Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

 

Liebe Gäste, der Blues Club öffnet wieder, die Pandemie ist jedoch noch nicht vorbei. 
Darum gelten bei einem Besuch folgende Regeln: 
Beim Betreten müssen Kontaktdaten zur Infektionsverfolgung hinterlassen werden (die hoffentlich nie gebraucht 
werden). Diese werden 4 Wochen sicher verwahrt und danach vernichtet. 

Wir können nur 150 Personen Einlass gewähren. Im Laden gilt auf jeden Fall die Pflicht zur Bedeckung von Mund 
und Nase ( Medizinische, oder FFP2 Maske ), es sei denn, man sitzt(!) gerade an einem Tisch.
Desinfektionsmittel geht aufs Haus. 

Top Aktuell:

- 1 Meter Abstandsregel gibt's zur Zeit nicht mehr.

- jeder Gast benötigt einen negativ Coronatest! 

Ausnahme: Nachweis über vollständige Impfung oder Genesene. Coronatest sind bei uns käuflich zu erwerben.

BITTE HALTET UNBEDINGT DIE REGELN EIN! 
Niemand möchte sich anstecken und wir wollen ja auch nicht, dass der Blues Club gleich wieder geschlossen 
wird!

 

Voranzeige:

 

 

Gesponsort von:

 

 

 

Diese Nachricht könnte jetzt die eine oder den anderen erschüttern:

 WIR SIND KÄUFLICH! Wer also einmal eine professionell durchgeführte Party in mittelgroßer Location (selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Auflagen) buchen möchte, kann sich bei uns melden.

 Wir haben gerade erstaunlich viele freie Termine.

 

 Voranzeige:

 

Hollywood Rose

 Live am 19.11.2021       VVK € 17,-

 

 

 

Konzerte im August

 

Donnerstag, 5.8.2021

 

Little Rock Stuff

Rock Duo, Niedersachsen

Dirk , Ernst Wagner

 

Das Duo LittleRockStuff ist auf der Suche nach dem etwas Anderen im Genre der Rockmusik. Wir würden sagen, dass sie fündig geworden sind. In dem ausschließlich selbst komponierten und produzierten Songmaterial finden sich neben Rockelementen auch Anteile von Blues, Jazz, Folk und viel Groove. Die eingängigen Songs mit zum Teil humorvollen, zum Teil tiefgründigen Texten in deutscher und in englischer Sprache sind weder typischer SingerSongwriter- noch typischer Rockband-Krams, sondern ein ganz eigener Sound und Stil von zwei Typen, die offensichtlich wissen, was sie spielen wollen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 6.8.2021

 

Pitchback

Rock & Hard Rock Cover, Bremen

Angela Wellmann (vcls), Olli (gtr), Thomas (kbrds), Jens Martens (bss), Nils (drms)

 

Das Repertoire der Band Pitchback ist sowohl einfach wie wohlüberlegt zusammengestellt: Die besten Rock-Tracks der vergangenen 30 Jahre! Hohes musikalisches Niveau und detailreiche Wiedergabe der originalen Songs zeichnen die Band aus. Knackige Gitarren Riffs, harmonische Keyboardsounds, druckvoller Bass und grandiose Schlagstockakrobatik sind das Fundament für die atemberaubende Stimme der Frontfrau und Rockröhre Angela Wellmann. Wann darf man schon mal „Back in Black“ von einer Lady gesungen hören? Gespielt wird, was Spaß macht und richtig abgeht! Von Ballade bis Hardrock und Metall, von A wie AC/DC und bis Z wie ZZ-Top wird ein energiegeladenes Programm geboten, welches das Publikum von den Hockern reißt und in die Beine geht! Genau der richtige Soundtrack, um das Wochenende angemessen einzuleiten. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 7.8.2021

 

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

Blues, Dänemark

Thorbjorn Risager (vcls/gtr), Ida Bang (vcls), Lisa Lystam (vcls), Peter Skjerning (vcls/gtr), Emil Balsgaard (rgn/pn), Kasper Wagner (sxfn), Hans Nybo (sxfn), Peter Kehl (trmpt), Soren Bojgaard (bss), Martin Seidelin (drms)

 

Aus dem Land der Inseln, der besten Hotdogs der Welt und der gefühlt 200 Aquavit-Sorten kommt ein völlig zu Recht hoch gelobter und dekorierter Blues-Musiker auf unsere Bühne. Allein seine Whiskey- und Zigarrenstimme, die ein wenig an Joe Cocker oder B.B. King erinnert, ist ein Konzertbesuch allemal wert. Dazu gereicht wird Musik, die sich zwischen Blues, Rock, R&B und Soul bewegt und nicht nur mit Hingabe und Können aus den Boxen tönt, sondern auch gerne mal so richtig Tempo vorlegt, was in dieser Zusammenstellung aus einem kleinen Clubkonzert eine ausgewachsene Party machen kann, was wir bereits mit großer Freude erleben durften! Dazu tragen selbstverständlich auch die Black Tornados bei, denn diese Truppe ist schon für sich ein unvergessliches Erlebnis. Dieser Mann überzeugte auch unsere hartgesottensten Brummler und Quengler, was mindestens ebenso auf seine Qualität hinweist wie seine zahlreichen internationalen Auszeichnungen! Und brandneues Material gibt es auch noch zu bestaunen. (21Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 11.8.2021

 

Mundane / Deaf Giant

Grunge / Doom & Stoner, Verden / Lübeck

Mundane: Dennis Wiedtke (vcls/gtr), Alexander Streuner Ewert (bss/vcls), Freerk Bockhop (drms/vcls)

 

Deaf Giant: Fabian Kunze (vcls/gtr), Hendrik Lieb (bss), Alex Spoljarec (drms)

 

Mundane: das sind drei Herren aus einer schönen Stadt mit Dom und Deutschem Pferdemuseum (wer hat's erraten?), deren aggressive und psychopathisch hübsche Musik sich um gesellschaftliche Gefangenschaft und Weltflucht dreht. Da sag' nochmal einer, Grunge wäre tot. Es gibt aber auch Blues, Metal und Psychoshit zu hören. Der Sound der Band ist rau, kantig und eindrucksvoll und verleiht den bewusst depressiven Songs ihre individuelle, unverkennbare Note. Egal, was gerade von der Bühne schallt: Die markante Bühnenpräsenz der Musiker trägt die Botschaft ihrer Texte direkt an jeden Zuschauer heran. Und im Vorprogramm mit dabei sind Deaf Giant, aus Lübeck. Stellt Euch also auf 'ne gaaanz laaange Nacht ein. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 12.8.2021

 

Local Radio's Rocking Safari

Metal, Lemwerder

 

David Mertens (vcls), Robin Liedtke (gtr), Steffen Krebs (gtr), Henrik Schelenz (bss), Ryan McBeef (drms)

 

And Now for Something Completely Different: Wenn sich eine Band höchstselbst als „nicht gänzlich zurechnungsfähig“ definiert, erspart das Arbeit und empörte Nachfragen: „Experimenteller Metalcore/Death Metal“ ist hier in der Tat als experimentell zu verstehen, auch wenn sich hinter dem Klangteppich definitiv musikalisch gute Handwerker verbergen. Die Songs sind inhaltlich oft mal vorder- und mal hintergründig humorvoll; so möchte die Band auch Musik für die Anhänger von Justin Bieber und Miley Cyrus machen – Klangfetischisten mit Humor eben.Für alle heutigen Kulturschaffenden gilt auf jeden Fall: Vielleicht gewöhnungsbedürftig – aber auf jeden Fall hörenswert! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 13.8.2021

 

Still No Doubt

Classic Hard Rock, Bremen

Barto (vcls), Sir Marlowe (gtr/vcls), Uli "Gibson" Hoffmann (gtr/vcls), Rudi Pfaff (bss/vcls), Chief Larsen (drms)

 

Heute Abend lässt Still No Doubt mit ihrem erdigen Hardrock die 80er Jahre neu auferstehen , ohne dabei antiquiert zu wirken. Heavy`n`Roll ist das Motto, das mit eigenen Stücken und Coversongs hemmungslos ausgelebt wird. Rock `N` Roll , Blues und Heavy Metal ergeben eine eingängige Melange, die einfach gute Laune macht. Neben Songs von AC/DC, Lynyrd Skynyrd, Chuck Berry, oder Rose Tattoo gibt‘s auch noch Original Still No Doubt zu hören – eine fette Feier zum Wochenende ist somit garantiert. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 14.8.2021

 

Hands'N'Wood Electrified

Rock, Bremen / Hamburg

 

Karin Hylander (vcls), Peter McCallum (gtr/vcls), Nob Wesch (gtr/mndln/vcls), Ulli Neels (cjn/drms/vcls), Matthias Ulken (bss/vcls)

 

Zwei Gitarren, ein Cajon und ein unverwechselbarer dreistimmiger Gesang: Das ist Hands 'N' Wood, heute wieder in ihrer elektrisierten Inkarnation. Gestandene Musiker aus Bremen und Hamburg spielen heute wieder eigene Songs sowie Werke von Neil Young, Tom Petty, America, CS&N, Joe Bonamassa, Foo Fighters und vielen anderen. Schon an dieser Zusammenstellung merkt man, dass dieser Abend etwas Besonderes wird. Und da die drei Protagonisten das jugendliche Alter bereits dezent hinter sich gelassen haben, geben sie auch immer wieder mal eine kleine, hörenswerte Geschichte zum Besten, so dass an diesem Konzertabend eine ganz eigene Atmosphäre entsteht. Als Gastmusiker ist Tim Fischer von The Fairies mit dabei. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 18.8.2021

 

Ben Moske - verschoben auf den

14 Dezember 2021

 

 

 

 

Donnerstag, 19.8.2021

 

Contigo Bay

Rock & Pop, Bremen

Rebecca Avak (vcls), Frank Nolte (gtr), Ulrich Weidinger (kbrds), Goswin Wienholt (bss/vcls), Malte Linnemeyer (drms/prcssn)

 

Die Musik von Contigo Bay ist ebenso vielfältig wie die Biographien und Vorlieben der fünf Bandmitglieder. Einflüsse aus Rock und Pop, Funk, Blues und Latin verschmelzen hier zu einer Einheit. Die klasse arrangierten handfesten Stücke, samt und sonders aus eigener Feder, kommen auch und gerade wegen der breit gefächerten herrlichen Gitarrenklänge und des wunderschönen Gesangs der Sängerin mit viel Gefühl und Wärme rüber, so dass es erfahrungsgemäß schwierig ist die Füße stillzuhalten. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 20.8.2021

 

Jawbreaker

Metal-Cover, Minden

Stefan Kaiser (vcls), Reiner Holgeward (gtr), Thomas Müller (gtr), Bernd Chabowski (bss), Ulf (drms)

 

Jawbreaker, das sind vier erwachsene Männer und ein Schlagzeuger (Zitat Band) im besten Alter, die eine Heavy Metal Show, basierend auf Klassikern der 70er, 80er und 90er Jahre zum Besten geben. Mit dabei sind Songs von Judas Priest, Saxon, Accept, Dio und vielen, vielen anderen. Und da die Herren diese Musik bereits seit über 10 Jahren zusammen zelebrieren, kann der geneigte Zuhörer getrost davon ausgehen, dass sie wissen, was sie tun. Neben jeder Menge NWOBHM gibt‘s auch noch eine Bühnen-Show zu bestaunen, die mit vollem Einsatz dargebracht wird. Jeder Freund der minimal härteren Musik ist hier und heute garantiert richtig! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 21.8.2021

 

Rosa & Die Wilden Jungs - FÄLLT AUS!!!

 

 

 

 

Mittwoch, 25.8.2021

 

Watershed - FÄLLT AUS!!!

 

 

 

 

Donnerstag, 26.8.2021

 

Teaser

Hard Rock, Minden

Monte (vcls/gtr), Nils Wunderlich (gtr/vcls), Peter Koch (bss/vcls), Kai-Uwe Lange (drms)

 

Teaser zelebrieren Classic Rock. Eigene Songs und Interpretationen musikalischer Highlights von Grand Funk Railroad, Deep Purple, UFO, The Doors, Led Zeppelin, The Rolling Stones und vielen anderen Bands garantieren eine fette Rock ’n’ Roll-Party. Dabei werden Titel aufgeführt, die man nicht unbedingt erwartet und die treffsicher auf den Punkt gebracht werden. Uns erwartet ein Abend zwischen Rockpalast-Stimmung und Beatclub-Atmosphäre. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 27.8.2021

 

Tucson Benefiz-Konzert 

for the Meise

Southern Rock & West Coast, Hamburg / Bremen

Achim Erdt (vcls/gtr), Achim Bauer (gtr/vcls), Norbert Kämper (gtr/vcls), Norbert Wesch (gtr/vcls), Ulli Neels (cjn/drms/vcls), Clemens Homburg (bss)

 

Inzwischen sind die Auftritte von Tucson sowohl Tradition als auch Institution. Mit drei Gitarren im ständigen Anschlag und jeder Menge vielstimmigem Gesang wird uns Tucson auch beim heutigen Gig wieder eine große bunte Wundertüte voller Westcoast- und Southern Rock-Melodien kredenzen. Songs von den Eagles und CCR über Lynyrd Skynyrd bis hin zu ZZ Top - in dieser Tüte wird alles drin sein, noch dazu auf Tucson-Art veredelt. Fans des Genres wissen: Es gibt heute Musik von ausgefuchsten Instrumentalisten auf dem Teppich einer knackigen Rhythmustruppe und wunderbaren Close-Harmony-Gesang. Und auf eines ist wieder Verlass: die Verstärker auf der Bühne sehen nicht nur mächtig nach Stadion aus – sie klingen auch so. Die Erlöse des heutigen Abends gehen übrigens komplett an den Blues Club, um uns in diesen ziemlich interessanten Zeiten zu unterstützen. Männer, wir danken euch für eure Treue und Unterstützung! (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Samstag, 28.8.2021

 

Shiloblaengare

Rock & Hard Rock, Bremen

Ralf "Rallifix" Lange (vcls/bss), Biggi Karweitsson (vcls), Thommi "Rick" Karweitsson (gtr/hrp/vcls), Slide Guitar Steve (gtr/vcls), Svensson (drms)

 

Diese Band ist einzigartig, unnachahmlich und wird immer wieder gerne gehört. Lang, laut und lustig ist das Motto ihrer Konzerte. Dabei treffen Rock- und Hardrock-Klassiker auf Blues und Balladen, Deep Purple, Led Zeppelin und AC/DC auf Gotthard und Krokus, alles mit einem gewaltigen Schuss Eigensinn gecovert und mit jeder Menge bandeigenen Kreationen ergänzt. Außerdem sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass es möglicherweise Shiloblaengare nicht nur auf die Ohren, sondern auch auf die Leber gibt. Also viele gute Gründe, diesen Samstag bei uns zu rocken. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Konzerte im September

 

Mittwoch, 1.9.2021

 

Black Mojo Crew

Blues Rock, Bremen

Helmi Pyökäri , Michael Dräger , Bert Burchards (gtr), Kai Lidecke (drms)

 

Von der Black Mojo Crew bekommen wir heute eine ordentliche Dosis „Hard´N Blues´N Roll“ verabreicht. Das norddeutsche Powerhouse-Blues-Rock Quartett trägt im eigenen Stil Songs von Muddy Waters, Rory Gallagher, Omar & The Howlers, Hadden Sayers und vielen anderen vor, die man nicht ständig zu hören bekommt. Während Bass und Schlagzeug Drive und Grove liefern, in denen die Gitarrenriffs eingebettet werden, verleiht Helmi Pyökäri mit unglaublicher Intensität und viel Gefühl in ihrer Stimme den Blues- und Rocknummern einen einzigartigen und fesselnden Sound. Und so bekommen wir musikalische Perlen mit viel Gefühl und Spaß präsentiert. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 2.9.2021

 

Local Radio's Rocking Safari

Alternative Rock / Metalcore / Noise-Rock, Bremen

 

Mental Arrest: Timmy Müller (vcls), Christopher Schulz (gtr), Lennart Wessel (gtr), Sebastian Holsten (bss), Jan Hirschbach (drms)
Derhb: Axel Kolb (vcls), Florian Loibl (gtr), Mirko Jatsch (gtr), Jonas Barsch (bss), Tim Wieggers (drms)

 

Bru Baker Is Alive: Arne (vcls/gtr), Martin (vcls/gtr), Sven (gtr), Thorben (bss), Julian (drms/vcls)

Die Reiseverpflegung dieser Safari besteht aus drei Gängen mit deftiger Kost: DERHB präsentiert Metalcore mit deutschen Texten – das ist bereits nahezu ein Alleinstellungsmerkmal. Bei ihrem Live-Debüt erwartet das Publikum eingängige Melodien, Refrains zum Mitsingen und eine antreibende Stimme für ein tiefsinniges Headbang-Erlebnis der DER(H)Ben Art. Ausgefeilte Gitarrenriffs von melodisch bis kraftvoll. Ein treibender Bass, untermauert von einem kompromisslosen Schlagzeug und über allem eine Gesangsstimme, die klingt als hätten Bruce Dickinson und Jack Black Liebe gemacht: Das ist die Musik von Mental Arrest. Jedoch verschließt sich die Band auch nicht Einflüssen jenseits des Metal, und so kann man auch Anklänge an Hard Rock, Blues und sogar das ein oder andere jazzige Arrangement hören. Außerdem geben Bru Baker Is Alive Alternative und Garage Rock zum Besten. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 3.9.2021

 

Winterstorm

Power Metal, Bayreuth

Alexander Schirmer (vcls), Michael Liewald (gtr), Tobi (gtr/vcls), Peter Cerveny (bss), Jonas (drms)

 

Winterstorm, das ist Metal auf höchstem Niveau. Diese Band, die bereits Festivals wie Wacken, Rockharz und das Summer Breeze aufgemischt hat, wird gerne einmal mit Größen wie Blind Guardian oder Rhapsody verglichen. Im Vordergrund steht bei Winterstorm ganz klar die Melodie, die sich in ohrwurmlastigen Refrains und vielen mehrstimmigen Gesängen widerspiegelt. Die Band vereint in ihren Songs verschiedene Stile wie nordischen Viking-, Folk- und Powermetal und verspricht eine explosive Mischung, bei der Fans von Jung bis Alt auf ihre Kosten kommen. (21Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Samstag, 4.9.2021

 

Project Priest

Judas-Priest-Cover, Bremen

Peter Bekusch (vcls), Peer Schmidt (gtr), Frank Richter (gtr), Jörg Hassel (bss), Malte Raettig (drms)

 

Am heutigen Samstag präsentiert Project Priest – nee, also, wer da jetzt nicht drauf kommt, hat noch ganz andere Probleme als nur eine Canyon-große Wissenslücke. Wer „Britsh Steel“ und andere Werke der Altmeister des Metals neu oder wieder neu entdecken will (und das auch noch von dem einen oder anderen alten Bekannten auf die Bretter gebracht), hat sich den richtigen Tag ausgesucht, zumal Morgen auch noch ausgeschlafen werden darf. Spaß- und Qualitätsfaktor liegen hier jenseits Warp 10, dasselbe gilt für die Lautstärke! (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Dienstag, 7.9.2021

 

Highfield Lane

Melodic Rock, Bremen

Arne (vcls/gtr), Dirk Borchers (gtr/vcls), Maic Schuda (bss/vcls), Axel Kretschmer (drms/vcls)

 

Highfield Lane bringen heute straighten Rock in klassischer Bandbesetzung auf die Bühne. Hier kommen eigene Titel genauso wie zeitlose Coversongs der Rockhistorie zum Zuge. Dabei stehen Melodien, Texte und dynamische Arrangements in einem harmonischen Verhältnis zueinander. Dass die erfahrenen Musiker alles geben, sorgt für eine mitreißende Live-Atmosphäre und mächtig viel Energie, die sich auf das Publikum überträgt. Gute rockige Songs & Sounds, gepaart mit hoher Spielfreude, so lassen wir uns einen Dienstag gefallen! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 8.9.2021

 

Dr. Cleanhead

Blues, Bremen

Jörg Zittlau (vcls/gtr), Rainer Hoveling (gtr/vcls), Timo Jahnke (cjn/prcssn), Michael Hoeptner (hrp)

 

Dr. Cleanhead haben definitiv den Blues, und den spielen sie so, wie er eigentlich schon immer gedacht war: Simpel in Melodie und Text, dafür umso zwingender im Groove, und immer wieder auch mit dem Mut zu ehrlichen und mitreißenden Gefühlen, von der verträumten Ballade zum stampfenden Boogie, vom andächtigen Gospel zum rumpelnden Mardi Gras. Zum unverwechselbaren Doctor Cleanhead-Sound trägt dabei nicht unwesentlich bei, dass ein Großteil der Instrumentierung auch bei Stromausfall noch klasse klingt: Zum Einsatz kommen Instrumente wie Harmonika, Cajon und National-Guitar. Das Programm reicht von Robert Johnson über Muddy Waters und Leadbelly bis zu Janis Lyn Joplin, wobei die Stücke auf das Wesentliche reduziert und auf den Punkt gebracht werden. Und auch wenn die musikalisch wie menschlich erfahrenen Herren die Songs „frei von intellektuellen Störfeldern“ präsentieren: die eine oder andere interessante Info zu Liedgut und Original-Interpreten gibt’s gratis obendrauf. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 9.9.2021

 

TrackDrive

Rock & Pop, Bremen

Henri Sour (vcls/gtr), Ray Harder (bss), A.B. Guenter (drms/vcls)

 

Ein Genre übergreifendes und äußerst unterhaltsames Programm bieten uns TrackDrive. Die selbst komponierten Songs mit Einflüssen aus Rock, Pop, Alternative Songwriting und Independent werden in Deutsch und Englisch aufgeführt. Dabei sind die Musiker wohlgelittene Bekannte, die uns mit der Band DandelionDrive bereits viel Freude bereitet haben. Neu ist eine Schaufel Dreck und Eisen, die die Band ihren Songs hinzugefügt hat und die die Wochenmitte musikalisch perfekt abrundet. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 10.9.2021

 

Herzleid

Rammstein-Cover, Bremen

Daniel (vcls), Tino (gtr), Kili (gtr), Jonny (kbrds), Stan (bss), Dave (drms)

 

Rammstein lässt sich musikalisch vielfältig verorten: als Rock, Industrial, Neue Deutsche Härte oder, wie Rammstein ihre Musik selbst bezeichnen, als Tanzmetall. Herzleid ist musikalisch leichter einzuordnen: Ein allerfeinster Tribut an Rammstein – oder wie Herzleid sich einst selbst bezeichnete: Die beste Rammstein-Tributeband im Universum. Das Selbstbewusstsein ist nicht unbegründet. Denn zum einen überzeugt die Band dadurch, dass sie die Bühnen-Show und vor Allem auch das entsprechende Outfit so original wie nur möglich auf die Bretter zaubert, und zum anderen dadurch, dass der sehr originale Sound, der Gesang und nicht zuletzt das perfekte Zusammenspiel aller durch und durch erfahrenen Musiker für ein unheimlich perfektes Rammstein-Feeling sorgen. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Samstag, 11.9.2021

 

My'tallica

Metallica-Cover, RheinRuhr

Metti (vcls/gtr), Tom (gtr), Martin (bss), Stephan Zender (drms)

 

Die Band My'tallica widmet sich als Tribute-Act, und das wird jetzt einige Menschen sicherlich schockieren, ganz der Musik Metallicas. Doch wie die Band selbst betont, werden hier und heute nicht nur das Liedgut der US-Prügel-Truppe fehlerfrei wiedergegeben. Denn zusätzlich hat die Band das Original-Equipment der Vorbilder, ein Sound, der einem die Ohren abrasiert und ein wahres Show-Feuerwerk im Tourbus dabei. Neben all den Hits von Metallica darf sich auch der Hardcore-Fan freuen, denn im Programm sind ebenfalls Titel aus der Anfangszeit und der Thrash-Ära von Hetfield & Co. Falls irgendwelche Zweifel an Qualität und Performance herrschen sollten: selbst Jason Newsted und Lars Ulrich zeigten sich begeistert! (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Dienstag, 14.9.2021

 

Verajoy

Soul, Blues & Jazz, Bremen

Maria Joy Stork (vcls), Claudio Vera Valladares (gtr), Laut Tincho (bss), Luca Salomon Sauerwein (kbrds), Felipe Grandi Gerlach (drms)

 

Verajoy verbinden Jazz, Soul, Blues und Funk und reichern die Mischung mit einer ordentlichen Prise Latin an. Das Ergebnis ist ein warmer Sound, der durchaus an die Siebziger Jahre erinnert. Aber auch klassischen Blues, Motown Soul, Funk- und Jazz-Einflüsse kann man hier entdecken. Außerdem kann die Band nicht nur fachlich überzeugen – auch die Chemie stimmt, was ihren Auftritten das gewisse Extra verleiht. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 15.9.2021

 

Sonic Health Club

Funk, Pop & Soul, Bremen/Oldenburg

Andrea Schwanzer (vcls), Karsten Beernink (gtr/vcls), Sven Proffe (kbrds), Heiko Bode (bss), Frank Dziemba (drms/vcls)

 

Club trifft Club: Die Band Sonic Health Club ist mal wieder zu Gast. Andrea Schwanzer interpretiert die Songs gefühlvoll und mitreißend, während Felle, Bass und Tasten mit gewohnter Güte bearbeitet werden. Die Qualität der Sounds und Songs zeigt deutlich, mit wie viel Ideenreichtum, Spielfreude und Erfahrung die vier Bandmitglieder zu Werke gehen. Denn der Anspruch von Sonic Health Club ist, das Publikum mit intelligentem, frischem und erwachsenem Pop zu begeistern: Ganzheitlich, nachhaltig, eigenartig. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 16.9.2021

 

Vanja Sky

Blues Rock, Kroatien

Eduard Matesic , Hans Jakob Schuler , Vanja Krbavcic (vcls/gtr), Roger Innis (bss)

 

Vanja hat den Blues. Und wie! Obwohl sie erst seit relativ kurzer Zeit die Gitarre beackert, hat sie es schon verdammt weit gebracht. Nicht nur das sie mit der 2018er Blues Caravan durch die Lande tourte, sie hat ebenfalls bereits mit Musikern wie Mike Zeto und Bernard Allison zusammengearbeitet. Ihr Gitarrenspiel ist ebenso großartig wie einzigartig, ihr Gesang ist rauh und eindringlich. Zu hören bekommt man modernen Electric Blues mit geradliniger Rock ’n‘ Roll Attitüde. Bei ihren selbst verfassten Stücken kommen alteingesessene Freunde des Blues ebenso auf Kosten wie Menschen, die diese Musik gerade erst entdecken. Und auch Freunde von Blues- und Classic-Rock werden heute garantiert nicht vernachlässigt. (20Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Freitag, 17.9.2021

 

Kiss Forever Band

Kiss-Cover-Show, Ungarn

Vary Zoltan (vcls/gtr), Zoltan Marothy (gtr), Pocky The Demon (bss), Tobola Csaba (drms)

 

Kiss ist eine 1973 gegründete Hard- und Glam-Rock-Band, die jedem Zuschauer als erstes dadurch auffiel, dass die Bandmitglieder beim Make-Up-Kurs die Sache mit „unauffällig“ nicht so wirklich kapiert hatten. Die Kiss Forever Band aus Budapest ist die mit Sicherheit bekannteste und auch meistbeschäftigte Kiss Tribute Band Europas und dies seit über 20 Jahren. Und auch wenn unsere kleine Kulturstätte fast ein wenig unterdimensioniert erscheint: Die Band läuft aus diesem schönen Anlass mit Kostümen und erwähnter dezenter Gesichtsbemalung auf – und nicht „unmasked“, wie es die Vorbilder heute zu tun pflegen. Selbstverständlich werden dabei neben vielen, vielen Hits der New Yorker auch „I was made for loving you“, „Detroit Rock City“, „Lick it up“ oder „Hooligan“ zu Gehör gebracht – für Kiss- und Rock-Fans ein ganzheitliches Konzerterlebnis! (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Samstag, 18.9.2021

 

Morrison Hotel

Doors-Cover, Rheinland-Pfalz

Erik (vcls), Jörg (gtr), Tom (kbrds), Gunter (bss), Benjamin (drms)

 

Die Doors waren eine Band, die… okay, den Rest sparen wir uns jetzt. Morrison Hotel spielen nicht die Musik der Doors nach, sie perfomen diese. An dieser Performance hat der imposante Auftritt von Sänger Erik Klingenberg einen nicht unerheblichen Anteil. Seine Stimme enthält nahezu alle Facetten, welche auch Jim Morrison’s Stimme ausgemacht haben. Mal klar und betörend hypnotisch wie der junge Jim, der mit dieser Stimme alles an Zuviel im Raum ausblenden konnte, dann wieder kernig, rau und abgeklärt wie der späte, der bluesige Mr. Morrison. Mit Morrison Hotel erlebt man einen musikalischen Flashback mitten hinein in die wilde Flower-Power-Welt der späten sechziger Jahre. Effektvoll werden Klassiker wie „Light My Fire“, „Break On Through“, „Riders On The Storm“, „L.A. Woman“, „Roadhouse Blues“, „When The Music’s Over“ oder „The End“ umgesetzt. Aber auch weniger bekannte Songs der Doors wie „Universal Mind“, „Ship Of Fools“, „My Eyes Have Seen You“ gehören zum Repertoire. Das Publikum erwartet heute eine mystische Zeitreise in die rebellische Welt der Doors. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Montag, 20.9.2021

 

Veronique Gayot

Blues & Rock, Frankreich

Veronique Gayot (vcls), Yannick Eichert (gtr/vcls), Jerome Wolf (bss), Jerome Spieldenner (drms)

 

Aufrührerisch, rau und eindringlich: das sind nur 3 Attribute, die Veronique Gayot beschreiben. Die Französin bringt emotionalen Blues- und Classic-Rock fulminant auf die Bretter und zieht ihre Zuhörer mit ihrer vielseitigen, ausdrucksstarken Stimme in ihren Bann. Ihre Songs bewegen sich zwischen Blues, Rock und Balladen im Stil der frühen Siebziger, ohne dabei auf moderne Sounds zu verzichten. Groovebasierte Titel wechseln sich mit schwerem, introspektivem Stoff ab. Ein Erlebnis der besonderen Art. Mit ihren exzellenten neuen Mitstreitern und ihrer gewaltigen Bühnenpräsenz ist ein erinnerungswürdiger Konzertabend garantiert. (20Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Dienstag, 21.9.2021

 

Vargas Blues Band feat. 

John Jagger

Blues, Spanien

Bobby Alexander (vcls), Javier Vargas (gtr), Luis Mayo (bss/vcls), Peter Kunst (drms/vcls)

 

„Vargas ist wie ein Regenbogen. Er enthält alle Farben, er empfindet dieselbe Leidenschaft wie ich“. Niemand geringeres als Carlos Santana sagt diese warmen Worte über unseren heutigen Protagonisten, mit demselben er übrigens auch schon auf der Bühne stand. Javier Vargas ist ein Multitalent: er glänzt nicht nur als Livemusiker (wie er heute beweisen wird), auch im Studio und als Schöpfer von Filmmusik ist der Mann ganz vorne mit dabei. In seiner Musik vereint er Blues, Flamenco, Latin, Gypsy-Boogie und Texas-Tango zu einer unvergleichlichen Melange, zu Gehör gebracht von einem Meister seines Fachs und begleitet von nicht minder begnadeten Mitstreitern, wie wir bereits verzückt erfahren durften. A pro pos Mitstreiter: Als weiteres Highlight tritt heute Abend John Jagger (der Neffe von dem anderen Jagger, ihr wisst schon) auf und wird mit der Vargas Blues Band einige Songs zum Besten geben! (20Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 22.9.2021

 

Jelly Baker

Blues, Bremen

Birgit Locher (vcls), Hanno Bonßdorf (gtr), Michael "Micky" Schmidt (bss/vcls), Kai Gröne (drms)

 

Jelly Baker steht für Blues aus Bremen. Und der schallt traditionell, eigenwillig und knackig von der Bühne, abgerundet mit dezenten Einflüssen aus anderen Musikrichtungen. Dargereicht wird die Musik von einem druckvoll groovenden Rhythmusduo, einer jederzeit präsenten Axt und last but not least von einer stimmlich äußerst variablen und hervorragenden Sängerin. Jelly Baker spielen nicht nur den Blues, sie haben ihn! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 23.9.2021

 

Little Caesar

Hard Rock, USA

Ron Young (vcls), Loren Molinare (gtr), Joey Brasler (gtr), Fidel Paniagua (bss/vcls), Tom Morris (drms)

 

Falls jemand im ersten Moment bei Little Caesar an Biker-Rock denken mag: Der Sound der Band ist erheblich vielfältiger. Klar, es gibt schön harten Rock, aber manchmal merkt man dem Ganzen einen Hang zu Rythm&Blues und (ganz selten) Soul an, und bisweilen kann man das Delta direkt riechen. Die Herren, die bereits u.a. mit Jane’s Addiction, Social Distortion, Iggy Pop oder auch Lynyrd Skynyrd auf Tour waren, sind auf jeden Fall für eine Überraschung (und natürlich jede Menge Rock ’n’ Roll) gut. Und live machen sie mindestens soviel Spaß wie im Gründungsjahr 1987, was sie bei uns bereits fulminant unter Beweis stellten. Durch und durch sympathisch ist die Truppe übrigens auch noch. (20Uhr - AK 25,-)

 

 

 

 

Freitag, 24.9.2021

 

667-The Neighbour Of The Beast

Iron-Maiden-Cover, Fulda

Karsten , Maechl , Daniel , Felix , Günther Peschau

 

Die 5 Herren von 667 werden heute wieder den Blues Club mit der erbaulichen und feinfühligen Musik Iron Maidens bespielen. Dabei geht es weniger darum, die Klassiker einfach nur Ton-für-Ton nachzuspielen, sondern vielmehr darum den Sound, die Bühnenpräsenz und die Stimmung so authentisch wie möglich auf der Bühne zu präsentieren. Angefangen vom original 80er Jahre Iron Maiden Outfit, der Verstärkertechnik, den Instrumenten, dem Bühnenbild bis hin zum obligatorischen Auftritt des Iron Maiden Maskottchens Eddie lassen die 5 Musiker bei jedem Auftritt das Maiden-Feeling auf das Publikum überspringen. Mit etwas Glück lässt sich bei den Gigs dieser seit 1998 aktiven Band auch noch Prominenz blicken. Fazit: Das Rundumglücklichpaket für Maiden-Fans und alle anderen Metal-Heads. (21Uhr - AK 21,-)

 

 

 

 

Samstag, 25.9.2021

 

Hells Balls

AC/DC-Cover, Bremen

Capt'n Bley (vcls), Klito SG (gtr), B. Shot (gtr/vcls), Hells-Llou (bss/vcls), Cargo U.W.E. (drms)

 

Da sind sie wieder: Heute gastiert im Blues Club unsere Spezialtruppe für hochgradig intellektuelle und für Feingeister bestimmte Musik, diesmal nicht im Rahmen der alljährlichen AC/DC Festspiele, sondern einfach nur um auch dem letzten Feuilletonisten die Gelegenheit zu bieten herausfinden, was kulturelle Vielfalt wirklich bedeutet. Alles weitere zu Musik und Musizierenden schenken wir uns, wer von dieser Truppe noch nichts gehört hat, hört nichts. Wie bei allen Konzerten in diesen besonderen Zeiten gilt: Wer zu spät kommt, den bestraft der Türsteher. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Dienstag, 28.9.2021

 

Panzerballett

Jazz-Metal, München

Jan Zehrfeld , Josef Doblhofer (gtr), Florian Fennes (sxfn), Gerd Boelicke (bss), Sebastian Lanser (drms)

 

Panzerballett, DIE Jazz-Metal-Band mit dem wundervoll plüschig-militanten Namen, sieht nach einer kleinen Blues Club-Pause endlich wieder vorbei. Stilistisch muss man sich das Werk der Truppe etwa so vorstellen, als ob John Coltrane, Frank Zappa oder die „Kulturzeit“-Titelmelodie mit Metal verdichtet, mit Jazz gemischt und nach eigenem Gusto durchgerührt werden. Dazu kommen Eigenkompositionen, die man so ganz sicher auch nicht jeden Tag hört, da die „normalen“ Hörgewohnheiten völlig über den Haufen geworfen werden. Hierzu ein kleines Zitat von Dweezil Zappa: "Very well done. Normally, I don't like people re-arranging my father's music but this was a pleasant surprise." So hört sich Musik des 21sten Jahrhunderts an! (20Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 29.9.2021

 

Kolumne Fatal Band

Deutsch Pop & Rock, Bremen

André Sander (vcls/gtr), Sven Ostin (bss), Malte Backhaus (drms)

 

Man sollte es in Betracht ziehen, heute beim Clubbesuch ein Handtuch mitzunehmen. Denn die nicht immer ganz ernst gemeinten Songs dieser musizierenden Philanthropen können beim genauen Zuhören schon ein wenig schweißtreibend sein. Das deutschsprachige Trio bewegt sich musikalisch zwischen John Mayer, Rory Gallagher, Blumenfeld und den klassischen Deutsch/Rock/Poppern. Die Texte handeln von zu kurz gekommenen Trinkern, jungen Eltern, Träumern und in der Mittelschicht Gefangenen oder von „Großstadt Hektikern“ und „Mama Söhnchen“. Also von allem, was der regelmäßige Gastronomie-Besucher zu schätzen weiß. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 30.9.2021

 

Lucifer Star Machine

Rock 'n' Roll, England / Hamburg

Tor Abyss (vcls), Mickey Necro (gtr), Marshall Speed (gtr), Benny Zin (bss), Jay Impact (drms)

 

Hart – härter – Lucifer Star Machine: Wer bei Rock ’n’ Roll in erster Linie an die Musik von Elvis Presley denkt, könnte heute eine kleine Überraschung erleben. Denn dieses quirlige Quintett vermischt Rock ’n’ Roll mit Punk und Classic Rock zu einer Mischung, die durchaus leicht entzündlich ist. Dabei sind die Übergänge zwischen Hardcore Musik und durchaus melodiösen und gefälligen Passagen das Markenzeichen, dass die Songs einmalig macht und ihnen einen hohen Wiedererkennungswert verpasst. Inhaltlich geht es um so erbauliche Themen wie Liebe, Schmerz, Tod und religiöse Gräueltaten. Nach dieser kleinen Warnung: Kommt zahlreich vorbei und lasst euch die Ohren frei pusten. (20Uhr - AK 16,-)

 

 

 

 

Konzerte im Oktober

 

Freitag, 1.10.2021

 

Living Theory

Linkin Park Cover, Italien

Rob Marconi (vcls), Enrico "Kiko" Mainetti (gtr/pn/vcls), Fabrizio Amilicare (gtr), Giorgio "Jt" Terenziani (bss), Fabio "Perez" Perini (drms)

 

Linkin Park gehörte mit über 90 Millionen verkauften Alben zu den kommerziell erfolgreichsten Bands des 21. Jahrhunderts. Die Musik, die oft dem Nu Metal zugeordnet wurde und doch so ganz anders war, blieb dem Hörer immer im Gedächtnis, ganz gleich, ob Fan oder nicht. Eine solche Mixtur aus Rock, Pop, Hip Hop und Electro ist immer noch einmalig. Nach dem Tod des Sängers war dann 2017 Schluss. Zum Glück haben sich bereits vor einigen Jahren fünf Profimusiker und treue Fans von Linkin Park zusammengetan, um dieser Band Tribut zu zollen und die geniale Musik von Chester und Co. ein weiteres Mal aufleben zu lassen. Dabei können Fans sich an Songs aus der gesamten Schaffensphase von Linkin Park live erfreuen. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Samstag, 2.10.2021

 

Rhiannon

Fleetwood-Mac-Cover, Bremen

Tanja Sohr (vcls/kbrds/prcssn), Thomas Dülcks (gtr), Oliver Stiering (gtr/kbrds/vcls), Michael Tibcken (bss), Tom Schwalm (drms/vcls), Angela Buschmeier (prcssn/vcls)

 

Rhiannon ist eine Gestalt der keltischen Mythologie. Rhiannon ist allerdings ebenfalls ein Song der Band Fleetwood Mac, womit wir zu den Protagonisten des heutigen Abends kommen. Diese präsentieren heute die wundervolle Musik von Fleetwood Mac, einer der erfolgreichsten Bands überhaupt, mit viel Liebe, Engagement und großem Können und werden so nicht nur Fans von Green, Fleetwood, Nicks und Co. einen besonderen Abend bescheren. Denn die geniale Melange aus Blues, Folk, Pop und Rock weiß ganz sicher auch Hörer zu begeistern, an denen die britisch-US-amerikanische Rockband bisher vorbei ging. (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Dienstag, 5.10.2021

 

Laura Cox

Southern Blues Rock, Frankreich

Laura Cox (vcls/gtr), Mathieu Albiac (gtr/vcls), François C. Delacoudre (bss/vcls), Antonin Guérin (drms)

 

Falls jemand von Laura Cox noch nichts gehört haben sollte: Heute ist die Gelegenheit, dies nachzuholen. Denn Laura hat sich bereits in sehr jungen Jahren für eine Musik entschieden, für die unsere französischen Nachbarn nur bedingt bekannt sind: Southern- und Classic-Rock, pur, unverfälscht, gradlinig und gerne auch in etwas härterer Gangart! Und dabei hört man ihr nur allzu gerne zu, denn die Dame kann nicht nur singen. Vor allem ihr wahrhaft famoses Gitarrenspiel hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Das gilt natürlich auch für ihre Bandkollegen, die das klangliche Gesamtbild dieser von The Band, ZZ Top oder Johnny Cash geprägten Musik perfekt ergänzen und abrunden. Diese Einmalige Mixtur aus Country, Blues, Southern Rock und Hard Rock können wir nur wärmstens ans Herz (und die Ohren) legen. (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 6.10.2021

 

Lords Of Salem

Gothic Metal, Stuttgart / Mexico

Postel (vcls), Arian (gtr), Marple (bss), Alex (drms)

 

So richtig schön harter Rock der ganz besonderen Art: Das ist die Musik der Lords Of Salem. Die Band hat sich nach einem Horrorfilm benannt, wer also aufmunternde oder entspannende Klänge sucht, ist hier heute Abend falsch. Düster und heftig beschreibt das Klangbild da schon eher. Da dem Autor tatsächlich die Worte ausgehen, hier ein Originalauszug aus dem Infomaterial der Herren, der einen Einblick in die musikalische Gedankenwelt der Band gibt: „Aus den Weiten des finsteren Ödlands nachdem die Welt unterging im grellen Licht, treten die Lords Of Salem auf den Plan. Sie haben es sich, nach der Neugründung der Stadt Salem, auf ihre Fahnen geschrieben jegliche Häretiker zu jagen und diesen ihrer gerechten Strafe zuzuführen…“ (20Uhr - AK 13,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 7.10.2021

 

Joon & The Soulmates

Funk & Soul, Bremen

Irene "Joon" Walsh (vcls), Robert Meister (vcls/kbrds), Harry Weihe (gtr), Christian Gorecki (bss), Mathias Büsseler (drms)

 

Heute Abend stehen eine Dame und vier Herren auf der Bühne, die sich, nicht so ganz überraschend, der hohen Kunst der Soul-Musik verschrieben habe. Dabei sind die Musikanten nicht nur durch die Liebe zu handgemachter Musik sondern auch durch langjährige Freundschaften verbunden. Die Band groovt sich durch Soul-Klassiker und Funk-Nummern und mischt diese gekonnt mit Retro-Soul neueren Datums, wie z.B. Songs von den Brand New Heavies, Brother Strut oder den Bamboos aus Australien. Dabei bietet die Bandbreite der Songs genug Raum für Nostalgie, ebenso wie für gnadenloses Abfeiern. Eines merkt man sofort: die Musik soll dem Publikum und der Band Spaß machen. Und das klappt! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 8.10.2021

 

V8

Black Sheep Burning

Rock / 90'- & 00's Rock Cover, Bremen / Harpstedt

 

V8: Jörg Woitaschik (vcls/gtr), Matthias Pfeiffer (gtr/vcls), Julez (bss), Jens Wellbrock (drms)

 

Black Sheep Burning: Timo Ehlers (vcls), Tim Seidel (gtr), Sebastian Möwert (bss/vcls), Ingo Lenz (drms)

 

Heute Abend wird es doppelt rockig: Von Hardrock über Rhythm ’n’ Blues bis zur Powerballade: V8 ist ein Rock'n'Roll Motor, der schon im unteren Drehzahlbereich massig Kraft und Druck entwickelt. V8, das sind gestandene Profis, die ihr Metier verdammt gut beherrschen, sich auf der Bühne nahezu blind verstehen und sich in ihrem wilden, ausgelassenen Tun bestens ergänzen. Die Musik, eigene und bekannte, ist schweißtreibend, vielfältig und dynamisch und wenn die Jungs richtig durchtreten, sind sie kaum zu bremsen. Somit macht der Sound von V8 jede Menge Vergnügen und lohnt in jedem Fall das Zuhören. Außerdem sind heute die schwarzen Schafe aus dem Oldenburger Land zu Gast im Blues Club. Diese lieben und leben handgemachten Rock von Bands wie Papa Roach, Blink-128, Red Hot Chili Peppers und Good Charlotte. Diese Mischung aus Rock, Punk Rock, Hard Rock und Funk reichern sie mit eigenen Kompositionen an und versprechen, jeden Auftritt zu einer Party zu machen. Wir freuen uns darauf! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 9.10.2021

 

Nebenwirkung

Bombfors

Blanker Hohn

Punk, Bremen / Schweden / Hamburg

Nebenwirkung: Holgi (vcls/bss), Todde (gtr), Junkie (gtr), Kanne (drms)

 

 

 

Heute hat der Club den Punk – und wie! Los geht‘s mit Nebenwirkung, der vermutlich dienstältesten Bremer Punkrockband. Die Jungs spielen Alles was knallt und kracht und das mit Enthusiasmus und routiniertem Können, schließlich hat die Band schon mit Exploited, Cockney Rejects und Drongos For Europe zusammen musiziert. Die Bombfors haben sich bereits ein zweites Mal auf den weiten Weg gemacht, um uns zu zeigen, was man in Skandinavien unter Punk versteht. Der Anfahrtsweg der Band Blanker Hohn ist nicht ganz so weit. Die Mitglieder führen eine musikalische On/Off-Beziehung und haben Punkrock im Programm, der durchaus politisch sein kann. (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Dienstag, 12.10.2021

 

Burning Amp

Hard Rock & Metal, Frankenberg

Christian Löer (vcls/gtr), Ralf Lenz (gtr/vcls), Frank Jirmann (bss), Brian Lenz (drms)

 

Unsere heutigen Protagonisten bewegen sich musikalisch auf dem Pfad zwischen Modern Rock und Heavy- und Progressive Metal der etwas älteren Schule. Das beschert dem Publikum ein klanglich unheimlich abwechslungsreiches Programm, ohne dass dieses beliebig wird. Mit ihrem eigenen unverkennbaren Musikstil haben die Herren es geschafft, den Rock der 80er und 90er Jahre mit moderneren Einflüssen zu kombinieren.Dazu stammen alle Songs aus eigener Feder. Unsere Gäste erwartet also ein spannender und sicherlich einzigartiger Abend. (20Uhr - AK 13,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 13.10.2021

 

Wednesday Nine

Rock, Pop & Classic Rock Cover, Bremen

Sarah (vcls), Gerrit Winter (gtr), Frank (gtr), Peter (bss/vcls), Jan-Philipp (drms)

 

Heute finden sich fünf Musikerinnen und Musiker ein, die einfach Mal covern wollen. Jedoch nicht nur den üblichen Krams: Neben AC/DC und Black Sabbath bringt die Band auch Foo Fighters oder Kings of Leon auf die Bühne. Hier trifft „Hot stuff“ auf „Superstition“ und „Walking on sunshine“ auf „White Wedding“ und das ist nun wirklich nicht alltäglich. Da alle Protagonisten über ordentlich Erfahrung in den verschiedensten Musikstilen verfügen, können wir uns auf ein kunterbuntes Bergfest freuen. Dieses Mal möchte die Band übrigens den Saal komplett gefüllt sehen. Da haben wir Nichts dagegen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 14.10.2021

 

Urban Funk Department

Funk Rock, Bremen / Oldenburg

Anja Meiert (vcls), Ralph Linster (vcls), Melle Rockinger (gtr), Johnson Waehnelt (kbrds), Michael "Bexi" Becker (bss), Stefan "Steff" Ulrich (drms), Marie Zielinski (vcls)

 

Funkige Rocknummern, rockige Funknummern, satte Grooves und fette Riffs: Das ist das Urban Funk Department! Mit 3-fachen Power-Leadvocals und knalliger Rhythmsection knüpft dieses Septett direkt an das musikalische Erbe von Funkrock-Pionieren wie etwa „Mother's Finest“ an. Aus deren Repertoire wird sich ebenso großzügig bedient, wie aus der breiten Historie Gitarren orientierter Funk-Sounds, sei es von Etta James, Anastacia oder Lenny Kravitz. Dabei können die Protagonisten bereits auf beeindruckende Laufbahnen verweisen, spielten sie doch bereits mit Größen wie der Raggamuffin' Band, Caliber 38, Velvetone, mit Udo Dirkschneider oder Caroline Maas, mit Spooky Tooth oder Collosseum zusammen. So bietet das Urban Funk Department eine große stilistische Bandbreite, die höchstens noch von der schweißtreibenden Spielfreude der Musiker übertroffen wird. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 15.10.2021

 

Dead Rock Pilots

Rock Cover, Bremen

Patrick Grosser , Stefan Rotzoll , Jörg Häusler , Timo Südhoff (vcls), Nick Engel (bss)

 

Mit den Dead Rock Pilots kündigt sich eine Band an, deren Rock-Show das Prädikat „unvergesslich“ ganz zu Recht trägt! Um das zu unterstreichen haben die Piloten nicht nur einen wirklich coolen Bandnamen, sondern nehmen den Zuhörer auch noch auf eine Achterbahnfahrt durch dreißig Jahre Rockgeschichte mit, so dass uns sowohl Klassiker als auch aktuelle Hits im unvergleichlichen Dead Rock Pilots-Sound erwarten. Die muntere Mischung aus Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Gun, Metallica und vielen anderen ist definitiv für jeden Rockfan ein Rundumglücklichpaket – das professionell und laut daher kommt! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 16.10.2021

 

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Blues Rock, Sandstedt

Michael Dühnfort (vcls/gtr), Steffen Schmidt (bss/vcls), Michael Löscher (drms)

 

It‘s Partytime: Mit seinem klassisch besetzten Powertrio, dessen Name absolut Programm ist, schlägt heute Michael Dühnfort in all seiner Pracht bei uns auf. Der Bluesrock dieses agilen Terzetts gehört dabei mit Entschiedenheit zur derberen, deftigeren und - im besten Sinne - dreckigeren Machart. Die versierten Musiker hauen nämlich mit der Nonchalance langjähriger Erfahrung und der Vehemenz zeitloser Verehrung auf Felle und Saiten ein. Ehrlicher und schweißtreibender Bluesrock, Rock ’n’ Roll, Slide ’n’ Roll: da bleibt kein Auge trocken – dafür so mancher Mund offen. Wir freuen uns tierisch, dieses durch und durch sympathische Trio endlich wieder einmal erleben zu dürfen! (21Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Sonntag, 17.10.2021

 

Carl Verheyen Band

Funky Blues, USA

Carl Verheyen (vcls/gtr), Marco Corcione (kbrds), Dave Marotta (bss), Darby Todd (drms)

 

Und hier ein wahrer Hochkaräter des Blues: Carl Verheyen gibt sich in unserer kleinen Kulturstätte mal wieder die Ehre. Und natürlich wird er das machen, wofür der musikalische Tausendsassa (nicht nur Produzent, Studiomusiker oder Songwriter, sondern u.a. auch mit Supertramp auf den richtig großen Bühnen zu Hause) weltweit berühmt ist: Der Gitarre wundervolle Musik entlocken, ganz gleich, ob tieftrauriger Blues, Rock, Jazz oder sogar Country von der Bühne ertönt. Als Sahnehäubchen wird er von Chad Wackerman und Alphonso Johnson begleitet, die selbst internationale Topacts sind. Parole des Abends: Kommen, hören und über soviel Virtuosität staunen! (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Montag, 18.10.2021

 

Nektar

Psychedelic Rock, England

Sandra Kafka (vcls), Alex Hoffmeister (gtr/vcls), Helen Landzettel (cll/vcls), Klaus Henatsch (kbrds/vcls), Heike Nolden (bss/vcls), Norbert "Panza" Lehmann (drms)

 

Schon 1969, etliche unserer Club-Besucher waren noch gar nicht geboren, wurde diese Band gegründet - und zwar von Briten, die sich in Deutschland niedergelassen hatten. Nicht zuletzt deshalb galten sie seinerzeit als deutscheste, krautrockigste britische Band der Siebziger. Streckenweise an Hawkwind, durchaus aber auch an frühe Genesis oder Pink Floyd erinnernd, erarbeiteten sich Nektar mit der Zeit ihren ureigenen Sound - und einen legendären Ruf. Heute gelten sie mit Fug und Recht als einer der Vorreiter des Progressive- und des Art-Rocks. Nach einer zwischenzeitlichen Auflösung in den Achtzigern wird der Mythos Nektar seit dem Jahr 2001 neu belebt. Und wie Reaktionen der Prog-Rock Fangemeinde rund um den Globus - darunter auch in unserer Heiligen Hütte - belegen, mit Riesenerfolg. Übrigens, ganz neue Songs gibt es heute auch zu hören. (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Dienstag, 19.10.2021

 

Ulrich Ellison & The Tribe

Blues & Rock, USA

Ulrich Ellison (vcls/gtr), Cole El-Saleh (kbrds), Sabine Ellison (bss/vcls), Joel Duhon (drms/vcls)

 

Ulrich Ellison, mehrfach ausgezeichneter Künstler, nimmt heute das Publikum mit auf eine musikalische Reise, die bei traditionellem Blues startet und bei zeitgenössischer Rockmusik endet. Ulrichs Gitarrenspiel lässt sich als ökonomisch bezeichnen: Es hebt die Essenz des Songs punktgenau hervor. Gemeinsam mit seiner Rhythmusabteilung Marke „keine Gefangenen“ erwartet uns heute ein Konzert, bei dem auf Blues basierende Jams genauso zu hören sein werden wie dezent poppige Songs oder Progressive Rock. Dieser Meister sei hiermit wärmstens ans Herz gelegt! (20Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 20.10.2021

 

Switch On

Akustik Rock, Bremen

Michael Gehrken (gtr/vcls), Peter Meyer (gtr/vcls), Goswin Wienholt (bss/vcls), Rolf Engel (prcssn/vcls)

 

Die vier Herren von Switch On spielen Musik, die sie selbst als „radiotauglich“ klassifizieren und betten diese im satten Americana Sound ein. Zwei Westerngitarren – auch mal mit Slides- oder Fingerpicking Styles – setzen echte Glanzpunkte im warmen Gesamtsound. Das Rhythmusfundament, lediglich bestehend aus einem Schlagwerk „Yambu“, in Verbindung mit einem soliden, mitunter solistischem Bass, erzeugen eine Dynamik, die jeden Fuß mitgehen lässt. Die Songs sind alle selbst verfasst, überzeugen durch ihre professionelle Qualität und werden mit Präzision und Spielfreude aufgeführt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 21.10.2021

 

Die Stehpisser

Garage Rock & Country, Bremen

Axel Antpöhler-Golz (vcls/kkrdn), Wolfgang Hildebrand (gtr/vcls), Andreas Tabukasch (gtr/hrp/vcls), Pit Mau (bss/vcls), Dr. Ekkehard Wolf (drms/vcls)

 

Ein Bandname mit hohem Wiedererkennungswert: Die Stehpisser. Dabei wird von der Bühne schallen, was die Band nach eigener, unbescheidener Meinung für die beste Musik der letzten vierzig Jahre hält: Tony Joe White, Tom Waits, Townes van Zandt, Rolling Stones, Van Morrison, Edgar Broughton, Willy de Ville oder Warren Zevon – die Auswahl der Interpreten ist tadellos, selbiges gilt für die Musik und Bühnenshow der langjährig aktiven Künstler. Dazu kommt noch jede Menge Spaß am gemeinschaftlichen Schaffen, der ganz sicher von der Bühne zum Publikum überspringt! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 22.10.2021

 

Rockalots

Classic Rock Cover, Bremen

Sam Rockalot (vcls), Rob Rockalot (gtr), Ron Rockalot (gtr), Doc Rockalot (bss), Joe Rockalot (drms)

 

Und da wären wir beim Auftakt zu einem schön lauten Wochenende: Diese fünf Herren mit den originellen Künstlernamen und einschlägiger Vergangenheit in etlichen notorisch auffälligen Bands der hiesigen Szene eint nach eigener Einschätzung in erster Linie die gemeinsame Vorliebe für guten Hardrock der alten Schule. Und so lassen sie dann ganz amtlich die Sau raus. Wobei dieses exzessive Treiben sich dadurch auszeichnet, dass die Rockalots den geliebten Sound nicht wie viele Bands einfach nachspielen. Entertainment, Authentizität, Performance und Sound sind die Attribute, die The Rockalots auszeichnen. Jedes Konzert wird zur Zeitreise in das goldene Zeitalter des Classic-Rock, eingebettet in eine professionelle Show! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 23.10.2021

 

Headbangers Nightmare / Shiloblaengare

Metal & Hard Rock Cover / Rock & Hard Rock, Bremen

Headbangers Nightmare & Friends: Uschi Hertzberg (vcls), Frank Badenhop (gtr), Thomas Witt (gtr), Joshua Hoffmann (bss), Andre Gertjejanssen (drms)

 

Shiloblaengare: Ralf "Rallifix" Lange (vcls/bss), Biggi Karweitsson (vcls), Thommi "Rick" Karweitsson (gtr/hrp/vcls), Slide Guitar Steve (gtr/vcls), Svensson (drms)

 

Es wächst zusammen, was zusammen gehört: Die beiden Blues Club – Urgesteine Headbangers Nightmare und Shiloblaengare treten endlich zusammen auf. Und was erwartet das Publikum? Headbangers Nightmare, das sind… was soll der Sch..ß? Ihr wisst, wer das ist, ihr wisst, was sie machen und höchstwahrscheinlich ist so ziemlich jeder Clubbesucher schon einmal zu Gast gewesen, wenn sich gefühlt 150 Musiker auf unserer Bühne drängeln. Jedoch: Dank Corona fällt die Rudelbildung dieses Jahr aus. Damit sich Headbangers Nightmare jedoch nicht ganz so einsam fühlt, treten heute ebenfalls die gleichfalls wohl bekannten und gelittenen Künstler von Shiloblaengare auf. Diese Band ist einzigartig, unnachahmlich und wird immer wieder gerne gehört. Dabei treffen Rock- und Hardrock-Klassiker auf Blues und Balladen, Deep Purple, Led Zeppelin und AC/DC auf Gotthard und Krokus, und das Alles mit einem gewaltigen Schuss Eigensinn gecovert. Vor allem gibt es aber jede Menge Songs von Shiloblaengare auf die Ohren, denn die sind nicht nur feine Handwerkskunst, sondern rocken auch so richtig! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Montag, 25.10.2021

 

The Animals

Rock & Bluesrock, Großbritannien

Danny Handley (gtr/vcls), Mickey Gallagher (kbrds/vcls), Roberto Ruiz (bss/vcls), John Steel (drms)

 

Was um Himmels Willen soll man heute schreiben? „We Gotta Get Out Of This Place“, „Don’t Bring Me Down“, „See See Rider“, „House Of The Rising Sun“? Erledigt. Die Original-Mitglieder Mickey Gallagher (der auch schon mit Ian Dury, The Clash und Paul McCartney große Erfolge feierte) und John Steel mit dabei? Okay. Legendär, kultig und kein bisschen leise? Check. Nun gut, alle wissen, wer kommt, was kommt und dass es eine geile Party wird. Also: Anrücken! (20Uhr - AK 32,-)

 

 

 

 

Dienstag, 26.10.2021

 

Stan Webb's Chicken Shack

Blues Rock, England

Stan Webb (vcls/gtr), Neil Archer (gtr), Steve Atkins (drms)

 

A pro pos Legende: Es ist schon ein wenig her, dass Stan Webb uns im Blues Club beehrt hat, 2003 um genau zu sein. Zum Glück ist der Meister der Gitarre immer noch äußerst umtriebig und so haben wir das Vergnügen, Songs von seinem neusten Album zu genießen. Stans musikalische Biographie dürfte so einige Lexikonseiten füllen – Interessierte mögen dort nachschlagen. Chicken Shack wurde zum Beispiel bereits 1965 gegründet. Erwähnt seien hier die Werke "Tears in the wind" und "Poor Boy" – letzterer ist längst der Trademark-Song der Band. Trotz wechselnder Besetzungen leitete Stan Webb mit seiner brillianten Gitarre und seiner unverwechselbaren Stimme die Band durch alle Jahrzehnte. Und auch immer noch verblüfft der Mann mit prägnanten guten Songs und mitreißenden Konzerten. (20Uhr - AK 30,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 27.10.2021

 

Teaser

Hard Rock, Minden

Monte (vcls/gtr), Nils Wunderlich (gtr/vcls), Peter Koch (bss/vcls), Kai-Uwe Lange (drms)

 

Teaser zelebrieren Classic Rock. Eigene Songs und Interpretationen musikalischer Highlights von Grand Funk Railroad, Deep Purple, UFO, The Doors, Led Zeppelin, The Rolling Stones und vielen anderen Bands garantieren eine fette Rock ’n’ Roll-Party. Dabei werden Titel aufgeführt, die man nicht unbedingt erwartet und die treffsicher auf den Punkt gebracht werden. Uns erwartet ein Abend zwischen Rockpalast-Stimmung und Beatclub-Atmosphäre. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 28.10.2021

 

Local Radio's Rocking Safari

Hard Rock / Garage Punk Rock & Metal, Bremen

 

HamMmer: Ingo (vcls/gtr), Mario (gtr), Julez (bss/vcls), Torsten (drms/vcls)

 

 

Die Schläger: L. Cool Meyer , D. McDudel , Magic , Highdröhn , Ralf Der Schwarze Eggers (vcls)

 

Die heutige Safari wird ein Fest nicht nur für Germanisten: Bei HamMmeR wird der Name zum Programm. Harter Rock mit deutschen Texten ist das Credo der vier "Jungs", die sich und den Rest der Welt nicht immer ganz ernst nehmen. Und das trifft sich gut, denn wir halten das für gewöhnlich auch so. Das Programm, welches ausschließlich aus eigenen Stücken besteht, wird energiegeladen auf die Bühnenbretter gehämmert. Das Ergebnis kann sich bestens hören lassen. Außerdem beehren uns heute Die Schläger. Wer mit diesem Namen jetzt eher die deftigere Art der Unterhaltung assoziiert, liegt genau richtig. Die Band liefert musikalisch derben Rock ohne Geschwurbel ab. Inhaltlich beschäftigt sich die Truppe in erster Linie mit dem Grundnahrungsmittel Bier. Aber auch andere philosophische Fragen werden in Songs wie "Scheiß Kamasutra" oder "Nichts ist doofer als Hannover" betrachtet. Somit steht einer verdammt unterhaltsamen Rocking Safari nichts, aber auch gar nichts entgegen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 29.10.2021

 

Crossfire

Rock, Bremen

Günter Hoffmeister (vcls), Tobias Winkler (vcls/hrp), Peter Luttkus (gtr/vcls), Martin Nickel (gtr/vcls), Lennart Schulz (kbrds/vcls), Ralf Zander (bss), Arend Mester (drms), Henry Motzkus (prcssn)

 

Crossfire steht seit fast vierzig Jahren für Rock mit deutschen Texten. Und was für welche! Wenn eine CD „Gretes Hits“ heißt, hat man schon mal eine ungefähre Vorstellung davon, was das Publikum erwartet: Knackige Gitarren auf einem soliden Fundament aus Keyboards, Bass, Schlagzeug und Percussion. Und neben Rock-Klassikern in der „Crossfire-covert-in-Deutsch“-Version und eigenen Machwerken verspricht die Band auch diesmal wieder Unplugged-Songs. Somit erwartet uns, wie inzwischen nahezu alljährlich, ein langer Konzertabend samt mitreißender Show und schweißtreibender Unterhaltung. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 30.10.2021

 

Dawn Patrol

AOR, Bremen

Joan Pabón (vcls), Michael Sebastian (gtr/vcls), Martin Schütte (gtr), Denis Scheither (kbrds/vcls), Jörg 'schorsch' Hassel (bss/vcls), Michael Mick Einecke (drms/vcls)

 

Was die Band über sich selbst schreibt: „Wer sich schon immer für sogenannten Adult Oriented Rock oder melodischen Hardrock begeistern konnte, bekommt hier die Möglichkeit alten Krachern von Night Ranger, Foreigner, Journey oder auch MSG, Gary Moore, Loverboy, Black Sabbath (in der Tony Martin Ära) zu lauschen.… Dawn Patrol haben sich dem alten Arena Rock verschrieben und nehmen euch auf eine Reise mit Power und Melodie, sowie herrlichen Balladen mit.“ (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Sonntag, 31.10.2021

 

Steel Fox

Power Metal, Brasilien

Robson Alves (vcls), Daniel Camelo (gtr), Tiago Rezakk (gtr), Philipe Praciano (bss), Paulo Kildery (drms)

 

Die Wurzeln der Band Steel Fox liegen in Brasilien. Was liegt da näher als ein Besuch im klimatisch eher subtropischen Bremen? Steel Fox zelebriert Heavy- und Powermetal. Die Musik lässt sich mit „hart, schnell, heftig“ kurz und treffend charakterisieren. Da passen die Texte, die sich mit Krieg, Gewalt und Religionskritik beschäftigen, ganz vortrefflich. Die Band hat sich übrigens den (furchtbar knuddeligen) Polarfuchs wegen seiner „Listigkeit und seines Überlebensinstinktes“ als Namenspatron gewählt. Fans nicht ganz so entspannter Musik kommen heute auf jeden Fall voll auf ihre Kosten. (20Uhr - AK 13,-)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Di, 2. 11. 2021

Piet Gorecki Trio

Mi, 3. 11. 2021

Penny Krawatte

Do, 4. 11. 2021

Green For A Day

Fr, 5. 11. 2021

11 Bremer Metal Festival

Sa, 6. 11. 2021

11 Bremer Metal Festival

Di, 9. 11. 2021

Lederrock

Mi, 10. 11. 2021

Blue Monday Kings

Fr, 12. 11. 2021

Double-O-Soul

Sa, 13. 11. 2021

Depeche Mode Revival

Mo, 15. 11. 2021

Michael Angelo Batio

Di, 16. 11. 2021

Deafcon 5

Mi, 17. 11. 2021

Velvet Viper / Headbangers Nightmare

Do, 18. 11. 2021

Fee

Fr, 19. 11. 2021

Hollywood Rose

Sa, 20. 11. 2021

Soulfamily

Di, 23. 11. 2021

Martin Turner ex Wishbone Ash

Mi, 24. 11. 2021

John Fairhurst Band

Mi, 24. 11. 2021

High Octane

Do, 25. 11. 2021

Danny Bryant

Fr, 26. 11. 2021

Hiss

Sa, 27. 11. 2021

Demon's Eye

Mo, 29. 11. 2021

Jack Moore Band

Di, 30. 11. 2021

Red Beard

Mi, 1. 12. 2021

NeverTooLate

Do, 2. 12. 2021

Blancker Sound

Fr, 3. 12. 2021

Stone

Sa, 4. 12. 2021

Stone

Di, 7. 12. 2021

Andy & The Beat Boys

Mi, 8. 12. 2021

Bobbies

Do, 9. 12. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 10. 12. 2021

Rossi

Sa, 11. 12. 2021

Amy Winehouse Tribute Band

Di, 14. 12. 2021

Ben Moske

Mi, 15. 12. 2021

Rock Passion

Do, 16. 12. 2021

CCR Revival Band

Fr, 17. 12. 2021

Hannes Bauer

Sa, 18. 12. 2021

Abi Wallenstein & Blues Culture

Di, 21. 12. 2021

Cato

Mi, 22. 12. 2021

Caliber 38

Do, 23. 12. 2021

Rusty 66

Fr, 24. 12. 2021

The Source

Sa, 25. 12. 2021

Touch Of Funk

So, 26. 12. 2021

Captain Candy

Di, 28. 12. 2021

Led Zep

Mi, 29. 12. 2021

Karo Buben

Do, 30. 12. 2021

Forgotten Sons

Fr, 31. 12. 2021

Coverdeal

Di, 4. 01. 2022

Vagabonds

Mi, 5. 01. 2022

Bongo In A Bubble

Do, 6. 01. 2022

Jelly Baker

Fr, 7. 01. 2022

Iron Priest

Sa, 8. 01. 2022

Starmen

Di, 11. 01. 2022

Ghalia Volt

Mi, 12. 01. 2022

Noredline

Do, 13. 01. 2022

Vanesa Harbek & Band

Fr, 14. 01. 2022

Project Priest / Powerslave

Sa, 15. 01. 2022

Soulala

Di, 18. 01. 2022

Jive Mother Mary

Mi, 19. 01. 2022

Superdiva

Do, 20. 01. 2022

Stompin' Roots

Fr, 21. 01. 2022

Checkin' Up

Sa, 22. 01. 2022

B.B. & The Blues Shacks

Mo, 24. 01. 2022

Vinnie Moore

Di, 25. 01. 2022

Rhino Bucket

Mi, 26. 01. 2022

Ivory Tower

Fr, 28. 01. 2022

ReCartney

Sa, 29. 01. 2022

Most Fabulous Long Gone Dicks

Di, 1. 02. 2022

Crystal Ball

Mi, 2. 02. 2022

Piet Gorecki Trio

Do, 3. 02. 2022

Kensington Road

Mi, 9. 02. 2022

Free At Last

Do, 10. 02. 2022

Texas 45

Mi, 16. 02. 2022

Trongone Band

Fr, 18. 02. 2022

Chili Con Pepper

Sa, 19. 02. 2022

My'tallica

So, 20. 02. 2022

Fido plays Zappa

Mi, 23. 02. 2022

Bad Temper Joe

Do, 24. 02. 2022

Mitch Ryder

Fr, 25. 02. 2022

Tribute to Status Quo Band

Sa, 26. 02. 2022

Voodoo Child

So, 27. 02. 2022

Bröselmaschine

Mi, 2. 03. 2022

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

Do, 3. 03. 2022

Larry Garner meets Norman Beaker Band

Fr, 4. 03. 2022

Steve Baker & the Live Wires

Sa, 5. 03. 2022

Achtung Baby

Mi, 9. 03. 2022

Lutz Hiller and Dogs

Do, 10. 03. 2022

Moon Fever

Fr, 11. 03. 2022

Rob Tognoni

Sa, 12. 03. 2022

Brothers In Arms

Di, 15. 03. 2022

Dave Kelly Bob Hall & Hilary Blyth Trio

Mi, 16. 03. 2022

Demian Dominguez Blues Band

Fr, 18. 03. 2022

Larry & The Handjive

Sa, 19. 03. 2022

Flying Soul Toasters

So, 20. 03. 2022

Savoy Brown

Mo, 21. 03. 2022

Incredible Pack

Di, 22. 03. 2022

Layla Zoe

Mi, 23. 03. 2022

Sari Schorr & The Engine Room

Do, 24. 03. 2022

Blank Manuskript

Fr, 25. 03. 2022

Pitchback

Sa, 26. 03. 2022

Tucson

So, 27. 03. 2022

Hands'N'Wood Electrified

Mi, 30. 03. 2022

Riot At The Moonshine Bar

Do, 31. 03. 2022

Yasi Hofer & Band

Sa, 2. 04. 2022

Rebel Monster

Mi, 6. 04. 2022

Roll On Mouche

Fr, 8. 04. 2022

Rihm Shots

Sa, 9. 04. 2022

Wild Black Jets

Mi, 13. 04. 2022

Ela

Do, 14. 04. 2022

Rosanna

Fr, 15. 04. 2022

Dust N' Bones

Sa, 16. 04. 2022

Hardbone

So, 17. 04. 2022

Rübenschneider

Mi, 20. 04. 2022

Track 4

Sa, 23. 04. 2022

Voodoo Lounge

Mo, 25. 04. 2022

Space Elevator

Di, 26. 04. 2022

Gerry McAvoy's Band Of Friends

Do, 28. 04. 2022

Martha Rabbit

Sa, 30. 04. 2022

Pfefferminz

Mo, 2. 05. 2022

Shakatak

Di, 3. 05. 2022

Robert Jon & The Wreck

Do, 5. 05. 2022

Bourbon Preachers

Fr, 6. 05. 2022

Mob Rules

Sa, 7. 05. 2022

Bremen Blues Rock Experience

Di, 10. 05. 2022

Godfathers

Fr, 13. 05. 2022

Dawn Patrol

Sa, 14. 05. 2022

Moore & More

So, 15. 05. 2022

Wille & The Bandits

Mo, 16. 05. 2022

Carl Palmer's ELP Legacy

Di, 17. 05. 2022

Pendragon

Mi, 18. 05. 2022

Burning Amp

Fr, 20. 05. 2022

Delta Crabs Reloaded

Sa, 21. 05. 2022

Floyd Unlimited

Di, 24. 05. 2022

Bywater Call

Mi, 25. 05. 2022

Rock Steady

Fr, 27. 05. 2022

Ancst / Deadborn / Fear Connection / Yardfield Colony / New World Depression

Sa, 28. 05. 2022

Halbzeitgiganten

Fr, 3. 06. 2022

Joon & The Soulmates

So, 5. 06. 2022

Green Blues Band

Fr, 10. 06. 2022

BREMER PUNKmusikanten Festival

Sa, 11. 06. 2022

BREMER PUNKmusikanten Festival

Do, 16. 06. 2022

Metall

Fr, 17. 06. 2022

Sister Moon

Fr, 24. 06. 2022

Rihm & Dühnfort

Sa, 25. 06. 2022

Led Zep

Fr, 8. 07. 2022

Neo Wize

Sa, 9. 07. 2022

White Star

Sa, 16. 07. 2022

Why Not

Do, 21. 07. 2022

Metopia

Sa, 23. 07. 2022

Dirt Red

Do, 11. 08. 2022

Wicked Plan

Do, 25. 08. 2022

Courtney Yasmineh

Mi, 7. 09. 2022

Dr. Cleanhead

Di, 13. 09. 2022

Tommy Castro & The Painkillers

Mi, 14. 09. 2022

Deafcon 5

Fr, 16. 09. 2022

Kiss Forever Band

So, 2. 10. 2022

Project Priest

Do, 6. 10. 2022

Lords Of Salem

Sa, 8. 10. 2022

Nebenwirkung

Do, 13. 10. 2022

Almost Three

Sa, 15. 10. 2022

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Fr, 21. 10. 2022

Rebel By Law

Fr, 28. 10. 2022

Dust N' Bones

So, 30. 10. 2022

Crossfire

Mi, 16. 11. 2022

John Fairhurst Band

Sa, 19. 11. 2022

Soulfamily

Mo, 21. 11. 2022

Electric Family

Mi, 30. 11. 2022

NeverTooLate

Sa, 17. 12. 2022

Abi Wallenstein & Blues Culture

Do, 26. 01. 2023

Ivory Tower

Do, 27. 04. 2023

Ramonas

 

 

 

Stand: 05. August 2021