Bremen, Hankenstrasse, Tel. Club: 0421-69 639 540, Kneipe: 0421-15223, Booking: 0421-69 639 539, Mail: booking@meisenfrei.de, Karten: karten@meisenfrei.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AGb's

 

§

 

 

 

Liebe Gäste, der Blues Club öffnet wieder, die Pandemie ist jedoch noch nicht vorbei. 

Darum gelten bei einem Besuch folgende Regeln: 

Beim Betreten müssen Kontaktdaten zur Infektionsverfolgung hinterlassen werden (die hoffentlich nie gebraucht werden). Diese werden 3 Wochen sicher verwahrt und danach vernichtet. 

Wir können nur 110 Personen Einlass gewähren. 

Im Laden gilt auf jeden Fall die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase, es sei denn, man sitzt(!) gerade an einem Tisch.

 Außerdem gilt die 1,5 Meter Abstandsregel. 

Desinfektionsmittel geht aufs Haus. 

BITTE HALTET UNBEDINGT DIE REGELN EIN! 

Niemand möchte sich anstecken und wir wollen ja auch nicht, dass der Blues Club gleich wieder geschlossen wird!

 

 Voranzeige:

 

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

 Live am 19.11.2020       VVK € 20,-

 

 

 

Konzerte im September

 

 

 

 

Kiss Forever Band - FÄLLT AUS!!

 

 

Freitag, 18.9.2020

 

Okolyt

Soulhammer

Hard Rock, Stoner & Metal / Metal, Bremen

Soulhammer: Jesko Braun (vcls/gtr), Christian Dörsch (bss), Hirsch (drms)

 

Okolyt: Herr Ney , Marco Dispaldro , Hirsch

 

      Der Maskenball fällt aus, gerockt wird trotzdem! Okolyt ist eine ziemlich frische Band, deren Mitglieder bereits ziemlich lange Musik machen (und teils einschlägig bekannt bei uns sind). Das Ergebnis überzeugt vollkommen! Diese Band gibt eine muntere Mixtur aus Hardrock, Metal und Stoner zum Besten, aus eigener Feder und absolut hörenswert! Für die Bildungsbürger: Okolyt bezeichnet laut Band erstens im Militärjargon abwertend einen Gegenstand, dessen Eigenschaften nicht näher bezeichnet sind oder zweitens einen großen, undefinierten Gegenstand. Für die nächste Konversation… Eine wichtige Tatsache zur zweiten Band des Abends vorweg: Soulhammer ist KEINE Soulband. So gar nicht. Die Musik der Band ist eine eigene Kreation aus Doom und Death Metal. Sie ist ebenso von Black Sabbath wie von Bolt Thrower oder Entombed beeinflusst. Inhaltlich arbeitet sich Soulhammer an der nordischen Sagenwelt ab und transferiert diese in die heutige Zeit. Freunde der dezent härteren Musik kommen also voll auf ihre Kosten! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 19.9.2020

 

Hells Balls

AC/DC-Cover, Bremen

Capt'n Bley (vcls), Klito SG (gtr), B. Shot (gtr/vcls), Hells-Llou (bss/vcls), Cargo U.W.E. (drms)

 

Unverhofft kommt nicht so oft, aber manchmal: Heute gastiert im Blues Club unsere Spezialtruppe für hochgradig intellektuelle und für Feingeister bestimmte Musik, diesmal nicht im Rahmen der alljährlichen AC/DC Festspiele, sondern einfach nur um auch dem letzten Feuilletonisten die Gelegenheit zu bieten herausfinden, was kulturelle Vielfalt wirklich bedeutet. Alles weitere zu Musik und Musizierenden schenken wir uns, wer von dieser Truppe noch nichts gehört hat, hört nichts. Eine Besonderheit muss jedoch erwähnt werden: Es gibt keinerlei Vorbestell-Möglichkeit. Die Karten gibt’s bei Hot Shot, im Club oder in der Kneipe bei persönlichem Erscheinen (wenn nicht ausverkauft, was unserer Erfahrung nach verdammt schnell gehen kann). Wer zu spät kommt, den bestraft der Türsteher. (21Uhr - AK 20,-)

 

 

 

 

Dienstag, 22.9.2020

 

Marian.Fuer.Sich / 

Troy Petty

Indie & Alternativ Rock & Pop, Bremen / Jade

Marian.Fuer.Sich:  Marian (vcls), Raoul (bss)

 

Troy Petty: Troy Petty , Enno Legein , Niklas Herzog

 

Marian ist ein Sänger,  Blues Club-Besucher kennen ihn vielleicht bereits als Stimme von Anne.Fuer.Sich. Unterstützt von Raoul, dem neuen Bassisten der Band, wird ein akustischer Mix aus bereits bekannten ANNE-Stücken, bisher unveröffentlichten neuen Songs und eigenen Kompositionen gespielt.
Der amerikanische Singer-Songwriter Troy Petty erzählt uns heute Geschichten vom Überleben, Flucht, Erlösung und Reue. Verpackt sind diese in eine perfekte Mischung aus Indie und Alternative Pop. Zusammen mit seiner Band wird Troy uns heute seine Welt und seine neueste CD vorführen. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 23.9.2020

 

Die Hankes - FÄLLT AUS!!!

 

 

 

 

Donnerstag, 24.9.2020

 

Neo Wize / 

Rebel By Law

Symphonic Metal / Rock Cover, Bremen

Neo Wize: Stephie Schierenbeck (vcls/prcssn), Tomas de Vries (gtr), Frederik Koeppe (kbrds), Frank Toman (bss), Manuel Fürst (drms)

 

Rebel By Law: Nancy Quade (vcls), Mathias Renftel (vcls/bss), Michael Penthin (gtr), Kilian Hachmann (gtr/vcls), Thomas Korte (drms/vcls)

 

Heute treten zwei Bands auf, die auf fulminante Sängerinnen zurückgreifen können: „… wie ein Komet aus dem Feuersturm.....so entstand die Band NeoWize.“ Damit wäre der Name der Band geklärt. Hier verbinden fünf Musiker virtuoses Keyboardspiel mit druckvollen Gitarrenriffs und versierten Soli, untermauert von pulsierender Rhythmik, die die Songs vorantreibt. Im Zusammenspiel mit der klangvollen, warmen Stimme der bestens bekannten Sängerin Stephie Schierenbeck, die in ihren Texten gerne mal einen Abstecher in die Mystik des Verborgenen macht,versteht die Band NeoWize es, eine emotionale Brücke zum Publikum zu schlagen. Hier wird „Female-Fronted Prog-Rock mit einer Prise Melodic-Metal“ geboten, meist aus eigener Feder, ergänzt durch einige Coversongs. Mit Rebel By Law firmiert ein formidables Sextett in unserer Klein- und Großkunststätte, das sich neben einer bigbandmäßigen Mannschaftsstärke vor allem durch eines auszeichnet: es rockt! Das Repertoire der Band wurde dabei so einfach wie logisch ausgewählt: Sie spielt die Musik, die sie selber mag. Das Publikum kann sich auf Rock ’n’ Roll, Hard-Rock, Rock und Blues freuen, der mit mehrstimmigem Gesang, bekannten Gitarrenriffs, einem knackigen, pumpenden Bass und mächtig drückenden Schlagzeug-Grooves auf die Bretter gezimmert wird. Absolutes Alleinstellungsmerkmal der Rebellen ist die Stimme von Sängerin Nancy. Ob zart oder hart, sie gibt den Stücken von Rebel by Law die unverkennbare Note. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 25.9.2020

 

Rock Steady

Rock Cover, Bremen / Hamburg

Frank Bischoff (vcls/gtr), Jürgen Daehn (gtr), Arno Goernig (gtr/vcls), Manfred Vesper (bss/vcls), Ulli Foth (drms/vcls)

 

      Heute Abend gibt‘s von Rock Steady die besten Rock-Klassiker aus über 50 Jahren Musik-Geschichte auf die Ohren. Im Repertoire der Band finden sich „klassische“ Titel von AC/DC, Deep Purple, Whitesnake, ZZ Top und Led Zeppelin, über Nirvana, H-Blocks und Blur. Aber auch für die Metal Freaks wird gesorgt mit Zeug von Metallica, Rage Against the Machine, Motörhead und Megadeath. Die fünf Vollblutmusiker orientieren sich weitestgehend an den Originalen, um sie in ihrer ursprünglichen, urwüchsigen Kraft wieder auferstehen zu lassen, fügen aber hier und da interessante Arrangements hinzu. Und das bedeutet: Rockmusik ohne Verfallsdatum! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 26.9.2020

 

Project Priest

Judas-Priest-Cover, Bremen

Peter Bekusch (vcls), Mick Sebastian (gtr/bss), Peer Schmidt (gtr), Frank Richter (gtr), Malte Raettig (drms)

 

Am heutigen Samstag präsentiert Project Priest – nee, also, wer da jetzt nicht drauf kommt, hat noch ganz andere Probleme als nur eine Canyon-große Wissenslücke. Wer „Britsh Steel“ und andere Werke der Altmeister des Metals neu oder wieder neu entdecken will (und das auch noch von dem einen oder anderen alten Bekannten auf die Bretter gebracht), hat sich den richtigen Tag ausgesucht, zumal Morgen auch noch ausgeschlafen werden darf. Spaß- und Qualitätsfaktor liegen hier jenseits Warp 10, dasselbe gilt für die Lautstärke! (21Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Dienstag, 29.9.2020

 

Kolumne Fatal Band

Deutsch Pop & Rock, Bremen

André Sander (vcls/gtr), Sven Ostin (bss), Malte Backhaus (drms)

 

Auch wenn der Towel Day bereits vorbei ist, sollte man in Betracht ziehen, heute beim Clubbesuch ein Handtuch mitzunehmen. Denn die nicht immer ganz ernst gemeinten Songs dieser musizierenden Philanthropen können beim genauen Zuhören schon ein wenig schweißtreibend sein. Das deutschsprachige Trio bewegt sich musikalisch zwischen John Mayer, Rory Gallagher, Blumenfeld und den klassischen Deutsch/Rock/Poppern. Die Texte handeln von zu kurz gekommenen Trinkern, jungen Eltern, Träumern und in der Mittelschicht Gefangenen oder von „Großstadt Hektikern“ und „Mama Söhnchen“. Also von allem, was der regelmäßige Gastronomie-Besucher zu schätzen weiß. Heute können unsere Gäste übrigens ein gutes Werk vollbringen: Alle Einnahmen der Band gehen an ein Schulprojekt in Afrika. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 30.9.2020

 

Millionaires

Rock & Blues, Bremen

Wolfgang Lock (vcls/gtr), Hanno Bonßdorf (gtr), Christian Mayntz (bss/vcls), Rainer Appel (drms/vcls)

 

Diese 4 Herren haben weit mehr zu bieten als prall gefüllte Taschen: Eric Clapton, die Beatles, die Eagles und andere Klassiker liefern das Storyboard für die musikalischen Erzählungen der Millionaires und inspirieren diese zugleich, die Tiefen einiger viel und einiger viel zu wenig gehörter Werke neu auszuloten. Zusammen mit Songs aus eigener Feder entsteht so ein zeitloses musikalisches Kaleidoskop jenseits stilistischer Schubladen und kurzlebiger Trends, das alles ist und alles werden kann, außer langweilig. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Konzerte im Oktober

 

Donnerstag, 1.10.2020

 

Lucifer Star Machine

Rock 'n' Roll, England / Hamburg

Tor Abyss (vcls), Mickey Necro (gtr), Marshall Speed (gtr), Benny Zin (bss), Jay Impact (drms)

 

Hart – härter – Lucifer Star Machine: Wer bei Rock ’n’ Roll in erster Linie an die Musik von Elvis Presley denkt, könnte heute eine kleine Überraschung erleben. Denn dieses quirlige Quintett vermischt Rock ’n’ Roll mit Punk und Classic Rock zu einer Mischung, die durchaus leicht entzündlich ist. Dabei sind die Übergänge zwischen Hardcore Musik und durchaus melodiösen und gefälligen Passagen das Markenzeichen, dass die Songs einmalig macht und ihnen einen hohen Wiedererkennungswert verpasst. Inhaltlich geht es um so erbauliche Themen wie Liebe, Schmerz, Tod und religiöse Gräueltaten. Nach dieser kleinen Warnung: Kommt zahlreich vorbei und lasst euch die Ohren frei pusten. (20Uhr - AK 16,-)

 

 

 

 

Freitag, 2.10.2020

 

Rockalots

Classic Rock Cover, Bremen

Sam Rockalot (vcls), Rob Rockalot (gtr), Ron Rockalot (gtr), Doc Rockalot (bss), Joe Rockalot (drms)

 

Und da wären wir beim Auftakt zu einem schön lauten Wochenende: Diese fünf heimischen Herren mit den originellen Künstlernamen und einschlägiger Vergangenheit in etlichen notorisch auffälligen Bands der hiesigen Szene eint nach eigener Einschätzung in erster Linie die gemeinsame Vorliebe für guten Hardrock der alten Schule. Und so lassen sie dann ganz amtlich die Sau raus. Wobei dieses exzessive Treiben sich dadurch auszeichnet, dass die Rockalots den geliebten Sound nicht wie viele Bands einfach nachspielen. Entertainment, Authentizität, Performance und Sound sind die Attribute, die The Rockalots auszeichnen. Jedes Konzert wird zur Zeitreise in das goldene Zeitalter des Classic-Rock, eingebettet in eine professionelle Show! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 3.10.2020

 

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Blues Rock, Sandstedt

Michael Dühnfort (vcls/gtr), Steffen Schmidt (bss/vcls), Michael Löscher (drms)

 

It‘s Partytime: Mit seinem klassisch besetzten Powertrio, dessen Name absolut Programm ist, schlägt heute Michael Dühnfort in all seiner Pracht bei uns auf. Der Bluesrock dieses agilen Terzetts gehört dabei mit Entschiedenheit zur derberen, deftigeren und - im besten Sinne - dreckigeren Machart. Die versierten Musiker hauen nämlich mit der Nonchalance langjähriger Erfahrung und der Vehemenz zeitloser Verehrung auf Felle und Saiten ein. Ehrlicher und schweißtreibender Bluesrock, Rock ’n’ Roll, Slide ’n’ Roll: da bleibt kein Auge trocken – dafür so mancher Mund offen. (21Uhr - AK 14,-)

 

 

 

 

Dienstag, 6.10.2020

 

Aynsley Lister

Blues Rock, England

Aynsley Lister (vcls/gtr), Andre Bussing (kbrds), Steve Amadeo (bss), Boneto Dryden (drms)

 

Bereits seit einigen Jahren sieht Aynsley Lister regelmäßig in unserem kuscheligen Etablissement vorbei. Wer ihn bisher verpasst hat, hat nun die Gelegenheit diesem Vollprofi in aller Ausführlichkeit zu lauschen. Wer ihn kennt, kommt sowieso. Der Autodidakt gehört seit Langem zu den ganz großen unter den Rockgitarristen und viele betrachten ihn als einen der Besten. Er hat bereits die Bühne mit Walter Trout, John Mayall, Robert Gray oder auch Lynyrd Skynyrd geteilt – das kann nicht jeder behaupten. Dazu kommt eine unglaubliche Produktivität: Derart viele Alben haben sonst nur doppelt so alte Musiker veröffentlicht. Und da sein letzter Besuch mal wieder ein Jahr her ist, können wir uns auf jede Menge neue und geile Musik freuen! (20Uhr - AK 19,-)

 

 

 

 

Donnerstag, 8.10.2020

 

Newtone Cowboys

Country, Bremen

Andy Mcgill (vcls/hrp), Harald Pfeiffer (vcls/gtr), Ralf Schneeberg (hrp/pn/vcls), Frank Toman (bss), Michael Mick Einecke (drms)

 

Die New Tone Cowboys werden uns heute nicht ganz überraschend mit New Country und Countryrock beehren. Dabei kommen Songs von George Strait, Garth Brooks, Alan Jackson, Dwight Yoakam, Jason AlDean oder Sawyer Brown zu Gehör. Aber auch Elvis und Gary Moore oder auch Prince und Robbie Williams haben, in dezent angepasster Form, Platz im Repertoire der Neustädter Cowboys. Jede Menge Spaß und ein hohes musikalisches Niveau sind Garant für beste Unterhaltung, und zwar ausdrücklich nicht nur für Country-Fans. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 9.10.2020

 

V8

Rock, Bremen

Jörg Woitaschik (vcls/gtr), Matthias Pfeiffer (gtr/vcls), Julez (bss), Jens Wellbrock (drms)

 

Von Hardrock über Rhythm ’n’ Blues bis zur Powerballade: V8 ist ein Rock'n'Roll Motor, der schon im unteren Drehzahlbereich massig Kraft und Druck entwickelt. V8, das sind gestandene Profis, die ihr Metier verdammt gut beherrschen, sich auf der Bühne nahezu blind verstehen und sich in ihrem wilden, ausgelassenen Tun bestens ergänzen. Die Musik, eigene und bekannte, ist schweißtreibend, vielfältig und dynamisch und wenn die Jungs richtig durchtreten, sind sie kaum zu bremsen. Somit macht der Sound von V8 jede Menge Vergnügen und lohnt in jedem Fall das Zuhören. V8: die amtliche Rock ’n’ Roll-Maschine ihres Vertrauens. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 10.10.2020

 

Nebenwirkung

Degenerate Idol / Rübenschneider

Punk / Garage Punk Rock / Rock 'n' Roll & Punk, Bremen

Nebenwirkung: Holgi (vcls/bss), Todde (gtr), Junkie (gtr), Kanne (drms)

 

Rübenschneider: Matzek Rübenschneider (gtr), Dodek Rübenschneider (gtr), Rallek Rübenschneider (bss), Olek Rübenschneider (drms)

 

Degenerate Idol: Bert F. (vcls), Space (gtr/vcls), Jako (bss), Matthias (drms)

 

Heute hat der Club den Punk – und wie! Los geht‘s mit Nebenwirkung, der vermutlich dienstältesten Bremer Punkrockband. Die Jungs spielen Alles, was knallt und kracht und das mit Enthusiasmus und routiniertem Können. Degenerate Idol sind auch schon etwas länger im Geschäft. Hier gibt’s energiegeladenen Punk mit großem Respekt für die Anfänge in den 70ern und einem guten Schuss Rock’n’Roll und Ska! Engagiert und gutgelaunt: Degenerate Idol macht allen Spaß, sogar sich selbst! Und das merkt man ihrer Spielfreude an. Rübenschneider spielen Punk ´n´ Roll. Das hört sich so an wie es sich liest: schnell, hart, rockenrollig und verdammt unterhaltsam. Dass die vier bekennenden Kneipenenthusiasten ihre Musik als Bauernhausmusik bezeichnen, sollte man getrost ignorieren. Rübenschneider brettert durch die Musikgeschichte der vergangenen fünfundsechzig Jahre. Zudem gibt’s heute Songs von ihrer nahezu brandneuen CD zu hören. Und da an einem solchen Abend normalerweise sozialer Gruppentanz auf dem Programm steht: Dank Corona ist das SITZEN während des Konzerts keine Option sondern bedauerliche Pflicht! (21Uhr - AK 10,-)

 

 

 

 

Dienstag, 13.10.2020

 

Panzerballett

Kilter

Jazz-Metal, München / USA

Panzerballett: Jan Zehrfeld , Josef Doblhofer (gtr), Florian Fennes (sxfn), Gerd Boelicke (bss), Gergo Borlai (drms)

 

Kilter: Andromeda Anarchia (vcls), Thomas Puybasset (sxfn), Laurent David (bss), Maxime Zampieri (drms)

 

Panzerballett, DIE Jazz-Metal-Band mit dem wundervoll plüschig-militanten Namen, sieht nach einer kleinen Blues Club-Pause endlich wieder vorbei. Stilistisch muss man sich das Werk der Truppe etwa so vorstellen, als ob John Coltrane, Frank Zappa oder die „Kulturzeit“-Titelmelodie mit Metal verdichtet, mit Jazz gemischt und nach eigenem Gusto durchgerührt werden. Dazu kommen Eigenkompositionen, die man so ganz sicher auch nicht jeden Tag hört, da die „normalen“ Hörgewohnheiten völlig über den Haufen geworfen werden. Hierzu ein kleines Zitat von Dweezil Zappa: "Very well done. Normally, I don't like people re-arranging my father's music but this was a pleasant surprise." So hört sich Musik des 21sten Jahrhunderts an! Zum Warmwerden haut Kilter dem Publikum Metal Jazz um die Ohren. (20Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 14.10.2020

 

Switch On

Akustik Rock, Bremen

Michael Gehrken (gtr/vcls), Peter Meyer (gtr/vcls), Goswin Wienholt (bss/vcls), Rolf Engel (prcssn/vcls)

 

Switch On sind vier Herren im besten Alter, die seit vielen Jahren in ihrer Freizeit und aus Spaß an der Freude ihren ganz eigenen Rock spielen. Und nach 10 Jahren im Blues Club kann man mit Fug und Recht von einer Institution sprechen. Obwohl die Wurzeln unverkennbar in der erdigen und wilden Rockmusik der siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts liegen, sind die Einflüsse und Entwicklungen der Jahrzehnte nicht spurlos an der Band vorbeigegangen und haben Eingang in den aktuellen Sound gefunden. In klassischer Besetzung lassen es die vier Herren ordentlich krachen – wobei die eine oder andere Ballade auch schon mal zum Träumen einlädt. Wer Lust auf außergewöhnliche und dennoch eingängige Rockmusik hat, wird hier bestens bedient. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 15.10.2020

 

Mezz

Heavy Blues, Boston

Stephan Hart , Rick Kolow , Jeff Mezzrow (vcls/gtr)

 

Vor langer, langer Zeit… es war 2006, um genau zu sein, da trat im Blues Club das letzte Mal Jeff Mezzrow mit seiner Band auf. Und wie! Die geniale Melange aus Blues-, Funk-, Soul- und Rock-Songs war durchaus in der Lage, Tote zu erwecken. Hier trafen eine geniale Stimme auf wahrhafte Könnerschaft an den Instrumenten. Seit 2004 ist Jeff Mitglied der Blue Man Group in Berlin, und hier tat er sich mit Christoph von Sonnenburg und Andi Wisbauer zusammen um wieder auf Tour zu gehen. Zu Bestaunen gibt es nicht nur Klassiker der Band, sondern auch neues Material wird präsentiert. Da sich an der grundlegenden Genialität der Band nichts geändert hat, freuen wir uns unbändig auf ein Konzert, bei dem 60er Rock auf Psychedelia, Soul auf Blues und Genie auf Wahnsinn trifft! (20Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Freitag, 16.10.2020

 

Dead Rock Pilots

Rock Cover, Bremen

Patrick Grosser , Stefan Rotzoll , Jörg Häusler , Timo Südhoff (vcls), Nick Engel (bss)

 

Mit den Dead Rock Pilots kündigt sich eine Band an, deren Rock-Show das Prädikat „unvergesslich“ ganz zu Recht trägt! Um das zu unterstreichen haben die Piloten nicht nur einen wirklich coolen Bandnamen, sondern nehmen den Zuhörer auch noch auf eine Achterbahnfahrt durch dreißig Jahre Rockgeschichte mit, so dass uns sowohl Klassiker als auch aktuelle Hits im unvergleichlichen Dead Rock Pilots-Sound erwarten. Die muntere Mischung aus Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Gun, Lenny Kravitz, Metallica und vielen anderen ist definitiv für jeden Rockfan ein Rundumglücklichpaket – das professionell und laut daher kommt! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 17.10.2020

 

Forgotten Sons

Marillion-Cover, Münster

Nico Würsching (vcls), Steffen Stuhr (gtr), Robert Pflug (kbrds/vcls), Udo Daum (bss), Jürgen Link (drms)

 

Die Band Marillion samt ihres Ex-Sängers Fish gilt vielen immer noch als DIE Neo-Prog-Formation überhaupt. Vor allem das Album Misplaced Childhood mit den beiden größten Single-Erfolgen der Band, Kayleigh und Lavender, hat bleibenden Eindruck in der Musikgeschichte hinterlassen. Und genau dieses Album wird uns heute vom Marillion-Tribute-Projekt Forgotten Sons zu Gehör gebracht. Außerdem gibt es Klassiker der übrigen Alben zu hören, die bei Konzerten der Originalband eher nicht aufgeführt werden. Dabei ist nicht nur die Stimme des Sängers der Forgotten Sons verdammt nah am Original, auch der Rest der Band verzückt mit einem Auftritt, der einen sofort auf eine Zeitreise in die 1980er mitnimmt. Und nicht nur die Presse ist voll des Lobes über unsere heutigen Protagonisten. Auch der Marillion-Fanclub „The Web Germany“ ist immer wieder begeistert! (21Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Dienstag, 20.10.2020

 

Ulrich Ellison & The Tribe

Blues & Rock, USA

Ulrich Ellison (vcls/gtr), Cole El-Saleh (kbrds), Sabine Ellison (bss/vcls), Joel Duhon (drms/vcls)

 

Ulrich Ellison, mehrfach ausgezeichneter Künstler, nimmt heute das Publikum mit auf eine musikalische Reise, die bei traditionellem Blues startet und bei zeitgenössischer Rockmusik endet. Ulrichs Gitarrenspiel lässt sich als ökonomisch bezeichnen: Es hebt die Essenz des Songs punktgenau hervor. Gemeinsam mit seiner Rhythmusabteilung Marke „keine Gefangenen“ erwartet uns heute ein Konzert, bei dem auf Blues basierende Jams genauso zu hören sein werden wie dezent poppige Songs oder Progressive Rock. Dieser Meister sei hiermit wärmstens ans Herz gelegt! (20Uhr - AK 17,-)

 

 

 

 

Mittwoch, 21.10.2020

 

Cascha

Tamino Monka

Deutsch Pop & Rock / Singer & Songwriter, Bremen

Cascha: Carsten (vcls), Artur (gtr), Jochen (kbrds), Immo (bss), Andreas Pfaar (drms)

 

Tamino Monka (vcls, gtr)

 

Cascha präsentieren eigene Songs mit Ohrwurmcharakter und deutschen Texten, die vom Leben zwischen Himmel und Hölle und von allem was denkbar und undenkbar ist handeln. Mal leise, mal laut, mal langsam und dann wieder etwas schneller. Der Band geht es darum die Zuhörer auf eine Reise zu Geschichten mitzunehmen, die jeder in sich trägt. Cascha spielt Musik fernab vom Mainstream-Pop, die ins Ohr geht, das Herz trifft, im Kopf bleibt und die Beine zucken lässt. Als Special Guest wird Tamino Monka das Publikum mit seiner Stimme verzücken. Denn dieser junge Mann singt so gut, dass er schon mit so mancher Größe des Showgeschäfts zusammengearbeitet hat und bei The Voice auch ziemlich weit kam. Das Talent scheint in der Familie zu liegen: Onkel Matthias ist bei uns ja bestens bekannt. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 22.10.2020

 

Planet

Fuzzerati

Power Pop / Psychedelic Heavy & Blues Rock, Bremen

Planet: Ralf Stahn (bss), Robert Rausch (bss), Kai Jürgens (drms)

 

Fuzzerati: Torben (gtr), Pieter (bss), Julian (drms)

 

Planet ist eine Musikband. Das ist sicher. Sicher ist auch, dass sich hier die musikalischen Urgesteine Ralf Stahn, Robert Rausch und Jens Peter Fuhse zusammen getan haben. Das bedeutet, dass hier Personal so illustrer Combos wie Icy Roads, Turboflowers oder Verstärker aufeinander trifft. Wir wissen ebenfalls, dass die Herren ihr Handwerk perfekt beherrschen. Was wir nicht wissen, ist was für Musik das Publikum heute erwartet. Wir setzen auf die Neugierde unserer aufgeschlossenen Besucherinnen und Besucher. Zum Warmwerden spielt Fuzzerati auf. Das ist ein junges Trio aus Bremen das sich musikalisch gerne rein instrumental im Bereich Psychedelic/Rock/Blues treiben lässt. So werden die Songs gerne mal länger zelebriert um ein intensiveres Eintauchen für Musiker und Hörer zu ermöglichen. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als Instrumental Space Kraut Blues. Heute dürfen wir ihr Debüt-Konzert erleben. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 23.10.2020

 

Crossfire

Rock, Bremen

Günter Hoffmeister (vcls), Tobias Winkler (vcls/hrp), Peter Luttkus (gtr/vcls), Martin Nickel (gtr/vcls), Lennart Schulz (kbrds/vcls), Ralf Zander (bss), Arend Mester (drms), Henry Motzkus (prcssn)

 

Crossfire steht seit fast vierzig Jahren für Rock mit deutschen Texten. Und was für welche! Wenn eine CD „Gretes Hits“ heißt, hat man schon mal eine ungefähre Vorstellung davon, was das Publikum erwartet: Knackige Gitarren auf einem soliden Fundament aus Keyboards, Bass, Schlagzeug und Percussion. Und neben Rock-Klassikern in der „Crossfire-covert-in-Deutsch“-Version und eigenen Machwerken verspricht die Band auch diesmal wieder Unplugged-Songs. Somit erwartet uns, wie inzwischen nahezu alljährlich, ein langer Konzertabend samt mitreißender Show und schweißtreibender Unterhaltung. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Samstag, 24.10.2020

 

Headbangers Nightmare

Scenery

Metal & Hard Rock Cover / Heavy Metal, Bremen

Headbangers Nightmare: Uschi Hertzberg (vcls), Frank Badenhop (gtr), Thomas Witt (gtr), Joshua Hoffmann (bss), Andre Gertjejanssen (drms)

 

Scenery: Chris (vcls), Holger (gtr), Frank (bss), Frank (drms)

 

Heute gibt es einen wohligen Doppelschlag Rock: Headbangers Nightmare, das sind… was soll der Sch..ß? Ihr wisst, wer das ist, ihr wisst, was sie machen und höchstwahrscheinlich ist so ziemlich jeder Clubbesucher schon einmal zu Gast gewesen, wenn sich gefühlt 150 Musiker auf unserer Bühne drängeln. Jedoch: Dank Corona fällt die Rudelbildung dies Jahr aus. Damit sich Headbangers Nightmare jedoch nicht ganz so einsam fühlt, treten heute ebenfalls die gleichfalls wohl bekannten und gelittenen Jungs von Scenery auf. Klassiker von AC/DC, Judas Priest, Motörhead und Iron Maiden sind hier ebenso dabei wie moderner Metal á la Disturbed, Machine Head, Knorkator und Rage against the Machine, zur Auflockerung gibt’s Tears for Fears oder CCR, alles mit gebotener Härte, Können und jahrzehntelanger Erfahrung. So wird’s dann doch noch etwas kuschelig im Club. (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Dienstag, 27.10.2020

 

Tammos LieblingsBand

Akustik, Bremen

Pauline Böse (vcls), Kristian Bunte (gtr), Erik Schäfer (gtr/kll), Lennart Krämer (cjn), Kim Fangmann (bss)

 

Unsere heutigen Protagonisten haben sich an der Uni kennengelernt. Das erklärt vielleicht den etwas extravaganten Bandnamen (Unikum, ihr wisst schon). Das Quintett beschreibt sich selbst als Singersongwriter-Akustikkapelle auf dem Radweg, das uns durch die Höhen und Tiefen des Lebens mitnimmt. Und das tut sie mit einer durchaus ungewöhnlichen Instrumentierung, zu der auch Ukulele und Cajon gehören. Außerdem behaupten die Dame und die Herren dass sie ehrlich und optimistisch sind, aber manchmal etwas neben der Realität liegen. Das lässt sich schwer überprüfen, die Musik kommt jedoch genauso rüber und ermöglicht ein interessantes und beglückendes Hörerlebnis. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Mittwoch, 28.10.2020

 

Wednesday Nine

Rock, Pop & Classic Rock Cover, Bremen

Sarah (vcls), Gerrit Winter (gtr), Frank (gtr), Peter (bss/vcls), Jan-Philipp (drms)

 

Heute finden sich fünf Musikerinnen und Musiker ein, die einfach Mal covern wollten. Jedoch nicht nur den üblichen Krams: Neben AC/DC und Black Sabbath bringt die Band auch Foo Fighters oder Kings of Leon auf die Bühne. Hier trifft „Hot stuff“ auf „Superstition“ und „Walking on sunshine“ auf „White Wedding“ und das ist nun wirklich nicht alltäglich. Da alle Protagonisten über ordentlich Erfahrung in den verschiedensten Musikstilen verfügen können wir uns auf ein kunterbuntes Bergfest freuen. Und vielleicht finden wir sogar heraus, was der Name der Band bedeutet. (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Donnerstag, 29.10.2020

 

Die Stehpisser

Garage Rock & Country, Bremen

 

Axel Antpöhler-Golz (vcls/kkrdn), Wolfgang Hildebrand (gtr/vcls), Andreas Tabukasch (gtr/hrp/vcls), Pit Mau (bss/vcls), Dr. Ekkehard Wolf (drms/vcls)

 

Ein Bandname mit hohem Wiedererkennungswert: Die Stehpisser. Dabei wird von der Bühne schallen, was die Band nach eigener, unbescheidener Meinung für die beste Musik der letzten vierzig Jahre hält: Tony Joe White, Tom Waits, Townes van Zandt, Jim Carol, Ramones, Bobby Dylan, Rolling Stones, Van Morrison, Edgar Broughton, Willy de Ville oder Warren Zevon – die Auswahl der Interpreten ist tadellos, selbiges gilt für die Musik und Bühnenshow der langjährig aktiven Künstler. Dazu kommt noch jede Menge Spaß am gemeinschaftlichen Schaffen, der ganz sicher von der Bühne zum Publikum überspringt! (20Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

Freitag, 30.10.2020

 

Floyd Unlimited

Pink-Floyd-Cover, Bremen

Marco Wulfestieg (vcls/gtr), Gesine Cyl (vcls), Petra Wesseler (vcls), Andreas Niemiecz (gtr), Björn Meyer (kbrds), Frank Schöttl (sxfn), Hansi Wust (bss), Roland Eichner (drms)

 

An diesem Abend wird uns die Musik einer Band präsentiert, der man durchaus einen Hang zum Gigantismus nachsagen kann: Pink Floyd. Die Bremer Formation Floyd Unlimited, zurecht bekannt für großartige Interpretationen der Sternstunden des Melodic und Progressive Rock, hat bereits gezeigt, dass sie diese Musik auch ohne Licht- und Lasershow, quadratkilometergroße Videowände und Quadrophonie authentisch und absolut mitreißend rüberbringen kann. Die vielköpfige Band bringt selbst auf kleinsten Bühnenbrettern Pink Floyd überzeugend, ehrlich und ohne Umwegedirekt in die Blutbahn. Ein Muss! (21Uhr - AK 18,-)

 

 

 

 

Samstag, 31.10.2020

 

Vagabonds

Thin-Lizzy-Cover, Bremen

Michael Jason Janßen (vcls/gtr), Frederic Fred Drobnjak (gtr), Öleck (bss/vcls), Michael Mick Einecke (drms)

 

Und hier kommt ein Highlight nicht nur für Fans von Phil Lynott und Thin Lizzy: „Verdammt, war das gut“ ist der Satz, den man so oder so ähnlich nach einem Vagabonds-Konzert hört, auch, aber nicht nur von Menschen, die Phil Lynott und Konsorten noch live erlebt haben. Den Vagabonds hört man in jeder Konzertminute an, dass sie das, was sie covern, oder besser noch interpretieren, voll offensichtlicher Inbrunst schon quasi mit der Muttermilch eingesogen haben – und genau das macht die Qualität aus. Und sollte irgendjemand wirklich nicht wissen, wessen mit Kultstatus behaftete Musik hier heute Abend präsentiert wird: wer „The Boys Are Back In Town“ oder „Jailbreak“ tatsächlich noch nicht gehört hat, sollte einen Hörgeräteakustiker seines Vertrauens aufsuchen! (21Uhr - Eintritt frei)

 

 

 

 

 

Vorankündigungen

 

Di, 03. 11. 2020

Blue Monday Kings

Do, 05. 11. 2020

Man

Fr, 06. 11. 2020

Double-O-Soul

Sa, 07. 11. 2020

Depeche Mode Revival

Di, 10. 11. 2020

Tranquil Binge

Mi, 11. 11. 2020

Vis-A-Vis

Fr, 13. 11. 2020

Rebel By Law

Sa, 14. 11. 2020

Joon & The Soulmates

Di, 17. 11. 2020

Mundane

Mi, 18. 11. 2020

Local Radio's Rocking Safari

Do, 19. 11. 2020

Thorbjörn Risager & The Black Tornado

Sa, 21. 11. 2020

Demon's Eye

Di, 24. 11. 2020

Martin Turner ex Wishbone Ash

Mi, 25. 11. 2020

DICED

Do, 26. 11. 2020

Red Cat Rocker

Fr, 27. 11. 2020

Hiss

Sa, 28. 11. 2020

Soulfamily

Di, 01. 12. 2020

Ben Moske

Mi, 02. 12. 2020

NeverTooLate

Do, 03. 12. 2020

Green For A Day

Fr, 04. 12. 2020

Stone

Sa, 05. 12. 2020

Stone

Di, 08. 12. 2020

Electric Owl

Mi, 09. 12. 2020

Bobbies

Do, 10. 12. 2020

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 11. 12. 2020

Rossi

Sa, 12. 12. 2020

Winehouze

Di, 15. 12. 2020

Andy & The Beat Boys

Mi, 16. 12. 2020

Rock Passion

Fr, 18. 12. 2020

Hannes Bauer

Sa, 19. 12. 2020

Abi Wallenstein & Blues Culture

Mi, 23. 12. 2020

Rusty 66

Fr, 25. 12. 2020

Scenery

Sa, 26. 12. 2020

Captain Candy

Mo, 28. 12. 2020

Led Zep

Di, 29. 12. 2020

Karo Buben

Mi, 30. 12. 2020

Harbor Inn Sessions II

Do, 31. 12. 2020

Coverdeal

Sa, 02. 01. 2021

Stay Hungry

Mi, 06. 01. 2021

Bongo In A Bubble

Do, 07. 01. 2021

Jelly Baker

Fr, 08. 01. 2021

Iron Priest

Sa, 09. 01. 2021

Starmen

Mi, 13. 01. 2021

Noredline

Do, 14. 01. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Sa, 16. 01. 2021

B.B. & The Blues Shacks

Mi, 20. 01. 2021

TrackDrive

Do, 21. 01. 2021

UC Blues

Fr, 22. 01. 2021

Checkin' Up

Sa, 23. 01. 2021

Soulala

Di, 26. 01. 2021

Danny Bryant

Mi, 27. 01. 2021

Superdiva

Do, 28. 01. 2021

Caliber 38

Fr, 29. 01. 2021

Most Fabulous Long Gone Dicks

Sa, 30. 01. 2021

ReCartney

Mo, 01. 02. 2021

Humps

Do, 04. 02. 2021

Piet Gorecki Trio

Mo, 08. 02. 2021

The Animals

Do, 11. 02. 2021

One Shot Blues

Mi, 17. 02. 2021

Trongone Band

Do, 18. 02. 2021

Mitch Ryder

Fr, 19. 02. 2021

Chili Con Pepper

Sa, 20. 02. 2021

Voodoo Child

Mo, 22. 02. 2021

Fido plays Zappa

Mi, 24. 02. 2021

Carvin Jones Band

Do, 25. 02. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 26. 02. 2021

Tribute to Status Quo Band

Sa, 27. 02. 2021

My'tallica

Mi, 03. 03. 2021

Bad Temper Joe Band

Do, 04. 03. 2021

Moon Fever

Fr, 05. 03. 2021

Steve Baker & the Live Wires

Sa, 06. 03. 2021

Achtung Baby

Di, 09. 03. 2021

High South

Mi, 10. 03. 2021

Blancker Sound

Do, 11. 03. 2021

CCR Revival Band

Fr, 12. 03. 2021

Rob Tognoni

Sa, 13. 03. 2021

Brothers In Arms

Mo, 15. 03. 2021

Shakatak

Di, 16. 03. 2021

Samantha Martin & Delta Sugar

Fr, 19. 03. 2021

Larry & The Handjive

Sa, 20. 03. 2021

Flying Soul Toasters

Mo, 22. 03. 2021

Laura Cox Band

Mi, 24. 03. 2021

Sari Schorr & The Engine Room

Do, 25. 03. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 26. 03. 2021

Pitchback

Sa, 27. 03. 2021

Tucson

So, 28. 03. 2021

Hands'N'Wood Electrified

Mi, 31. 03. 2021

Blank Manuskript

Do, 01. 04. 2021

Rosanna

Sa, 03. 04. 2021

Dead Rock Pilots

Di, 06. 04. 2021

Otis

Mi, 07. 04. 2021

Roll On Mouche

Do, 08. 04. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 09. 04. 2021

Rihm Shots

Sa, 10. 04. 2021

Rockfire

Di, 13. 04. 2021

Crystal Ball

Mi, 14. 04. 2021

Vanja Sky

Do, 15. 04. 2021

Ann Doka

Fr, 16. 04. 2021

Dust N' Bones

Sa, 17. 04. 2021

Dust N' Bones

Di, 20. 04. 2021

Gerry McAvoy's Band Of Friends

Mi, 21. 04. 2021

Vargas Blues Band feat. John Jagger

Do, 22. 04. 2021

Die Hankes

Fr, 23. 04. 2021

Whiteshake

Sa, 24. 04. 2021

Voodoo Lounge

Di, 27. 04. 2021

Ulrich Ellison & The Tribe

Mi, 28. 04. 2021

Roundabout / Critflags

Do, 29. 04. 2021

Sun House Blues Band

Fr, 30. 04. 2021

Pfefferminz

Sa, 01. 05. 2021

Rebel Monster

Mo, 03. 05. 2021

The Stiff play The Spliff Radio Show

Di, 04. 05. 2021

Tommy Castro & The Painkillers

Mi, 05. 05. 2021

Penny Krawatte

Do, 06. 05. 2021

Lederrock

Fr, 07. 05. 2021

Mob Rules

Sa, 08. 05. 2021

Wild Black Jets

Di, 11. 05. 2021

Bywater Call

Fr, 14. 05. 2021

Ancst / Deadborn / Fear Connection / Yardfield Colony / New World Depression

Sa, 15. 05. 2021

Moore & More

So, 16. 05. 2021

Wille & The Bandits

Do, 20. 05. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 21. 05. 2021

Bremen Blues Rock Experience

Sa, 22. 05. 2021

Number One Band

So, 23. 05. 2021

Green Blues Band

Do, 27. 05. 2021

Black Sheep Burning

Fr, 28. 05. 2021

Floyd Unlimited

Sa, 29. 05. 2021

Mad Dog Blues Band

Do, 03. 06. 2021

Krissy Matthews

Fr, 11. 06. 2021

Bad Intention / Sloppy Joe's

Fr, 18. 06. 2021

Sister Moon

Mi, 23. 06. 2021

Robert Jon & The Wreck

Do, 24. 06. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Mi, 30. 06. 2021

Lutz Hiller and Dogs

Do, 01. 07. 2021

Bourbon Preachers

Fr, 02. 07. 2021

Bremer Krautsalat

Sa, 03. 07. 2021

Deutsch-Schwedisches Rockprojekt VII

Fr, 09. 07. 2021

Delta Crabs Reloaded

Sa, 10. 07. 2021

White Star

Do, 15. 07. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 16. 07. 2021

House Of Rock

Sa, 17. 07. 2021

Why Not

Fr, 23. 07. 2021

W:O:A Warm-up Party

Sa, 24. 07. 2021

Dirt Red

Do, 12. 08. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 13. 08. 2021

Still No Doubt

Sa, 21. 08. 2021

Rosa & Die Wilden Jungs

Do, 26. 08. 2021

Courtney Yasmineh

Sa, 28. 08. 2021

Shiloblaengare

Mi, 01. 09. 2021

Black Mojo Crew

Do, 02. 09. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 03. 09. 2021

Winterstorm

Di, 07. 09. 2021

Highfield Lane

Mi, 08. 09. 2021

Dr. Cleanhead

Sa, 11. 09. 2021

My'tallica

Fr, 17. 09. 2021

Kiss Forever Band

Mi, 22. 09. 2021

Stacie Collins

Do, 23. 09. 2021

Little Caesar

Fr, 24. 09. 2021

667-The Neighbour Of The Beast

Fr, 01. 10. 2021

Living Theory

Sa, 02. 10. 2021

Rhiannon

Do, 07. 10. 2021

Almost Three

Sa, 09. 10. 2021

Nebenwirkung

Fr, 15. 10. 2021

Dead Rock Pilots

Sa, 16. 10. 2021

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Sa, 23. 10. 2021

Headbangers Nightmare & Friends

Di, 26. 10. 2021

Stan Webb's Chicken Shack

Do, 28. 10. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Fr, 29. 10. 2021

Crossfire

Mi, 03. 11. 2021

Sacrilege

Do, 11. 11. 2021

Dani Wilde & Band

Fr, 12. 11. 2021

11 Bremer Metal Festival

Sa, 13. 11. 2021

11 Bremer Metal Festival

Sa, 20. 11. 2021

Soulfamily

Sa, 27. 11. 2021

Demon's Eye

Mi, 01. 12. 2021

NeverTooLate

Do, 02. 12. 2021

Jack Moore

Do, 09. 12. 2021

Local Radio's Rocking Safari

Do, 23. 12. 2021

Rusty 66

Di, 22. 03. 2022

Layla Zoe

Mi, 07. 09. 2022

Dr. Cleanhead

 

 

 

Stand: 18. September 2020