble

Do, 07. 01. 2021

Jelly Baker

Fr, 08. 01. 2021

Iron Priest

Sa, 09. 01. 2021

Starmen

Mi, 13. 01. 2021

Noredline

Do, 14. 01. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 16. 01. 2021

B.B. & The Blues Shacks

Mi, 20. 01. 2021

TrackDrive

Do, 21. 01. 2021

UC Blues

Sa, 23. 01. 2021

Soulala

Mi, 27. 01. 2021

Superdiva

Fr, 29. 01. 2021

Most Fabulous Long Gone Dicks

Sa, 30. 01. 2021

ReCartney

Do, 11. 02. 2021

One Shot Blues

Mi, 17. 02. 2021

Trongone Band

Do, 18. 02. 2021

Mitch Ryder

Fr, 19. 02. 2021

Chili Con Pepper

Sa, 20. 02. 2021

Voodoo Child

Mi, 24. 02. 2021

Carvin Jones Band

Do, 25. 02. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 26. 02. 2021

Tribute to Status Quo Band

Sa, 27. 02. 2021

My'tallica

Mi, 03. 03. 2021

Bad Temper Joe Band

Do, 04. 03. 2021

Moon Fever

Fr, 05. 03. 2021

Steve Baker & the Live Wires

Sa, 06. 03. 2021

Achtung Baby

Fr, 12. 03. 2021

Rob Tognoni

Sa, 13. 03. 2021

Brothers In Arms

Mo, 15. 03. 2021

Shakatak

Di, 16. 03. 2021

Samantha Martin & Delta Sugar

Fr, 19. 03. 2021

Larry & The Handjive

Sa, 20. 03. 2021

Flying Soul Toasters

Do, 25. 03. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Do, 01. 04. 2021

Rosanna

Di, 06. 04. 2021

Bywater Call

Do, 08. 04. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 10. 04. 2021

Rockfire

Fr, 16. 04. 2021

Dust N' Bones

Sa, 17. 04. 2021

Dust N' Bones

Di, 20. 04. 2021

Gerry McAvoy's Band Of Friends

Mi, 21. 04. 2021

Vargas Blues Band feat. John Jagger

Sa, 24. 04. 2021

Voodoo Lounge

Sa, 01. 05. 2021

Rebel Monster

Mo, 03. 05. 2021

The Stiff play The Spliff Radio Show

Sa, 15. 05. 2021

Bremen Blues Rock Experience

So, 16. 05. 2021

Wille & The Bandits

Do, 20. 05. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 22. 05. 2021

Number One Band

Do, 24. 06. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 02. 07. 2021

Bremer Krautsalat

Do, 15. 07. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 23. 07. 2021

W:O:A Warm-up Party

Do, 12. 08. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Do, 02. 09. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Mi, 08. 09. 2021

Dr. Cleanhead

Sa, 09. 10. 2021

Nebenwirkung

Do, 28. 10. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 29. 10. 2021

Crossfire

Fr, 12. 11. 2021

11 Bremer Metal Festival

Sa, 13. 11. 2021

11 Bremer Metal Festival

Sa, 27. 11. 2021

Demon's Eye

Mi, 01. 12. 2021

NeverTooLate

Do, 09. 12. 2021

Local Radio's Rocking Safari
 

 

 

 

Stand: 31. März 2020