Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

 

 Voranzeige:

 

UFO Live am 26.5.2014 VVK € 27,-

 

 

 

 

Konzerte im April

 

Sonntag, 20.4.2014

 

Backbeat

Pop Rock, Bremen

Sven Warnke (vcls/gtr), Timo Plettenberg (gtr), Phillip John (kbrds), Benny Lauckner (bss/vcls), Andreas Pfaar (drms)

 

Und jetzt Schluss mit dem Rumgeeiere, Backbeat hat viel mehr zu bieten als der eigene Vorgarten: Ein riesiges Spektrum musikalischer Bandbreite für den Zuhörer, einige hochmotivierte (und meist gutaussehende) junge Männer für den Zuschauer und eine ganz erstaunlich aufgeräumte Homepage für den Leser. Ihr Programm besteht (größtenteils, ein paar Cover dürfen natürlich durchaus dabei sein) aus eigenen Kompositionen, die in ihrer Melodiösität groovigen Ohrwurmcharakter besitzen und ein gutes Beispiel moderner, zeitgemäßer Rockmusik geben. Wie sagen die Jungs selbst immer so zeitlos schön: Habt auch Ihr genug vom TOP-40-Partypowerpack-Jetzt-sind-wir-alle-lustig-Gedudel, dann seid Ihr bei uns richtig! Ach ja, CD-Release feiern wir bei dieser Gelegenheit auch noch. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 23.4.2014

 

Thorbjörn Risager

Blues, Dänemark

Thorbjørn Risager (vcls/gtr), Svein-Erik Martinsen (gtr), Emil Balsgaard (rgn/pn), Kasper Wagner (sxfn), Peter Kehl (trmpt), Søren Bøjgaard (bss), Martin Seidelin (drms)

 

Aus dem Land der Inseln, der besten Hotdogs der Welt und der gefühlt 200 Aquavit-Sorten kommt ein völlig zu Recht hoch gelobter und dekorierter Blues-Musiker auf unsere Bühne. Wobei es eine Schande ist, dass der Mann es erst jetzt in den Club geschafft hat, denn allein seine Whiskey- und Zigarrenstimme, die ein wenig an Joe Cocker oder B.B. King erinnert, ist ein Konzertbesuch alle Mal wert. Dazu gereicht wird Musik, die sich zwischen Blues, Rock, R&B und Soul bewegt und nicht nur mit Hingabe und Können aus den Boxen tönt, sondern auch gerne mal so richtig Tempo vorlegt, was in dieser Zusammenstellung aus einem kleinen Clubkonzert schon mal eine ausgewachsene Party machen kann. (20Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 24.4.2014

 

Local Radio's Rocking Safari

Independent-Punk-Blues-Rock-Duo / Punk Metal, Hamburg / Bremen / Berlin

 

Bad Intention: Timo von Kölln (vcls/gtr), Michael Bowe (bss), Björn von Kölln (drms/vcls)

 

Redschox: Nomi Manta (vcls/cll/drms), Mac Stone (gtr/hrp/vcls)

 

Arsen: Selly (vcls), Matze (gtr), Norman (gtr), Gelee (bss), Dennis (drms)

 

Bei der heutigen Safari rappelts gleich dreimal: Bad Intention, die bei uns bereits mehrfach begeistert haben, bieten gradlinigen, sauberen und melodiösen Rock aller möglichen Spielarten. Anspruchsvolle Riffs, eingängige Melodien und fesselnde Rhythmen machen die durchweg gelungenen Eigenkompositionen aus. Redschox ist definitiv anders. Wenn zwei Personen vier Instrumente, darunter E-Cello und Slide-Gitarre und jede Menge Power mitbringen, glaubt man gerne, dass der Independent-Punk-Blues-Rock mächtig losgeht. Arsen haben den weiten Weg aus der Bundes- und Flughafenhauptstadt auf sich genommen, um uns Metal um die Lauscher zu hauen, der mit intelligenten und kritischen Texten in Deutsch und Türkisch aufwartet und dabei verdammt gut rüberkommt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 25.4.2014

 

Rob Tognoni

Blues Rock, Australien

Rob Tognoni (vcls/gtr), Uwe Boetcher (vcls/bss), Christian Schöbben (drms)

 

Blues Rock? Oder doch eher Hard Rock? Auf jeden Fall ist es Rob Tognoni: ein Hochspannungssaitenartist, den man nun wirklich entweder nicht zu beschreiben braucht oder kaum beschreiben kann. Dieser Mann beeindruckt bei weitem nicht nur mit seinen enormen Fähigkeiten am akustischen oder elektrischen Brett: Schon länger - und auch mehrfach ausgezeichnet - als bester Rockact Australiens gehandelt (der Typ spielt nicht nur Rock, er lebt ihn), überzeugte Rob in den vergangenen Jahren auch und besonders mit veritablen Rockstücken aus eigener Feder, die mittlerweile gar zu Klassikern zu mutieren drohen. Was ebenfalls immer droht, ist Überfüllung. Kömmet also zeitig! (21Uhr - AK 16,-)

 

 

 

 

Samstag, 26.4.2014

 

Cats Tv

Deutsch Rock, Cuxhaven

Maik Jibben (gtr), Tom Baumann (kbrds), Olly Lagemann (bss), Heino Braas (drms), Stephan Krüger (vcls)

 

Der Name dieser Band ist groß und die Vergangenheit ruhmvoll! Denn schon 1978 tobte erstmals eine Formation dieses Namens über deutsche Bühnenbretter. Markenzeichen damals wie heute: knackiger, gradliniger Rock im kompakten Gewand, gepaart mit einer ziemlich deftigen Prise Humor. Hauptsächlich prägendes Element der Band sind allerdings ihre oftmals brisanten und in jedem Fall immer kritischen Texte, die zur besseren Verständlichkeit für jung und alt natürlich in der Sprache Goethes und Schillers verfasst sind. Mit diesem Konzept und dem einen oder anderen neuen Titel möchte die Neu-Auflage von Cats TV jetzt an die vergangenen großen Zeiten anknüpfen - ohne Druck, aber mit viel Elan und Enthusiasmus, Power und Euphorie. Da will es jemand wissen! (21Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Dienstag, 29.4.2014

 

NoDrama - Fällt aus!!!

 

Mittwoch, 30.4.2014

 

Pfefferminz

Westernhagen-Cover, Deutschland

Andreas "Hebby" Gramkow (vcls), Heiko Siebert (gtr), Jockel Lüdecke (gtr), Dirk Meissner (kbrds), Aldo Harms (bss), Sunny Peterson (drms), Gunda Metze (vcls)

 

Heute ist mal wieder Walpurgisnacht. Wer aus welchen Gründen auch immer nicht willens oder fähig ist zum Brocken zu fliegen, hat die Auswahl unter zahlreichen "Hans und der Hai"-Angeboten. Deren bestes sich natürlich wie immer hier im Club findet, wo geradezu traditionell die Mannen von Pfefferminz sich anheischig machen, von zart balladesk bis hart losbretternd die große weite Wunderwelt der Westernhagen-Musik vor uns auszubreiten. Und auch wenn Marius rückfällig geworden und auch selbst wieder gelegentlich live konsumierbar ist: Dieses superbe Sextett bietet einfach das bessere Live-Ereignis, und das höchstgelobt seit über zwanzig Jahren! (21Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Konzerte im Mai

 

Donnerstag, 1.5.2014

 

Mitch Kashmar

Blues, USA

Mitch Kashmar (vcls/hrp), Tomi Leino (vcls/gtr/hrp), Niels Von Der Leyen Trio (pn), Andreas Bock (drms)

 

Jenseits des großen Teichs bereits bekannt und berühmt, können wir heute zum zweiten Mal einen richtigen Geheimtipp anbieten. Einer der besten Blues-Harper und -Sänger der letzten Jahre ist in der Stadt und tritt löblicher Weise auch in unserer kleinen Kultureinrichtung auf. Stilistisch nicht ganz eindeutig zuzuordnen ist die Performance von Mitch Kashmar, unterstützt von einer 1A-Begleitcombo, das reinste Vergnügen. Wer Zweifel hat: Wenn Stevie Ray Vaughan bei einem Gig spontan fragt, ob er mal mitspielen dürfte, ist klar, dass hier ein Könner bei der Arbeit ist, der schon mit allem was Rang und Namen hat auf der Bühne stand. Nicht verpassen! (20Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Freitag, 2.5.2014

 

Rosanna

Toto-Cover, Bremerhaven

Thomas Einberger (vcls), Gunnar Zerbst (gtr), Jan-Christian Halfbrodt (kbrds), Tim Früstück (kbrds), Thomas v. Glahn (bss), Michael Hugh (drms), Lna (vcls)

 

Der Legende nach war die Zusammenstellung dieser Cover-Truppe schwieriger als die des Originals (deren Musiker sich auf der Highschool kennenlernten). Nun wissen wir zwar nicht, ob das daran gelegen hat, dass die Einwohner Fishtowns durchaus ...interessant... sein können, aber uns ist das Ergebnis bekannt - und das ist beeindruckend: Mit opulenter Besetzung (die klassische Rock-Kiste plus gleich zwei satte Keyboards) und beeindruckender Erfahrung (gemeinsam hat man 100 Bühnenjahre hinter sich) werden die Werke der legendären Band Toto (selbstverständlich inklusive „Rosanna“, „Hold the line“ und „Africa“) aber auch sowas von hautnah am Original zelebriert, dass es den Musikern eine Lust und dem Publikum eine Freude ist. (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Samstag, 3.5.2014

 

Headbangers Nightmare

Metal & Hard Rock Cover, Bremen

Uschi Hertzberg (vcls), Frank Badenhop (gtr), Thomas Witt (gtr), Joshua Hoffmann (bss), Marius Ludwig (drms)

 

Headbangers Nightmare, bekannt für Hardrock und Heavy Metal der 70er und 80er Jahre, sind zu Gast, und damit sie sich nicht so alleine fühlen, haben sie auch heute wieder unter dem naheliegenden Motto „Headbangers Nightmare and Friends“ ein paar Freunde mit dabei. Und so versammelt sich (voraussichtlich) auf der Bühne was Rang, Namen und Wumms hat: Chris Pfeiff von Helliön, Andre Gertjejanssen von Dystopolis, Mick Sebastian von Eternal Reign, Peter Bekusch von Project Priest, Dethy Borchardt von Ratpack, ELA Nico von As I am, Sunny von N.U.C., Jamey Rottencorpse von Jamey Rottencorpse and the rising Dead, Tim Schubert von Stuck, Matteo Gonzales von V8, Balance Barbie von Stryke UND (einmal gaaanz tief Luftholen) Hannes Bauer. Ja, wir meinen den berühmten und berüchtigten! Womit auf jeden Fall genug Rock- und Heavy-Prominenz vertreten ist, um ruhigen Gewissens eine geile, harte und schön laute Party zu einem einmalig günstigen Preis zu versprechen! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 6.5.2014

 

Widowbirds

Psychedelic Roots & Rock, Australien

Simon Meli (vcls/gtr), Tony Kvesic (gtr/vcls), Lachlan Doley (rgn), Simon Wiltshire (bss), Shane Steel O'neill (drms)

 

Eines vorweg: Wenn man sich darauf einlässt steht einem heute ein außergewöhnliches und in dieser Form sicherlich auch einmaliges Musikerlebnis bevor. Als Hard Soul, Roots und Rock bezeichnet die Truppe ihre Musik. Und auch wenn eine Beschreibung nicht ganz einfach ist, versuchen wir's hier ganz mutig: Die Black Crowes treffen in ihrer besten Songwriter-Phase auf einen gedopten Neil Young. Dann gesellen sich noch ein paar Psychedelic-Blueser dazu und alle zusammen machen das, was man gemein hin Retro-Rock nennt, und das in seiner allerschönsten Ausprägung. Außerdem spukt mir "beim Hören" immer The Big Lebowski im Hinterkopf herum, was aber auch durchaus an mir liegen kann. Auf jeden Fall reinhören! (20Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 7.5.2014

 

Eldorado

Classic Hard Rock, Spanien

Jesús Trujillo (vcls), Andrés Duende (gtr), Cesar Sanchez (bss), Javier Planelles (drms)

 

Das Spanien nicht nur Sonne satt und geiles Futter bietet sondern auch und gerade im härteren Musikbereich immer für eine Überraschung gut ist, wissen fleißige Besucher unserer Klein- und Lautkunstbühne schon länger. Darum passt diese Kombo aus Madrid wie die Faust auf's Ohr: Eldorado hat erstklassigen Hard Rock im Gepäck, der das Prädikat „klassisch“ durchaus verdient, denn man fühlt sich schon ein wenig an Bad Company, Wolfmother oder Deep Purple erinnert. Jedoch macht diese Band ihr durch und durch eigenes Ding: sie rockt wie Hölle, röhrt wie Sau und donnert wie Gewitter, und das auf einem solch hohen Niveau, dass ihnen völlig zurecht die Auszeichnungen um die Ohren gehauen werden. Geht geil ab! (20Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 8.5.2014

 

Tony Spinner

Blues Rock, USA

Tony Spinner (vcls/gtr), Michel Mulder (bss), Han Neijenhuis (drms)

 

Tony Spinner, Gitarrist und Sänger, ist nicht nur ein Blueser durch und durch, der diese Musik lebt und atmet, er ist außerdem mit einer unglaublichen Stimme gesegnet und verfügt über eine bewundernswerte Gitarrentechnik. Neben anderen Tätigkeiten (z.B. bei der Megaband Toto oder bei Pat Travers) widmet er sich seinem eigenen Projekt, dessen Musik Rock, Blues, Funk und Groove hat – Staunen wird garantiert. Beeinflusst von Jimi Hendrix, Duane Allman, Rory Gallagher, Johnny Winter und Robin Trower erwuchs aus ihm ein begeisternder Performer, den man unbedingt live gesehen haben muss. (20Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Freitag, 9.5.2014

 

Coverdeal

Rock Cover, Hamburg

Heiko (gtr), Mike (gtr), Wolle (bss), Manfred Sumfleth (drms), Kasi (vcls)

 

Bereits seit Ende der 90er Jahre präsentiert Coverdeal alte und aktuelle Rock- und Hardrockklassiker, mit fettem Sound, einer neuen energiegeladenen Performance und zeitgemäß arrangierten Interpretationen. Mit dabei sind z.B. Songs von AC/DC, Aerosmith, Bon Jovi, Gotthard, Golden Earing, ZZ-Top, Guns 'n Roses, Led Zeppelin... also alles, was Spaß macht, gut ist und normalerweise so nicht zusammen zu hören wäre. Ein Rock'n'Roll-Freitag, wie er sein soll! (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Samstag, 10.5.2014

 

Bremen Blues Band

Blues, Bremen

Clivia Curiosa Bergmann (vcls/hrp), Rolf Kaiser (gtr/vcls), Rainer Wragge (hmmnd), Peter Holler (bss), Frank Stelter (drms)

 

Bestehend aus gestandenen, bekannten und immer gern gesehenen Musikern präsentiert diese Band nicht nur Klassiker unserer Lieblingsmusik, sondern stellt uns auch weniger bekannte Perlen unterschiedlicher Stilrichtungen und groovende Eigenkreationen vor, alles auf erfahrungsgemäß hohem Niveau dargeboten. Treibend und doch Einfühlsam, nicht immer dicht am Original, aber immer originell und eigenständig – so sollte Blues sein! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 13.5.2014

 

Fiona Boyes

Blues, Australien

Fiona Boyes (vcls/gtr), Tim Neal (kbrds/sxfn), Dean Addison (bss), Marky Grunden (drms)

 

Australien: Kontinent und Nation. Australien: Wüsten und Urwälder, Metropolen und Dörfer, Gebirge und Strände. Australien: Flora bedenklich, Fauna meist tödlich. Australien: aus dieser faszinierenden Weltgegend hat unser Generalintendant eine musikalische Perle aus der Muschel gepult, die an Glanz ihres Gleichen sucht! Seit mehr als 25 Jahren zaubert Fiona Boyes auf ihrer Gitarre einen so wundervollen und hochqualitativen Blues, dass man bisweilen ganz ungeniert eine Träne aus dem Auge drücken möchte. Stilistisch ganz breit von Mississippi- über New Orleans- bis Chicago-Blues aufgestellt, holt sie aus all diesem die Essenz heraus und verbindet ihr einzigartiges und obergeniales Gitarrenspiel und ihre wundervoll passende Stimme zu einem absolut umwerfenden Erlebnis. Pflichttermin, Herr H.! (20Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 14.5.2014

 

Kneeless Moose / Aqualung

Grunge Rock & Blues / Post Progressive, Hannover / Osnabrück

Kneeless Moose: Thomas Wisniewski (vcls), Leon Mache (bss/vcls), Ingvar Hornung (drms)

 

Aqualung: Claas Dörries , Johannes Schwitallen (gtr/vcls), Daniel Höft (gtr), Cornelius Laube (drms/vcls)

 

Mit Kneeless Moose kommt heute ein unbedingter Favorit für den Preis „Irrster Bandname des Monats“ auf die Bühne. Abgesehen davon bietet die quasi taufrische Truppe Alternative Blues Rock, bei dem sich Retro-Gitarren-Rock der End60er und 70er mit Grunge und moderner Rockmusik verbindet. Dazu kommt ein ordentlicher Anteil schön harter Blues und fertig ist ein Klangerlebnis, das so richtig Freude und Lust auf Mehr macht! Außerdem ist ein weiteres mal Aqualung zu Gast im Club – die Gruppe, nicht das Album von Jethro Tull. Allerdings gibt einem der gewählte Bandname schon einen kleinen Eindruck davon, wohin die Reise musikalisch geht: Progressive-, Post- und Alternative-Rock, null Mainstream, dafür instrumental genial ausgefrickelt. Uns steht also ein im besten Wortsinne innovativer Abend bevor. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 15.5.2014

 

Local Radio's Rocking Safari

Crossover / Punk, Bremen

Los Bierholn: Jako (vcls/drms), Robert van der Heyden (vcls/gtr), Marcel Ruano Lopez (vcls/bss)

 

X-ing: Pedro Lourenzo (vcls/gtr), Robert Leismann (gtr/kbrds), Robert Opitz (bss), Didi Chow (drms)

 

Heute hält die unermüdliche Safari an zwei Stationen: X-ing bieten eine knallige Mischung aus sattem Metal-Rock, raffinierten Ska- und Reggae-Rhythmen und krachigem Grunge, wobei die Genre-Nennung "Crosscore" bereits auf ordentlich Wumms hindeutet. Dass als Kontrastprogramm die eine oder andere Ballade ihren Weg ins Repertoire findet, war zu erwarten; wesentlich spannender klingen da doch die Anleihen bei Latin, Fado und Bossa Nova. Und dass die Songs neben englisch und deutsch auch in portugiesischer Sprache vertextet sind, dürfte so ziemlich ein Alleinstellungsmerkmal sein! Los Bierholn haben schonmal einen „Local Heroes“ bei uns unsicher gemacht, präsentieren Funpunk und haben als „Besetzung schlicht Gitarre, Schlagzeug, Bass, nebenbei etwas Gesang damit es nicht zu fad wird.“ That's Understatement, Folks. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 16.5.2014

 

Ancient Curse / Poverty's No Crime

Heavy Metal / Progressive Metal, Bremen

Ancient Curse: Peter Pietrzinski (vcls/gtr), Gunnar Erxleben (gtr), Thorsten Penz (bss), Matthias Schröder (drms)

 

Poverty's No Crime: Volker Walsemann (vcls/gtr), Marco Ahrens (gtr), Jörg Springub (kbrds), Heiko Spaarmann (bss), Andreas Tegeler (drms)

 

Ancient Curse waren Ende des letzten Jahrtausends bereits zu Gast im Club. Kenner der Bremer Metal-Szene wissen, dass sie dann eine kleine Pause eingelegt haben, die aber keineswegs geschadet hat – ganz im Gegenteil. Diese Herren, die doch tatsächlich den Metal nach Kuba getragen haben, sind noch besser geworden. Hier kommt Progressive Power Metal mit messerscharfen Riffs, melancholischen Akustikeinlagen, interessanten Gesangslinien und komplexen Arrangements. Von Profis für Genießer. Als Unterstützung sind Poverty’s No Crime mit dabei, die melodischen Progressive Metal zum allerbesten geben, bei dem auch Einflüsse aus dem Hard Rock auszumachen sind. (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Samstag, 17.5.2014

 

Rebels / Shiloblaengare

Old-School-Metal / Rock & Hard Rock, Schweden / Bremen

Shiloblaengare: Ralf "Rallifix" Lange (vcls/bss), Biggi Karweitsson (vcls), Thommi "Rick" Karweitsson (gtr/hrp/vcls), Slide Guitar Steve (gtr/vcls), Svensson (drms)

 

Rebels: Rolle Simander (vcls), Anders Broberg (gtr/kbrds), Karl-Fredrik Andersson (gtr), Eva Fadeel (bss), Nicklas Gadd (drms)

 

Hiermit präsentiert der Blues Club das 1. Internationale Kulturprojekt 'deutsch-schwedische Freundschaft'. Kein Scheiß. Die Rebels aus Gotland kündigen eine moderne Form des „Old School Metal“ an – und bleiben ansonsten leider etwas uninformativ. Wer allerdings eine so schöne Version von „Warpigs“ im Gepäck hat, bekommt von mir schon mal mindestens 4 Totenköpfe auf der „Ich-mag-euch-jetzt-schon“-Liste. Shiloblaengare ist in erster Linie … Shiloblaengare. Einzigartig, unnachahmlich und immer wieder gerne gehört. Lang, laut und lustig ist das Motto. Songs von Rory Gallagher oder den Stones zählen hier zum "ruhigen" Part des Programms und alles Gecoverte wird zusätzlich mit einem gewaltigen Schuss Eigensinn versehen. Ansonsten gilt: Party. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 20.5.2014

 

Lone Crows

Psychedelic Blues Rock, USA

Tim Barbeau (vcls/gtr), Julian Manzara (gtr), Andy Battcher (bss), Joe Goff (drms)

 

In diesem an interessanten Künstlern nicht gerade raren Monat haben unsere heutigen Gäste einen ziemlich ungewöhnlichen Werdegang hinter sich: Die Jungs haben doch tatsächlich als Progressive Thrash Metal Band begonnen. Zu unser aller Glück und Wohlgehör haben sie sich jetzt dem Blues Rock verschrieben, auch wenn man die Ursprünge definitiv mehr als nur erahnen kann. Hier schallt eine verdammt geniale Mischung aus Blues, Jam, Garage und hartem Stoner Rock von der Bühne. Man fühlt sich dezent an Wolfmother und Led Zeppelin genauso wie an Soundgarden oder The Doors erinnert und ist dann völlig baff wie gut das zusammen abgeht! Besser kann man einen Dienstag einfach nicht beschließen. (20Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 21.5.2014

 

Sons Of Annie Jones /

  We Had To Leave

Indie Rock & Pop, Kiel / Bremen

Sons Of Annie Jones: Ben (vcls/gtr), Sebb (gtr), Marcel (bss), Jannik (drms)

 

We Had To Leave: Julian Bendixen (gtr/vcls), Christian Heinze (gtr/prcssn), Cederik Schwarz (bss/snthszr), Torben Germer (drms)

 

Eingängige Musik, melodisch und druckvoll auf die Bühne gebracht: Das erwartet uns heute Abend von Annies Dschjungens. Dass die Truppe sich das Prädikat "tanzbar" auf ihre musikalischen Fahnen geschrieben hat, kann als Aufforderung verstanden werden. Und dass sie auch in "Hintertupfingen" spielen würden, nehmen wir jetzt einfach mal nicht persönlich. We Had To Leave, bereits durch die „Local Heroes“ vorstellig geworden, zelebrieren eine fein abgestimmte Mischung aus Spacegitarren, Indie-Drums und elektronischer Schwelgerei, wobei progressive Rockelemente nicht zu überhören sind. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 22.5.2014

 

Local Radio's Rocking Safari

Death Metal / Thrash & Death Metal, Oldenburg / Wildeshausen

Honey I Kill You: Björn B. (vcls/ddgrd), Christian B. (gtr), Jens Von Matterhorn (bss), Tobias S. (drms)

 

Skulled: Gerrit (vcls), Olli (gtr), Lennart (bss), Tim (drms)

 

Bei der heutigen schwerst metallischen Safari sind zwei Bands zu Gast, bei denen auch der (Selbst)Humor nicht zu kurz kommt: HIKY verorten sich genremäßig bei Jade Bay Death Metal (der Schreiberling genießt hier seine Unwissenheit), Breakdown, Gore und Progressive Metal. Zusammenfassend kann man mit Fug und Recht davon ausgehen, dass es so richtig knallt. Dass die Texte bisweilen einem Quentin Tarantino wahlweise ein Grinsen oder die Schamesröte ins Gesicht treiben, ist als Qualitätsmerkmal zu verstehen. Skulled pflegen eine gesunde Mischung aus aggressivem, kompromisslosem Thrash á la Pantera und Kreator mit modernen Metalgenres darzureichen. Mit einer Menge Selbstironie und Spaß auf der Bühne präsentieren die fünf Jungs somit eine Kombination aus fetten Riffs, einprägsamen Melodien und gesellschaftskritischer Lyrik. Heute sollte der geneigte Metalhead also durchaus einmal auf die Texte achten. Es lohnt sich. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 23.5.2014

 

Local Heroes

Newcomer-Bandwettbewerb, Bremen

 

     Auf ein Neues: Ein weiteres Mal findet dieses Jahr Europas größter nicht-kommerzieller Newcomer-Bandwettbewerb statt und der Blues Club ist dabei. Hier treten Bands und Solokünstler auf, die noch jung sind und ihr eigenes Werk vortragen wollen – Cover sind strikt verboten. Der Contest, der in allen deutschen Bundesländern, Italien, Österreich und Ungarn stattfindet, präsentiert garantiert neue und unverbrauchte Musik. Wer weiter kommt, bestimmt eine Fachjury zusammen mit dem Publikum. Und da bei Beendigung dieses kleinen Machwerks die Teilnehmer noch nicht feststehen, verweisen wir ausnahmsweise auf das Neuland der Kanzlerin unter http://www.local-heroes.de/ (20:30 Uhr - AK 5,-)

 

 

 

 

Samstag, 24.5.2014

 

Floyd Unlimited

Pink Floyd Cover, Bremen

Marco Wulfestieg (vcls/gtr), Gabriele Heuberg (vcls), Andreas Niemiecz (gtr), Björn Meyer (kbrds), Frank Schöttl (sxfn), Hansi Wust (bss), Roland Eichner (drms)

 

Raider heißt jetzt Twix. Und Asgaart heißt jetzt Floyd Unlimited. Sonst ändert sich nix. An diesem Abend wird uns die Musik einer Band präsentiert, der man durchaus einen Hang zum Gigantismus nachsagen kann: Pink Floyd. Die Bremer Formation Floyd Unlimited, zurecht bekannt für großartige Interpretationen der Sternstunden des Melodic und Progressive Rock, hat bereits gezeigt, dass sie diese Musik auch ohne Licht- und Lasershow, quadratkilometergroße Videowände und Quadrophonie authentisch und absolut mitreißend rüberbringen kann. Ein Muss, nicht nur für Fans! (21Uhr - AK 11,-)

 

 

 

 

Montag, 26.5.2014

 

Ufo

Hardrock, Grossbritannien

Phil Mogg (vcls), Paul Raymond (gtr/kbrds), Vinnie Moore (gtr/bss), Pete Way (bss), Andy Parker (drms)

 

Nur für den Fall, dass jemand vor 45 Jahren von Aliens entführt und erst heute freigelassen wurde: UFO bietet seit 1969 allerfeinsten britischen Hard-Rock. Klassiker der Band, die jeder schon mal vernommen hat, sind neben vielen anderen „Doctor Doctor“ und „Rock Bottom“. Doch obwohl sicher auch diese Songs zum Besten gegeben werden, ruht sich UFO nicht auf bereits Erreichtem aus. Kürzlich ist ihr neuestes Album „Seven Deadly“ erschienen, das die einmalige Mischung aus klassischen Gitarren, einem dichten, rockigen Groove und dem „bisher besten Phil Mogg“ (Tommy Newton, Area 51 Studios) extraterrestrisch rüber bringt. „Kult“ muss kein Klischee sein – hier passt es! (20Uhr - AK 28,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 28.5.2014

 

Endtime over Bremen III

Metal / Power Metal / Thrash Metal, Bremen / Hamburg / Hildesheim

Dystopolis: Andy Müller (vcls), Kevin Steinmann (vcls/gtr), Alex Häbell (gtr), Georg Tsakumagos (bss), André Gertjejanssen (drms)

 

Betonengel: Matthias Bartlau (gtr), Jan Warneke (gtr), Marcel Schelle (bss), Linus-Henry Meyer (drms), Peter Handke (vcls)

 

Shadowbane: Stefan Harder (vcls), Lukas Grow (gtr), Dirk Gotzmann (gtr), Moritz Schlie (bss/vcls), Rene Henke (drms)

Endtime over Bremen III: Unter diesem erquicklichen Motto frönen unsere heutigen Gäste dem Verfall und der Hoffnungslosigkeit, die der Endzeit innewohnen. Der Name ist als Programmführer zu verstehen: Dystopolis spielt straighten Heavy Metal, mal düster und tragend, dann wieder temporeich und wild, inspiriert durch Geschichten verkommener Zukunftsgesellschaften und zerstörter Städte. Betonengel bieten kompromisslosen brachialen, thrashenden Heavy Metal dar und verkünden in ihren Texten das Ergebnis der reinen urbanen Menschenfeindlichkeit. Und damit wir alle etwas davon haben, tun sie dies in deutscher Sprache. Shadowbane machen erst gar keine Faxen und nennen ihre Musik von vornherein Post Apocalyptic Power Metal. Das bedeutet rauer US-Powermetal angereichert mit Elementen des Thrash sowie des klassischen Heavy Metal. Inspiriert durch düstere Actionfilme der 80er und 90er Jahre dürfen wir auch hier keine Texte über Liebe, Freundschaft und Weltfrieden erwarten. (21Uhr - AK 8,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 29.5.2014

 

Winehouze

Amy Winehouse Cover, Bremen

Bastian Kahrs , Jutta Gürtler (vcls), Anthony Carney (vcls), Frederic Drobnjak (gtr), Tammo Pitters (sxfn), Oliver Helmert (sxfn), Johannes Roosen-Runge (trmpt), Stefan Reich (bss), Mathias Büsseler (drms)

 

Amy Winehouse schrieb mit ihrer Musik Geschichte. Diese Geschichte möchte Winehouze aufgreifen und weitererzählen. Frontfrau Jutta Gürtler und der Rest der Truppe durchlaufen noch einmal den musikalischen Werdegang der atemberaubenden Soulsängerin, die im frühen Alter von 27 Jahren verstarb. Dabei verspricht die Band einen unterhaltsamen Abend mit biografischen Anekdoten und hörbaren Leckerbissen aus Amys Leben. Mit Ehrerbietung, Respekt und jeder Menge Spielfreude an den Songs zwischen Soul und Jazz spielt Winehouze Stücke aus den Erfolgsalben „Frank“, „Back to Black“ und „Lioness: HiddenTreasures“. (20Uhr - AK 12,-)

 

 

 

 

Freitag, 30.5.2014

 

KokoTD /

Michael Gerdes & Jürgen Schöffel

Singer & Songwriter, Bremen

KokoTD: Koko Schaller (vcls), Thomas Dülcks (gtr)

 

 

Michael Gerdes & Jürgen Schöffel: Michael Gerdes (vcls/gtr), Jürgen Schöffel (vcls/gtr/bss)

 

Heute gibt es ein musikalisches Doppel mit etwas ruhigeren Klängen. Koko Schaller und Thomas Dülcks sind mit ihren Cover-Songs aus dem Pop- und Folkrock-Bereich in unserer Heimat ja bereits fest institutionalisiert und haben auch in unserem Club schon des öfteren brilliert - mit völlig eigenständigen Versionen bekannter Stücke wie etwa des Stones-Klassikers "Ruby Tuesday", "Ain’t Got You" von Bruce Springsteen oder "It´s all over now, Baby Blue" von Bob Dylan, die gefühlvoll, schnörkellos, klar und ausdrucksstark präsentiert werden. Außerdem sind heute Abend Michael Gerdes und Klaus Schöffel mit von der Partie, die ebenfalls schon seit diversen Jährchen musikalisch unterwegs und bekannt sind und uns mit zwei intensiven Stimmen und groovenden Gitarren ihren ganz eigenen Sound mitbringen: Songs mit Beat und Soul. Sie führen eigene deutsche und englische Songs auf und präsentieren dazu tolle Entdeckungen aus der Pophistorie. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 31.5.2014

 

Heavy Traffic

Metal-Cover, Goslar

Armin Günther (vcls), Jost Schlüter (gtr/vcls), Andreas Schock (gtr/vcls), Lennart Kattke (bss), Mathias Dörge (bss), Maik Hermann (drms)

 

Zum Ende des Wonnemonats gibt’s nochmal so richtig auf die Lauscher. Und das mit mächtig Erfahrung, denn alle Mitglieder dieses Quintetts machen bereits seit der Zeit Musik, als der dicke Oggersheimer die Republik zum ersten Mal heimgesucht hat. Und mindestens genauso groß wie die Erfahrung ist die Qualität der Truppe, was sie bei einem weitläufigen Ausflug in die große weite Welt des Rock und Metal unter Beweis stellt: Von AC/DC und Aerosmith, von den Foo Fighters und Black Crowes, von Thin Lizzy und The Who bis zu den Kings Of Leon und ZZ Top ist alles dabei was rockt und verdammt viel Spaß macht. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Di, 03. 06. 2014

Todd Wolfe

Mi, 04. 06. 2014

Privat Party

Do, 05. 06. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 06. 06. 2014

Rockharz Warm Up Party

Sa, 07. 06. 2014

Vagabonds

So, 08. 06. 2014

Green Blues Band / Cojack Blues

Di, 10. 06. 2014

Vicious Rumors / Eternal Reign

Mi, 11. 06. 2014

Mega Banton

Do, 12. 06. 2014

Deafcon 5 / Dark Art

Fr, 13. 06. 2014

Villanova Junction

Sa, 14. 06. 2014

Rosa & Die Wilden Jungs

Mi, 18. 06. 2014

Matthias Kremer

Do, 19. 06. 2014

Rival Bid / Faakmarwin

Fr, 20. 06. 2014

Northern Comfort

Sa, 21. 06. 2014

Kein Hass Da / Nebenwirkung / Yankee Sandwich

Mi, 25. 06. 2014

Eamonn McCormack

Do, 26. 06. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 27. 06. 2014

Local Heroes

Sa, 28. 06. 2014

Led Zep

Do, 03. 07. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 04. 07. 2014

Bloodthirst Of The Demon

Sa, 05. 07. 2014

Stonehenge

Do, 10. 07. 2014

2120 s

Fr, 11. 07. 2014

Local Heroes

Sa, 12. 07. 2014

Source

Di, 15. 07. 2014

Vain

Mi, 16. 07. 2014

Chimes / Kerndrift

Do, 17. 07. 2014

Nitroville

Fr, 18. 07. 2014

Crossfire

Sa, 19. 07. 2014

Shiloblaengare

Mi, 23. 07. 2014

Ryan McGarvey

Do, 24. 07. 2014

Sonic Health Club

Fr, 25. 07. 2014

W:O:A Warm-up Party

Sa, 26. 07. 2014

Dirt Red

Do, 31. 07. 2014

Contigo Bay

Fr, 01. 08. 2014

Local Heroes

Sa, 02. 08. 2014

Shout / Doch

Do, 07. 08. 2014

Alcapell / Herr Gete

Fr, 08. 08. 2014

Stingrays

Sa, 09. 08. 2014

Dümpeldoom Festival

Do, 14. 08. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 15. 08. 2014

Dead Rock Pilots

Sa, 16. 08. 2014

J.J. - Big City Blues

Mi, 20. 08. 2014

Razor Punch

Do, 21. 08. 2014

Contracrash

Fr, 22. 08. 2014

Why Not

Sa, 23. 08. 2014

Eternal Reign / Lanfear

Do, 28. 08. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 29. 08. 2014

Lifeline

Sa, 30. 08. 2014

Scrapyard Bluesgang / Blues Bureau

Mo, 01. 09. 2014

Little Caesar

Di, 02. 09. 2014

Bone Man / Burn Pilot

Do, 04. 09. 2014

Craving

Fr, 05. 09. 2014

Billbrook Bluesband

Sa, 06. 09. 2014

Green Lavender

Di, 09. 09. 2014

Morre

Mi, 10. 09. 2014

Cosmic Tribe

Do, 11. 09. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Di, 16. 09. 2014

Starroy

Mi, 17. 09. 2014

Ben Granfelt

Fr, 19. 09. 2014

Flying Soul Toasters

Sa, 20. 09. 2014

Demon's Eye

Mi, 24. 09. 2014

Howlin Lord

Do, 25. 09. 2014

Jessy Martens & Band

Sa, 27. 09. 2014

Trez Hombrez

Di, 30. 09. 2014

Egidio Juke Ingala

Mi, 01. 10. 2014

Switch On

Do, 02. 10. 2014

Project Priest

Fr, 03. 10. 2014

Lindstärke 10

Sa, 04. 10. 2014

Mad Dog Blues Band

Mi, 08. 10. 2014

John Campbelljohn Trio

Do, 09. 10. 2014

Carl Verheyen

Fr, 10. 10. 2014

Kickstadder

Sa, 11. 10. 2014

Checkin' Up

Di, 14. 10. 2014

Will Wilde & Band

Mi, 15. 10. 2014

Panzerballett

Do, 16. 10. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 17. 10. 2014

Dock 5

Sa, 18. 10. 2014

Michael Dühnfort & The Noize Boys

Di, 21. 10. 2014

Focus

Mi, 22. 10. 2014

Fab Lushes

Do, 23. 10. 2014

Footsteps

Fr, 24. 10. 2014

V8

Sa, 25. 10. 2014

Privat Party

Mi, 29. 10. 2014

Neal Black & The Healers

Do, 30. 10. 2014

Snakewater

Fr, 31. 10. 2014

Rockalots

Sa, 01. 11. 2014

Eternal Dio

Di, 04. 11. 2014

Randy Hansen

Mi, 05. 11. 2014

Errorhead

Do, 06. 11. 2014

Franck Goldwasser

Fr, 07. 11. 2014

Double-O-Soul

Sa, 08. 11. 2014

German Boss

Di, 11. 11. 2014

Wild Adriatic

Mi, 12. 11. 2014

Carvin Jones Band

Do, 13. 11. 2014

Bremer Metal Festival - Warm Up Party

Fr, 14. 11. 2014

5. Bremer Metal Festival

Sa, 15. 11. 2014

5. Bremer Metal Festival

Mi, 19. 11. 2014

Die Zweite Herren

Fr, 21. 11. 2014

Privat Party

Sa, 22. 11. 2014

Suntana

Di, 25. 11. 2014

Danny Bryant

Mi, 26. 11. 2014

Kieran Hilbert Band

Do, 27. 11. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 28. 11. 2014

Pink Floyd Project

Sa, 29. 11. 2014

Soulfamily

Di, 02. 12. 2014

Captain Legendary Band

Mi, 03. 12. 2014

NeverTooLate

Do, 04. 12. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 05. 12. 2014

Hiss

Sa, 06. 12. 2014

Dire Strats

Mi, 10. 12. 2014

Bobbies

Do, 11. 12. 2014

King King

Fr, 12. 12. 2014

Stone

Sa, 13. 12. 2014

Stone

Di, 16. 12. 2014

Privat Party

Mi, 17. 12. 2014

Rock Passion

Do, 18. 12. 2014

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 19. 12. 2014

Hannes Bauer

Sa, 20. 12. 2014

Abi Wallenstein & Blues Culture

So, 21. 12. 2014

Best of Local Heroes

Do, 25. 12. 2014

Blax

Fr, 26. 12. 2014

Captain Candy

Sa, 27. 12. 2014

Greg Copeland Band

Di, 30. 12. 2014

Led Zep

Fr, 02. 01. 2015

Vagabonds

Sa, 03. 01. 2015

Starmen

Do, 08. 01. 2015

Jelly Baker

Fr, 09. 01. 2015

Neyves

Sa, 10. 01. 2015

Larry & The Handjive

Fr, 16. 01. 2015

Dukes

Sa, 17. 01. 2015

B.B. & The Blues Shacks

Fr, 23. 01. 2015

Dust N' Bones

Sa, 24. 01. 2015

Tucson

Do, 29. 01. 2015

Almost Three

Do, 05. 02. 2015

Jutta Weinhold Band

Fr, 06. 02. 2015

ReCartney

Sa, 07. 02. 2015

Voodoo Child

Do, 12. 02. 2015

Blue Silver

Fr, 13. 02. 2015

Hells Balls

Sa, 14. 02. 2015

Hells Balls

Mi, 18. 02. 2015

Papergrass

Do, 19. 02. 2015

Motorplanet

Fr, 20. 02. 2015

Hells Balls

Sa, 21. 02. 2015

Hells Balls

Do, 26. 02. 2015

Mitch Ryder

Fr, 06. 03. 2015

Brothers In Arms

Sa, 07. 03. 2015

Kaleidoskop Band

Sa, 14. 03. 2015

Flying Soul Toasters

Fr, 20. 03. 2015

Blues Shop Trio

Sa, 21. 03. 2015

Voodoo Lounge

Fr, 27. 03. 2015

Doors Of Perception

Sa, 28. 03. 2015

4Horsemen

Sa, 04. 04. 2015

Rockfire

Mi, 08. 04. 2015

Albert Lee

Fr, 10. 04. 2015

Wild Black Jets

Sa, 18. 04. 2015

Cojack Blues

Mi, 22. 04. 2015

Adwoa Hackman

Do, 30. 04. 2015

Pfefferminz

Sa, 09. 05. 2015

Bremen Blues Band

Do, 19. 11. 2015

Privat Party

Fr, 20. 11. 2015

Privat Party

Sa, 21. 11. 2015

Privat Party

Fr, 11. 12. 2015

Stone

Sa, 12. 12. 2015

Stone

Sa, 19. 12. 2015

Abi Wallenstein & Blues Culture

So, 20. 12. 2015

Best of Local Heroes
 

 

 

 

Stand: 20. April 2014